fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bundesautobahn 39: 26.01.2006 15:26

Bundesautobahn 39

Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Gesamtl√§nge 57 km
Bundesländer Niedersachsen
Anschlussstellen

Weiterbau nach L√ľneburg beschlossen


Bild:AB-AS-blau.svg (1) Weyhausen / Wolfsburg-Nord B 248 B 188
Bild:AB-Br√ľcke.svg Allerbr√ľcke
Bild:AB-AS-blau.svg (2) Sandkamp
Bild:AB-Br√ľcke.svg Mittellandkanalbr√ľcke
Bild:AB-AS-blau.svg (3) Wolfsburg-West
Bild:AB-AS-blau.svg (4) Fallersleben
Bild:AB-AS-blau.svg (5) Wolfsburg-Mörse
Bild:AB-AS-blau.svg (6) Flechtorf B 248
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (7) Kreuz Wolfsburg/ Königslutter A 2

Bild:AB-AS-blau.svg Scheppau (Sommer 2009)
Bild:AB-AS-blau.svg Cremlingen (Herbst 2006)

Bild:AB-AS-blau.svg (10) Sickte B 1
Bild:AB-AS-blau.svg (11) Braunschweig-Rautheim
Bild:AB-Tunnel.svg Tunnel Lindenbergunnel Ri. Norden, 690 m
Bild:AB-AS-blau.svg (12) Braunschweig-S√ľdstadt
Bild:AB-Tunnel.svg Tunnel Heidbergtunnel Ri. Norden, 379 m
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (13) Kreuz Braunschweig-S√ľd A 395 /B 4
Bild:AB-Br√ľcke.svg Okerbr√ľcke
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (14) Dreieck Braunschweig-S√ľdwest A 391
Bild:AB-AS-blau.svg (15) Braunschweig-R√ľningen B 248
Bild:AB-Tank.svg Tankstelle R√ľningen
Bild:AB-AS-blau.svg (16) Salzgitter-Thiede
Bild:AB-Br√ľcke.svg Br√ľcke Stichkanal Salzgitter
Bild:AB-AS-blau.svg (17) Salzgitter-Lebenstedt-Nord
Bild:AB-AS-blau.svg (18) Salzgitter-Watenstedt
Bild:AB-AS-blau.svg (19) Salzgitter-Lebenstedt-S√ľd
Bild:AB-AS-blau.svg (20) Salzgitter-Lichtenberg
Bild:AB-AS-blau.svg (21) Westerlinde
Bild:AB-AS-blau.svg (22) Baddeckenstedt B 6
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (23) Dreieck Salzgitter A 7
Verlauf der A39

Die Bundesautobahn 39 (Abk√ľrzung: BAB 39) – Kurzform: Autobahn 39 (Abk√ľrzung: A 39) – soll einmal die St√§dte Salzgitter, Braunschweig, Wolfsburg und L√ľneburg verbinden. Momentan klafft noch eine L√ľcke zwischen der AS Sickte und dem AK Wolfsburg/K√∂nigslutter, die jedoch voraussichtlich im Jahre 2009 komplett geschlossen werden wird. Der Abschnitt zwischen Sickte und Cremlingen ist seit dem Fr√ľhjahr 2005 im Bau und soll im Herbst 2006 fertiggestellt werden.

Der Bau des letzten, ca. 7 km langen Teilst√ľcks zwischen Cremlingen und dem AK Wolfsburg/K√∂nigslutter wurde am 18. August 2005 symbolisch von der Staatssekret√§rin Angelika Mertens begonnen. Dieser Abschnitt soll dann 2009 fertiggestellt werden.

Noch v√∂llig in der Planungsphase ist hingegen der Weiterbau ab Wolfsburg in Richtung L√ľneburg.

Inhaltsverzeichnis

X- und I-Variante

Es gab verschiedene Pl√§ne, die Autobahn ab Wolfsburg weiterzuf√ľhren. Definiert und untersucht wurden sie 1995 in der Verkehrsuntersuchung Nord-Ost (VUNO). Bei der so genannten X-Variante, welche unter anderem vom ADAC bef√ľrwortet wurde, verl√§uft sie nach Schwerin und kreuzt bei Salzwedel die A 14, welche von Magdeburg nach L√ľneburg verl√§ngert werden soll.

In einer anderen Planung, der 2004 der Vorzug gegeben wurde, der sogenannten I- oder „Hosentr√§ger“-Variante verl√§uft hingegen die A 14 nach Schwerin und die A 39 nach L√ľneburg. Salzwedel soll dabei durch eine ‚Äěleistungsf√§hige‚Äú Bundesstra√üe , die B 190n , in Ost-West-Richtung an beide Autobahnen angebunden werden. Hierunter ist eine 2+1-L√∂sung zu verstehen. Bei dieser Variante ergeben sich zusammen mit der A 7 drei parallel verlaufende Autobahnen im Abstand von nicht einmal f√ľnfzig Kilometern.

Aus der Diskussion geraten ist dagegen trotz eines Nutzen-Kosten-Faktors (NKF) von 3,5 die G-Variante, die auch den Bau der A 14 zwischen Magdeburg und Schwerin vorsah, aber als Anbindung von L√ľneburg und Wolfsburg Bundesstra√üen favorisierte. Die G-Variante hatte sich in der VUNO 1995 als beste L√∂sung herauskristallisiert, wurde aber aus politischen Gr√ľnden zugunsten der I-Variante (NKF 3,4) verworfen.

Ebenfalls parallel dazu wird momentan zwischen Braunschweig und L√ľneburg die Bundesstra√üe 4 ausgebaut. Die ebenfalls f√ľr den vordringlichen Bedarf angemeldeten Ortsumgehungen zwischen L√ľneburg und Uelzen an der B 4 (Melbeck = NKF 7,5 und Kirchweyhe = NKF 7,6) wurden zur√ľckgestuft mit der Begr√ľndung, dass die A 39 diese Orte nachhaltig entlasten w√ľrde.

Die A 14 gem√§√ü der H-Variante geht im April 2004 ins Raumordnungsverfahren, das im November 2004 mit einer Vorzugsvariante abgeschlossen sein soll. Die A-39-Verl√§ngerung wird hingegen vermutlich auf unbekannte Zeit hinausgez√∂gert.

Besonderheiten

Das Dreieck Salzgitter ist unvollst√§ndig. M√∂chte man aus Richtung Braunschweig/ Berlin in Richtung Hannover weiterfahren, so muss an der Abfahrt Baddeckenstedt auf die B 6 in Richtung Hildesheim gewechselt werden und an der Abfahrt Derneburg in die A 7 eingefahren werden.

Am Dreieck Braunschweig-S√ľdwest folgt die s√ľdliche A 39 dem abzweigenden Strang. Der gerade Strang geht direkt in die A 391 √ľber. Es existieren jedoch Planungen des Stra√üenbauamtes Wolfenb√ľttel zu einem Umbau, die vorsehen, die Teilst√ľcke der A 39 direkt ineinander zu f√ľhren und den Abschnitt zwischen dem Dreieck BS S√ľdwest und dem Kreuz BS S√ľd auf sechs Spuren zu verbreitern, weil es dort einen staugef√§hrdeten Bereich handelt und dieser durch den Weiterbau in Richtung Wolfsburg durch den Durchgangsverkehr von z.B. Frankfurt a. M. und Kassel nach Berlin und Polen noch mehr belastet wird. Im Bundesverkehrswegeplan ist dieser Ausbau aber nur als ‚Äěweiterer Bedarf‚Äú eingestuft, was auf eine Realisierung nicht vor 2015 schlie√üen l√§√üt. Das Stra√üenbauamt Wolfenb√ľttel rechnet hingegen mit einer Fertigstellung zum Jahre 2010 , finanziert durch das Land Niedersachsen.

Die A 395 beginnt nicht direkt am Kreuz BS S√ľd, sondern einige hundert Meter s√ľdlich davon. Die A 39 kreuzt genaugenommen die B 4.

Der F√∂rderturm des stillgelegten Bergwerkes und geplanten Atomm√ľllendlagers Schacht Konrad ist von der Autobahn aus gut zu erkennen.

Weblinks

Zur Auseinandersetzung √ľber die A 39



Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bundesautobahn 39 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bundesautobahn 39 verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de