fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Peine: 11.02.2006 18:45

Landkreis Peine

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Peine Lage des Landkreises Peine in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Verwaltungssitz : Peine
Fl├Ąche : 534,75 km┬▓
Einwohner : 134.510 (30. September 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 252 Einwohner je km┬▓
Kreisschl├╝ssel : 03 1 57
Kfz-Kennzeichen : PE
Kreisgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Burgstra├če 1
31224 Peine
Website : www.landkreis-peine.de
Politik
Landrat : Franz Einhaus ( SPD )
Karte
Lage des Landkreises Peine in Niedersachsen

Der Landkreis Peine ist ein Landkreis im Osten von Niedersachsen. Er grenzt im Westen an die Region Hannover, im Norden an den Landkreis Gifhorn, im Osten an die kreisfreie Stadt Braunschweig und im S├╝den an die kreisfreie Stadt Salzgitter und an den Landkreis Hildesheim. Durch den Kreis verl├Ąuft der Fluss Fuhse .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Landkreis Peine war ein Teil des Herzogtums Braunschweig-L├╝neburg und kam 1815 zu Hannover. 1866 kam das K├Ânigreich Hannover wiederum zu Preu├čen . Die preu├čische Verwaltung richtete die Landkreise 1885 ein, darunter auch Peine.

Die Region hatte seit der Gr├╝ndung der Ilseder H├╝tte 1858 eine Tradition im Bergbau und der Verh├╝ttung . 1976 wurde der Erzabbau eingestellt. Ein tragisches und weithin bekanntes Ereignis in der Geschichte des Landkreises ist das Grubenungl├╝ck in Lengede 1963, bei dem 29 Bergarbeiter ums Leben kamen.

Wappen

Der Landkreis lie├č sich am 18. November 1958 vom nieders├Ąchsischen Innenministerium ein neues Wappen genehmigen. Es zeigt Gunzelins (Gunzelin von Wolfenb├╝ttel-Asseburg, der nach dem Aussterben des Peiner Grafengeschlechtes um 1200 in den Besitz der Grafschaft Peine gelangte) Wolf in doppelter Gestalt, rot auf goldenem Feld, ausw├Ąrts gekehrt und wehrhaft aufgerichtet. Die beiden W├Âlfe stehen also sozusagen auf Wacht f├╝r den Bestand des Kreises Peine gegen die stets gebietshungrigen Wappenl├Âwen der st├Ądtischen Ballungszentren Hannover und Braunschweig. In der Farbgebung des Wappens war man frei, da die Farben des nur auf Schildsiegeln ├╝berlieferten Wappens Gunzelins nicht bekannt sind. Man w├Ąhlte Gold und Rot, die Farben des bisch├Âflichen F├╝rstenstaates Hildesheim, an den das Gebiet des heutigen Landkreises kurz nach Gunzelins Tod gelangte und zu dem es fortan f├╝nfeinhalb Jahrhunderte (bis 1802) geh├Ârte. (Text auszugsweise aus Arnold Rabbow, Neues Braunschweiger Wappenbuch)

St├Ądte und Gemeinden

(Einwohner am 30. Juni 2005)

Einheitsgemeinden

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Peine aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Peine verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de