fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Feldkirchen-Westerham: 05.02.2006 15:32

Feldkirchen-Westerham

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Feldkirchen-Westerham Deutschlandkarte, Position von Feldkirchen-Westerham hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Rosenheim
Geografische Lage :
Koordinaten: 47┬░ 54' N, 11┬░ 51' O
47┬░ 54' N, 11┬░ 51' O
H├Âhe : 551 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 52,24 km┬▓
Einwohner : 10.249 (30. Juni 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 192 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 83620
Vorwahlen : 08063 und 08062
Kfz-Kennzeichen : RO
Gemeindeschl├╝ssel : 09 1 87 130
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ollinger Str. 10
83620 Feldkirchen
Website: feldkirchen-westerham.de
E-Mail-Adresse: gemeinde@
feldkirchen-westerham.de
Politik
B├╝rgermeister : Bernhard Schweiger

Feldkirchen-Westerham ist eine kreisangeh├Ârige Gemeinde in Bayern. Sie ist die westlichste Gemeinde im Landkreis Rosenheim.

Ortsteile sind Altenburg, Aschbach, Aschhofen, Ast, Buchberg, Elendskirchen, Eutenhausen, Feldkirchen, Feldolling, Gmeinwies, Gro├čh├Âhenrain, Haag, Hammer, Hofberg, Hohenfried, H├Âhenrain, Hub, Irnberg, Kleinh├Âhenrain, Kr├╝gling, Kugelloh, Leiten, Lenzm├╝hle, Loherberg, M├╝hlberg, M├╝hlholz, Niederstetten, Oberaufham, Oberlaus, Oberreit, Oberstetten, Oberwertach, Oed, Percha, Pups, Reisach├Âd, Ried, Riedbichl, Schnaitt, Sch├Âffleiten, Schwaig, Stadlberg, Staudach, Sterneck, Thal, Unteraufham, Unterlaus, Unterreit, Unterwertach, Vagen, Walpersdorf, Weidach und Westerham.

Inhaltsverzeichnis

Wappenbeschreibung

Das Wappen ist senkrecht unterteilt: links befindet sich ein goldener Falke mit rotem Halsband auf blauem Grund, rechts ein schwarzer Sparren auf wei├čem Grund. Im unteren Viertel zieht sich ein goldener Wellenbalken ├╝ber die gesamte Breite des Wappens.

Das Falkenmotiv stammt aus dem Wappen des Grafen Neuburg-Falkenstein, der Sparren aus dem Siegelwappen der Ortsadelfamilie Westerham. Der Wellenbalken symbolisiert die Mangfall, die wesentlich die Landschaft pr├Ągt.

Das Wappen wurde urspr├╝nglich 1964 als Wappen der Gemeinde Vagen vom damaligen B├╝rgermeister Max Reitner eingef├╝hrt. Bei der Gemeindegebietsreform 1972 wurde das Vagener Wappen unver├Ąndert f├╝r die neu zusammengeschlossene Gemeinde Feldkirchen-Westerham ├╝bernommen.

Geschichte

Feldkirchen-Westerham ist ein Zusammenschluss der fr├╝her selbst├Ąndigen Gemeinden Vagen/Westerham und Feldkirchen, die seit der Aufl├Âsung des Landkreises Bad Aibling im Jahre 1972 zum Gro├člandkreis Rosenheim geh├Âren. W├Ąhrend Vagen die Vorwahl Bruckm├╝hls behielt (08062), wurde dem Gemeindeteil im Zuge der Postleitzahlen-Neuorganisation 1993 die PLZ von Feldkirchen-Westerham, 83620, zugewiesen.

Wirtschaft und Infrastruktur

├ľffentliche Einrichtungen

  • IHK-Akademie

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Berggasthof Aschbach 83620 Feldkirchen-Westerham http://www.berghotel-aschbach.de/ Kategorie: 108063 / 80 66 - 0
Landgasthof Gro├čer Wirt 83052 Bruckm├╝hl http://www.gasthof-grosser-wirt.de  08062 / 908980

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Feldkirchen-Westerham aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Feldkirchen-Westerham verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de