fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Vogelsberg: 13.02.2006 10:36

Vogelsberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Vogelsbergs in Deutschland
Lage des Vogelsbergs in Deutschland

Der Vogelsberg ist ein Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs in Hessen ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Er liegt rund 60 km nord√∂stlich von Frankfurt zwischen Alsfeld, Fulda, B√ľdingen und Nidda. Im Norden schlie√üt sich der Kn√ľll an, im Osten die Rh√∂n, im S√ľdosten der Spessart und im S√ľdwesten die tief liegende Wetterau, die in die Mainebene √ľbergeht.

Vulkan

Der Vogelsberg, eine Gruppe erloschener Vulkane , stellt mit seinen beiden h√∂chsten Erhebungen Taufstein (773 m) und Hoherodskopf (764 m) das gr√∂√üte zusammenh√§ngende Basaltmassiv Europas dar und entstand vor ca. 19 Millionen Jahren. Er entstand im Jungterti√§r , war zehn Millionen Jahre lang aktiv und ist seit sieben Millionen Jahren ruhig. Der Vogelsberg ist eng verbunden mit dem Vulkanismus in der Hessischen Senke, der bis Adelebsen in Niedersachsen seine Spuren hinterlassen hat. Er ist heute doppelt so gro√ü wie der √Ątna, hat 60 km Durchmesser an seiner Basis und √ľberdeckt eine Fl√§che von 2.500 km¬≤ .

In keiner Landschaft Mitteleuropas sind so gewaltige Lavamassen hoch gedrungen wie im Vogelsberg. Der Vogelsberg besteht aus einer Vielzahl von √ľbereinander geschichteten Basaltdecken, die vom Oberwald in einer H√∂he von 774 m ringf√∂rmig und treppenartig zu seinen R√§ndern herabf√ľhren. Der Vogelsberg ist der einzige Schildvulkan in Deutschland.

Oberwald

Das Vogelsbergmassiv bietet Geröllhalden aus Basalt, Hochmoore und urwaldartige Gebiete. Zahlreiche Wanderwege durchziehen nicht nur den Oberwald, dies ist sein zentraler, 600 bis 773 m hoch liegender Plateau-Bereich.

Berge

  • Taufstein (773 m)
  • Hoherodskopf (764 m)
  • Sieben Ahorn (753 m)
  • Herchenhainer H√∂he (733 m)
  • Geiselstein (720 m) Felsgruppe
  • Nesselberg (716 m)
  • Bilstein (666 m) Felsgruppe
  • Gackerstein (663 m)
  • Hauberg (619 m)
  • Burg ND (588 m) Felsgruppe
  • Alte H√∂he (536 m)
  • Naxburg (553 m)
  • Horst (552 m)
  • Hellberg (502 m)

Gewässer

Fließgewässer

Im Vogelsberg entspringen zahlreiche Flie√ügew√§sser , B√§che und Fl√ľsse, die in alle Himmelsrichtungen davonflie√üen.

Stillgewässer

Zu den Stillgewässern des Vogelsberg gehören unter anderen diese Seen und Teiche:

Tourismus

Der Vogelsberg ist f√ľr seine Wintersportgebiete an der Herchenhainer H√∂he (733m) und dem Hoherodskopf ( Alpinski und 55 km Loipen ) bekannt.

Im Sommer k√∂nnen neben Wanderungen viele Fahrradtouren durchgef√ľhrt werden, da mehrere Radwege (Vulkanradweg, Vogelsberger S√ľdbahnradweg ...) gebaut wurden. Ferner fahren Linienbusse des RMV von Stockheim, Nidda, Laubach, M√ľcke und Schlitz/Lauterbach an den Wochenenden mit Anh√§ngern f√ľr Fahrr√§der auf die H√∂hen des Vogelsbergs. So kann man die gr√∂√üten H√∂henunterschiede bequem √ľberwinden.

Der Vulkanradweg und der S√ľdbahnradweg sind geteert; sie k√∂nnen auch von Skatern gut genutzt werden. Ein gro√ües Netz ausgeschilderter thematischer Radwege findet der trainierte Radfahrer vor und im NaturFitnessPark Vogelsberg um die h√∂chsten Kuppen auch 70 km ausgeschilderte Mountainbikestrecken.

Auf dem Hoherodskopf befindet sich das Naturschutz Informationszentrum des Naturparks Hoher Vogelsberg und eine Tourist Information der Stadt Schotten mit t√§glichen √Ėffnungszeiten in den Hauptmonaten April bis Oktober und Weihnachten bis Februar. Hier startet der 8 km lange H√∂henrundweg. Eine besondere Erlebnisqualit√§t bietet auch der Vulkanring Vogelsberg, ein 125 km langer Rundwanderweg durch den Naturpark. Der Bonifatiusweg, die auf den Spuren des Leichenzuges des heiligen Bonifatius von Mainz nach Fulda verl√§uft, quert den Vogelsberg.

Wasserversorgung

Wasser aus dem Vogelsberg sichert seit 1876 neben Wasser aus dem Spessart und dem Hessischen Ried die Trinkwasserversorgung im Rhein-Main-Gebiet, als der Bau einer Wasserleitung aus dem Spessart und dem Vogelsberg nach Frankfurt fertig gestellt wurde. Dies hatte zur Folge, dass Quellen ausfielen, Setzungsrisse in Gebäuden entstanden und streckenweise der Boden absackte. Die Oberhessischen Versorgungsbetriebe (OVAG) sind die größten Wasserförderer im Vogelsberg: Sie pumpen jährlich ca. 30 Millionen Kubikmeter , davon fließt der größte Teil nach Frankfurt am Main.

Siehe auch

Weblinks


Koordinaten: 50¬į 32‚Ä≤ N, 9¬į 14‚Ä≤ O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Zur Traube 35327 Ulrichstein http://www.hotel-zur-traube.de/  06043 / 40 47 0
Landgasthof Groh 35327 Ulrichstein http://www.landgasthof-groh.de/ Kategorie: 2Kategorie: 206645 / 310
Haus Sonnenberg 63679 Schotten http://www.hotel-haus-sonnenberg.de/  0 60 44 / 96 21-0
Adler 63679 Schotten http://www.hotel-adler-schotten.de/  0 60 44 / 10 17
Landhaus Appel 63679 Schotten http://www.hotel-landhaus-appel.de/  0 60 44 / 96 29-0
Bechtold 63679 Schotten http://www.pensionbechtold.de/  06044 / 2907

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vogelsberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Vogelsberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de