fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kaufunger Wald: 16.02.2006 17:38

Kaufunger Wald

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kaufunger Wald ist ein bis 643 m hohes, langgestrecktes Mittelgebirge in Nordost-Hessen und S√ľd-Niedersachsen ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Gebirgszug befindet etwa zwischen den T√§lern der Fulda im Nordwesten und Westen, der Werra im Nordosten und Osten, der Gelster im Osten, der Velmede (ein kleiner Zufluss der Wehre) im S√ľdosten und der Losse im S√ľdwesten. Er breitet sich zwischen Kassel im Westen, Hann. M√ľnden im Norden, Eschwege im Osten und Hessisch Lichtenau im S√ľden aus. Im S√ľdwesten grenzt der Kaufunger Wald - jenseits des Lossetals - an die S√∂hre, im Nordwesten - jenseits des Fuldatals - an den Reinhardswald .

Zusammen mit dem Hohen Mei√üner und gro√üen Teilen der eben genannte S√∂hre, die beide nicht zum Kaufunger Wald geh√∂ren, bildet er den Naturpark Mei√üner-Kaufunger Wald, an den sich im Norden der Naturpark M√ľnden anschlie√üt. W√§hrend sein S√ľdteil vom zuerst genannten Naturpark eingenommen wird, liegt sein Nordteil im zuletzt erw√§hnten.

Der höchste Berg Kaufunger Walds ist der stark bewaldete Hirschberg mit 643 m Höhe, jedoch erhält man vom Bilsteinturm, der sich auf dessen zweithöchsten Gipfel - Bilstein (641 m) - befindet, eine deutlich bessere Aussichtsmöglichkeit.

Umgangssprachlich werden teils auch noch der Stifts- und Staatswald Kaufungen, die sich jeweils mit zum Beispiel diesen darin liegenden Bergen Bielstein, Michelskopf und dem Gro√üen- und Kleinen Belgerkopf westlich des Losseabschnitts s√ľdlich von Kaufungen befinden, zum Kaufunger Wald gez√§hlt. Geologisch betrachtet z√§hlt dieser Bereich eher zur S√∂hre.

Geologie

Die Berger des Kaufunger Walds bestehen aus einer etwa 80 Millionen Jahre alten Bundsandsteinplatte , die von einigen Basaltkegeln und Kohlefl√∂zen durchsetzt ist. Weil diese Platte zum Beispiel durch ab- bzw. eingelagerte Tone teils wasserundurchl√§ssig ist, haben sich einige Moore (z.B. H√ľhnerfeld ) und S√ľmpfe gebildet. Durchzogen ist die Landschaft von zahlreichen Flie√ügew√§ssern, die sich im Lauf der Jahrmillionen teils tief in die Sandsteinplatte eingegraben haben bzw. das Mittelgebirge nach au√üen hin abgrenzen.

Aktivitäten

Der Kaufunger Wald ist aufgrund seiner zahlreichen Wanderwege populär. Radfahrer und Mountainbiker nutzen die Forstwege, um sich fit zu halten und zu erholen. Der jährlich stattfindende Bilstein-Bike-Marathon lockt zahlreiche Aktivisten und Besucher an. In Winter werden zahlreiche Wege zu Loipen umfunktioniert.

Eine Freizeitattraktion ist der Erlebnispark Ziegenhagen bei Witzenhausen-Ziegenhagen.

Verkehrsanbindung

Erschlossen ist der Kaufunger Wald unter anderen durch die Bundesstra√üen B 7, B 80 und B 451, von denen die zwei zuerst genannten zur Bundesautobahn A 7 f√ľhren. Durch den S√ľdwestteil des Kaufunger Walds wird in Zukunft ein noch in Planung befindlicher Abschnitt der A 44 (Kassel-Eisenach) verlaufen; ein anderer Teilbereich dieser Autobahn - bei Hessisch Lichtenau - ist bereits f√ľr den Verkehr freigegeben.

Berge

Zu den Bergen im Kaufunger Wald gehören (inkl. Sifts- und Staatswald Kaufungen):

  • Rohrberg (536 m)
  • Steinbergskopf (ca. 532 m)
  • Exberg (506 m)
  • Gro√üer Belgerkopf (497 u. 500 m) 1 u. 2
  • Kleiner Belgerkopf (ca. 490 m) 1
  • Michelskopf (ca. 485 m) 1
  • H√ľhnerfeldberg (425 m)
  • 1 Berg im Stiftswald Kaufungen
  • 2 Westgipfel 497 m, Ostgipfel 500 m

Gewässer

Zu den größeren Fließgewässern im und am Kaufunger Wald gehören:

  • Fulda, passiert den Kaufunger Wald westlich
  • Gelster, entspringt n√∂rdlich des Hirschbergs
  • Losse, entspringt bei Hessisch Lichtenau
  • Nieste, entspringt am Steinberg
  • Wehre, entspringt s√ľd√∂stlich des Hirschbergs
  • Werra, passiert den Kaufunger Wald √∂stlich

Zu den Stillgewässern im und am Kaufunger Wald gehören:

  • Exbergsee (Wasseroberfl√§che ca. 439 m √ľ. NN), n√∂rdlich des Exbergs
  • Hirschhagener Teiche, s√ľdlich des Rohrbergs, √∂stlich von Hirschhagen
  • Michelskopfseen, √∂stlich des Michelskopfs (Stiftswald Kaufungen)
  • Rommeroder See, westlich des Exbergs
  • Roter See, n√∂rdlich des Langenbergs
  • Steinbergseen, unmittelbar am Kleinen Steinberg verlinkt
  • Steinbergseen, direkt westlich des Steinbergs

Ortschaften

Zu den Ortschaften im und am Kaufunger Wald gehören:

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kaufunger Wald aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kaufunger Wald verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de