fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Harburg: 11.02.2006 18:05

Landkreis Harburg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Harburg Lage des Landkreises Harburg in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Kreisstadt : Winsen (Luhe)
Fläche : 1.244,57 km²
Einwohner : 241.454 (30. September 2005)
Bevölkerungsdichte : 194 Einwohner je km²
Kreisschl√ľssel : 03 3 53
Kfz-Kennzeichen : WL
Kreisgliederung: 42 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Schloßplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Website : kreishaus.landkreis-harburg.de
Politik
Landrat : Axel Gedaschko ( CDU )
Karte
Lage des Landkreises Harburgx in Niedersachsen

Der Landkreis Harburg ist ein Landkreis in der L√ľneburger Heide im Norden von Niedersachsen. Kreisstadt ist Winsen (Luhe). Seine Nachbarkreise bzw. -st√§dte sind im Westen der Landkreis Rotenburg (W√ľmme) und der Landkreis Stade, im Norden die Stadt Hamburg und der schleswig-holsteinische Kreis Herzogtum Lauenburg, im Osten der Landkreis L√ľneburg und im S√ľden der Landkreis Soltau-Fallingbostel. Die beiden gr√∂√üten St√§dte des Landkreises sind Buchholz in der Nordheide mit 40.500 Einwohnern und die Kreisstadt Winsen (Luhe) mit 32.900 Einwohnern. Seevetal ist mit √ľber 40.000 Einwohnern die gr√∂√üte Gemeinde Deutschlands.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Landkreises Harburg geh√∂rte zum Herzogtum Braunschweig-L√ľneburg und kam durch welfische Erbteilungen an das sp√§tere Kurf√ľrstentum Hannover, das ab 1815 K√∂nigreich Hannover hie√ü. 1866 wurde es eine Provinz von Preu√üen . Der Staat Preu√üen bildete im Jahre 1885 den Stadtkreis Harburg, den Landkreis Harburg (aus den bisherigen √Ąmtern Harburg und Tostedt) und den Landkreis Winsen/Luhe (aus dem bisherigen Amt Winsen und der Stadt Winsen). Sitz des Landkreises Harburg wurde die Stadt Harburg (Stadtkreis), welche 1927 mit der Stadt Wilhelmsburg zur Gro√üstadt "Harburg-Wilhelmsburg" vereinigt wurde. 1932 wurden die beiden Landkreise Harburg und Winsen/Luhe zum neuen Kreis Harburg vereinigt. Harburg blieb weiterhin Kreisstadt, obwohl es als eigener Stadtkreis Harburg-Wilhelmsburg nicht zum Kreisgebiet geh√∂rte.

Im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes von 1937 wurde der Stadtkreis Harburg-Wilhelmsburg in die Stadt Hamburg eingegliedert. (siehe Hamburg-Harburg), blieb jedoch zunächst weiterhin "Kreisstadt" des Landkreises Harburg, der bis heute seinen Namen beibehielt. Nachdem das Kreishaus in Harburg im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war, siedelte die Kreisverwaltung 1944 nach Winsen (Luhe) um. Seither ist diese Stadt Sitz des Landkreises Harburg.

Städte und Gemeinden

(Einwohner am 30. Juni 2005)

Einheitsgemeinden

  1. Buchholz in der Nordheide, Stadt, Selbständige Gemeinde (37.751)
  2. Neu Wulmstorf (20.355)
  3. Rosengarten [Sitz: Nenndorf] (13.239)
  4. Seevetal, Selbständige Gemeinde [Sitz: Hittfeld] (41.355)
  5. Stelle (10.984)
  6. Winsen (Luhe), Stadt, Selbständige Gemeinde (32.757)


Samtgemeinden mit ihren Mitgliedsgemeinden

* Sitz der Samtgemeindeverwaltung

  1. Drage (3.651)
  2. Marschacht * (3.569)
  3. Tespe (4.000)
  1. Asendorf (1.803)
  2. Brackel (1.669)
  3. Egestorf (2.402)
  4. Hanstedt * (4.760)
  5. Marxen (1.273)
  6. Undeloh (928)
  1. Appel (1.929)
  2. Drestedt (745)
  3. Halvesbostel (752)
  4. Hollenstedt * (3.066)
  5. Moisburg (1.784)
  6. Regesbostel (1.042)
  7. Wenzendorf (1.271)
  1. Bendestorf (2.251)
  2. Harmstorf (923)
  3. Jesteburg * (7.202)
  1. Eyendorf (1.199)
  2. Garlstorf (1.075)
  3. Garstedt (1.430)
  4. Gödenstorf (968)
  5. Salzhausen * (4.374)
  6. Toppenstedt (2.123)
  7. Vierhöfen (974)
  8. Wulfsen (1.611)
  1. Dohren (982)
  2. Handeloh (2.450)
  3. Heidenau (2.109)
  4. Kakenstorf (1.373)
  5. Königsmoor (659)
  6. Otter (1.510)
  7. Tostedt * (13.367)
  8. Welle (1.250)
  9. Wistedt (1.684)

Verkehr

Der Radfernweg Hamburg-Bremen geht durch den Landkreis. Au√üerdem f√ľhren noch folgende Eisenbahnstrecken durch den Kreis:

  • KBS 110 Hamburg-Winsen-L√ľneburg-Uelzen-Celle-Hannover.
  • KBS 120 Hamburg-Buchholz-Tostedt-Rotenburg-Bremen,
  • KBS 121 Hamburg-Buxtehude-Stade-Cuxhaven (einziger Halt im Kreis Harburg: Neu Wulmstorf),
  • KBS 122 Hamburg(-Neugraben)-Buxtehude-Bremerv√∂rde-Bremerhaven (einziger Halt im Kreis ist ebenfalls Neu Wulmstorf, bis Buxtehude die selbe Strecke wie KBS 121) und
  • KBS 123 (Hamburg-Harburg)-Buchholz-Schneverdingen-Soltau-Walsrode-Bennem√ľhlen-(Hannover)

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Harburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Harburg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de