fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rheingau: 16.02.2006 15:33

Rheingau

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rheingau ist das rechtsrheinische, zwischen Walluf und Lorchhausen gelegene HĂŒgelland, das sĂŒdwestlich vom Taunus zum Rhein abfĂ€llt. Die Weinlagenbezeichnung "Rheingau" wurde im Osten bis nach Wicker ausgedehnt.

Politisch gehört der Rheingau zum Rheingau-Taunus-Kreis im Bundesland Hessen. Bereits im alten Frankenreich war der Rheingau ein Gau , der von Grafen im Auftrag des Königs verwaltet wurde. Östlich davon befand sich der Niddagau und der Maingau. SĂŒdlich der Oberrheingau und nördlich der Lahngau. Die klimatischen Bedingungen begĂŒnstigen den Weinbau (→ Deutscher Wein ), der in der Region schon zur Zeit von Karl dem Großen betrieben wurde. Zum knapp 3.000 Hektar umfassenden Weinanbaugebiet Rheingau zĂ€hlen noch der Lohrberger Hang in Frankfurt am Main und als Kuriosum der Böddiger Berg in Felsberg (Schwalm-Eder-Kreis).

Rheingauer Weine, insbesondere der Rheingauer Riesling (Weißwein), genießen einen Spitzenruf in aller Welt. BerĂŒhmte Lagen sind AssmannshĂ€user Höllenberg , RĂŒdesheimer Berg , Schloss Johannisberg , Oestricher Lenchen , Steinberger , Rauenthaler Baiken und Erbacher Marcobrunn sowie Kiedricher GrĂ€fenberg .

Die höchste Erhebung des Rheingaus ist die Kalte Herberge (619 m ĂŒ.NN.), eine bewaldete Kuppe oberhalb von Hallgarten in der NĂ€he der Hallgarter Zange (580 m ĂŒ.NN.). Sie ist durch ein Kreuz gekennzeichnet und bequem zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen.

Die landschaftlich reizvolle Region besitzt neben den berĂŒhmten WeingĂŒtern viele Burgen , Schlösser , historische Kirchen und Klöster , die den Rheingau auch fĂŒr Touristen attraktiv machen.

Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Verzeichnis der Klöster und Kirchen im Rheingau (bisher unvollstÀndige Liste)

  • Kloster Eberbach, Eltville (sĂ€kularisiert)
  • St. Florin, Kloster Schönau und Espenschied
  • St. Martin, Lorch
  • St. Bonifatius, Lorchhausen
  • St. Antonius, Wollmerschied
  • St. Katharina, Ransel
  • Heilig Kreuz, Assmannshausen
  • St. Petronilla, Aulhausen
  • St. Jakobus, RĂŒdesheim
  • St. Hildegard und St. Johannes d. T., Eibingen
  • Abtei St. Hildegard, Eibingen
  • St. Laurentius, Presberg
  • Hl. Kreuz, Geisenheim
  • St. Johannes der TĂ€ufer, Johannisberg
  • Wallfahrtskirche Kloster Marienthal , Marienthal
  • St. Michael, Stephanshausen
  • St. Walburga, Winkel
  • St. Martin, Oestrich
  • St. Aegidius, Mittelheim,
  • Mariae Himmelfahrt, Hallgarten
  • St. Vincentius, Hattenheim
  • St. Markus, Erbach
  • St. Peter und Paul, Eltville
  • St. Valentin, Kiedrich
  • St. Martin, Martinsthal
  • St. Antonius, Rauenthal
  • St. Martin, Oberwalluf
  • St. Johannes der TĂ€ufer, Niederwalluf
  • Kloster Tiefenthal, Martinsthal
  • Kloster Nothgottes, Eibingen

Zu den kulturellen Höhepunkten zĂ€hlt das weit ĂŒber die Region bekannte Rheingau-Musik-Festival , das jedes Jahr im Sommer stattfindet.

Weinorte im Rheingau

(ex territorial)= Diese Orte liegen außerhalb des Rheingauer Territoriums, dĂŒrfen aber die Weinbaugebietsbezeichnung "Rheingau" verwenden.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rheingau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rheingau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de