fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Rietschen: 13.02.2006 11:16

Rietschen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Deutschlandkarte, Position von Rietschen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Freistaat Sachsen
Regierungsbezirk : Dresden
Landkreis : Niederschles. Oberlausitzkreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 24' N, 14┬░ 47' O
51┬░ 24' N, 14┬░ 47' O
Fl├Ąche : 72,75 km┬▓
Einwohner : 3.065 (30. April 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 42 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 143 m ├╝. NN
Postleitzahl : 02956
Vorwahl : 035772
Kfz-Kennzeichen : NOL
Amtlicher Gemeindeschl├╝ssel : 14 2 84 330
Gliederung des Gemeindegebiets: 5 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Forsthausweg 2
02956 Rietschen
Offizielle Website: www.rietschen-online.de
Politik
B├╝rgermeister : Eberhardt Meier

Rietschen (sorbisch: R─Ť─Źicy) ist eine Gemeinde im Osten Sachsens , im Landkreis Niederschlesischer Oberlausitzkreis, Regierungsbezirk Dresden. Die Gemeinde ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Rietschen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Die Gemeinde Rietschen liegt im n├Ârdlichen Teil des Landkreises. Sie liegt ca. 10 km nordwestlich der Kreisstadt Niesky. Sie liegt mitten in der wald- und teichreichen Landschaft des Biosph├Ąrenreservates Oberlausitz . Die Bundesstra├če 115 und die Bahnstrecke G├Ârlitz-Berlin f├╝hren durch die Gemeinde. verlaufen durch das Gemeindegebiet. Der Ort liegt am Fl├╝sschen Wei├čer Sch├Âps. N├Ârdlich der Gemeinde liegt ein gro├čer Truppen├╝bungsplatz der Bundeswehr .

Geschichte

Rietschen verdankt seinen Namen seiner Lage am Wei├čen Sch├Âps. Die Bezeichnung Rietschen entstand aus dem Wort Recia (Flu├čsiedlung) und von reka (Flu├č). Die erste urkundliche Erw├Ąhnung stammt aus dem Jahr 1362 . Die Gemeinde Viereichen entstand am 1. Januar 1973 aus den Gemeinden Mocholz, Zweibr├╝ck, Viereichen, Hammerstadt und Altliebel. und die Gemeinde Altliebel entstand aus den D├Ârfern Nappatsch, Neuliebel und Altliebel. Am 15. M├Ąrz 1992 schlossen sich die Gemeinden Daubitz, Rietschen, Teicha und Viereichen zur jetzigen Gemeinde Rietschen zusammen.

Bildungseinrichtungen

  • Freie Schule Rietschen

Ortsgliederung

Ortsteile sind Altliebel (sorb. Stary Lubolń), Daubitz (Dubc), Hammerstadt (Hamoršć), Neuliebel (Nowy Lubolń) und Teicha (Hatk).

Ortsteile die nicht mehr existieren

Tr├Ąnke, Publick, Zweibr├╝ck, Linda, Berg, Mocholz, Viereichen

Ortspartnerschaften

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

  • Forest Village Ranch mit Bisongehege
  • Erlichthof (Museumsdorf)
  • Schulmuseum Daubitz

Bauwerke

  • Schloss und Park in Daubitz

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • Immer am letzten Wochenende im Juni Countryfest in Daubitz
  • September/Oktober Herbstfest
  • Samstag vor dem 1. Advent Wichtelfest

weblinks



Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Pension Weiser 02923 H├Ąhnichen http://www.pension-weiser.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 3035894 / 30470

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rietschen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Rietschen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de