fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bundesautobahn 100: 14.02.2006 14:43

Bundesautobahn 100

Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Gesamtl√§nge 22 km
Bundesland Berlin
Verlauf
A100
Anschlussstellen
Bild:AB-AS-blau.svg (1) Seestraße
Bild:AB-AS-blau.svg (2) Beusselstraße
Bild:AB-AS-blau.svg (3) Jakob-Kaiser-Platz
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (4) Kreuz Charlottenburg A 111
Bild:AB-Br√ľcke.svg Rudolf-Wissell-Br√ľcke 930m
Bild:AB-AS-blau.svg (5) Siemensdamm
Bild:AB-AS-blau.svg (6) Spandauer Damm
Bild:AB-AS-blau.svg (7) Kaiserdamm B 2 B 5
Bild:AB-AS-blau.svg (8) Kaiserdamm S√ľd B 2 B 5
Bild:AB-AS-blau.svg (9) Messedamm-Nord
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (10) Dreieck Funkturm  
Bild:AB-AS-blau.svg (11) Messedamm-S√ľd
Bild:AB-AS-blau.svg (12) Kurf√ľrstendamm
Bild:AB-AS-blau.svg (13) Hohenzollerndamm
Bild:AB-AS-blau.svg (14) Schmargendorf
(ehem. Kreuz Wilmersdorf Abzweig Steglitz A 104)
Bild:AB-AS-blau.svg (15) Detmolder Straße
Bild:AB-AS-blau.svg (16) Wexstraße
Bild:AB-AS-blau.svg (17) Innsbrucker Platz
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (18) Kreuz Schöneberg A 103
Bild:AB-AS-blau.svg (19) Alboinstraße
Bild:AB-AS-blau.svg (20) Tempelhofer Damm
Bild:AB-AS-blau.svg (21) Oberlandstraße
Bild:AB-AS-blau.svg (22) Gradestraße
(ehem. Dreieck mit der A 102)
Bild:AB-Tunnel.svg Tunnel Britz 1700m
Bild:AB-AS-blau.svg (23) Britzer Damm (im Tunnel)
Bild:AB-AS-blau.svg (24) Buschkrugallee B 179
Bild:AB-Kreuz-blau.svg (25) Dreieck Neukölln A 113
Bild:AB-AS-blau.svg (26) Grenzallee (provisorisch)

Die Bundesautobahn 100 (Abk√ľrzung: BAB 100) ‚Äď Kurzform: Autobahn 100 (Abk√ľrzung: A 100) ‚Äď verl√§uft mitten in Berlin und verbindet in einem S√ľdwestbogen die Bezirke Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf und Neuk√∂lln. Sie war urspr√ľnglich als Ringautobahn konzipiert. Der Ring ist jedoch (noch) nicht geschlossen, was mit der Teilung der Stadt zu Mauerzeiten zu tun hat. Dennoch tr√§gt sie den Beinamen Berliner Stadtring, der nicht zu verwechseln ist mit dem Berliner Ring (A 10).

Die Autobahn endet zur Zeit hinter dem Autobahndreieck Neuk√∂lln an der provisorischen Anschlussstelle Grenzallee. Der Weiterbau der A100 bis zur Frankfurter Allee ist geplant und soll bis 2015 realisiert werden. Ab dem Autobahndreieck Neuk√∂lln f√ľhrt derzeit die Hauptrichtung als A113 weiter Richtung Dresden.

Der Abschnitt um das Dreieck Funkturm gilt mit einer Belastung von 216.000 Kraftfahrzeugen pro Tag (gezählt 1998) als die meistbefahrene Straße Deutschlands und eine der wichtigsten Europas .

Bauwerke

Die Rudolf-Wissell-Br√ľcke wurde von 1958 bis 1961 errichtet. Sie √ľberspannt √ľber 930m in einem Bogen die Gleise der Berlin-Hamburger Bahn und die Spandauer Spree. Einige Aus-/Auffahrten des Autobahndreick Charlottenburg befinden sich auf der Br√ľcke selbst.

Die Tunnelstrecke Sachsendamm zwischen Ausfahrt Innsbrucker Platz und Alboinstra√üe unterquert mehrere Eisenbahnlinien. Am Westende beginnt die Strecke mit dem Tunnel Innsbrucker Platz mit 260m L√§nge unter der Berlin-Potsdamer Eisenbahn. Direkt am Ausgang des Tunnels l√§uft die Strecke als untere Ebene des Kreuz Sch√∂neberg weiter. Hinter dem Kreuz wird die Berlin-Dresdner Eisenbahn unterquert, was neben den Bahngleisen auch mehrere parallele Stra√üenbr√ľcken beinhaltet. Der gel√§ufige Name bezieht sich auf den parallel zur Strecke laufenden Sachsendamm, der jahrzehntelang als Teilst√ľck benutzt werden musste, weil die Strecke unter einem Rangierwerk der Dresdner Eisenbahn durchf√ľhrte, die Verhandlungen mit dem Eigner (mittelbar die DDR ) jedoch ergebnislos blieben.

Der Tunnel Britz wurde im Juli 2000 er√∂ffnet. In den alten Planungen sollte der Tunnel als Hochstrecke gef√ľhrt werden. Bis zum Fall der Berliner Mauer wurde jedoch nicht an eine Ausf√ľhrung gedacht. Bef√ľrchtungen in der Bev√∂lkerung, dass die Autobahn den Ortsteil Berlin-Britz (im engeren Sinne Neubritz) in zwei Teile spaltet, wurden die Planungen ge√§ndert, und der Ortsteil mit einem Tunnel von 1700m L√§nge unterquert. Innerhalb des Tunnels f√ľhrt die Halbausfahrt Britzer Damm in den Ortsteil.

Neben diesen markanten Bauwerken liegen entlang der Strecke weitere bauliche Besonderheiten, wie sie bei nachtr√§glich in eine Stadtstruktur eingearbeitete Autobahnen h√§ufig vorkommen. Durch die beengten Platzverh√§ltnisse im Bereich um den Funkturm liegen dort auf wenigen hundert Metern ein komplexe Ballung von Br√ľcken, Tunneln und Ausfahrten, darunter der 210m langer Tunnel unter dem Rathenauplatz von 1958.

Erweiterung

Der Weiterbau bis zur Landsberger Allee ist in Planung. Die Realisierung wird aber noch mindestens ein Jahrzehnt dauern. Eine Schlie√üung zum Ring ist insgesamt fraglich, da die alten Pl√§ne zur Trassenf√ľhrung immer wieder politisch angegriffen werden. Danach w√ľrde der Nordabschnitt entlang der Seestra√üe ‚Äď Osloer Stra√üe ‚Äď Bornholmer Stra√üe ‚Äď Wisbyer Stra√üe ‚Äď Ostseestra√üe folgen, die st√§dtebaulich immer frei gehalten wurden und breit genug sind, auf der aber heute teilweise eine Stra√üenbahn verkehrt. Zwischen Ostseeplatz und Landsberger Allee muss die Trasse dann zuletzt zwischen dem Volkspark Prenzlauer Berg und dem J√ľdischen Friedhof vorbeigef√ľhrt werden, so dass ein Tunnelbauwerk erwogen wird. Die Anschlussstellen w√ľrden jeweils sehr nahe an die Wohngeb√§ude an der Stra√üentrasse herangef√ľhrt, und ein Autobahnkreuz an der Prenzlauer Promenade zur Anbindung oder Weiterf√ľhrung der A 114 w√§re ein erheblicher Eingriff in die Stadtstruktur. Noch dazu wird bef√ľrchtet, dass dann der Fern- und LKW-Verkehr von der A 13 und A 113 aus Richtung Dresden und Prag nicht mehr √ľber den √∂stlichen Nord-S√ľd Abschnitt des Berliner Ring A 10 (so genannter Ostring) l√§uft, sondern √ľber den k√ľrzeren Weg durch die Stadt.

Siehe auch



Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bundesautobahn 100 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bundesautobahn 100 verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de