fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Landkreis Uckermark: 03.02.2006 15:53

Landkreis Uckermark

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen des Landkreises Uckermark
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Verwaltungssitz : Prenzlau
Fl├Ąche : 3.058,13 km┬▓
Einwohner : 140.112 (31. August 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 46 Einwohner je km┬▓
Kreisschl├╝ssel : 12 0 73
Kfz-Kennzeichen : UM
Kreisgliederung: 34 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Karl-Marx-Stra├če 1
17291 Prenzlau
Website : www.uckermark.de
Landrat : Klemens Schmitz ( SPD )
Karte
Lage des Landkreises Uckermark in Brandenburg

Der Landkreis Uckermark ist fl├Ąchenm├Ą├čig der gr├Â├čte Landkreis in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Landkreis Uckermark liegt im ├Ąu├čersten Nordosten des Landes Brandenburg in der Region Uckermark an der Grenze zur Republik Polen . Nachbarkreise sind im Norden die mecklenburg-vorpommerischen Landkreise Mecklenburg-Strelitz und Uecker-Randow, im S├╝den der Landkreis Barnim und im Westen der Landkreis Oberhavel.

Geschichte

Am 6. Dezember 1993 wurde der Landkreis Uckermark aus den ehemaligen Landkreisen Angerm├╝nde, Prenzlau, Templin sowie der vormals kreisfreien Stadt Schwedt/Oder gebildet. Kreisstadt wurde Prenzlau. Zuvor gaben die Einwohner der Landkreise Prenzlau und Templin bei B├╝rgerbefragungen sehr eindeutig ihr Votum f├╝r die Zugeh├Ârigkeit zum Land Brandenburg. Bei einem B├╝rgerentscheid entschieden sich die B├╝rger der Stadt Br├╝ssow und 15 weiterer Gemeinden der Landkreise Pasewalk und Strasburg f├╝r den Wechsel nach Brandenburg.

Wirtschaft

Ein Wachstumskern mit brandenburgweiter Ausstrahlung hat sich um das gr├Â├čte erschlossene Gewerbegebiet im Landkreis auf 850 ha Fl├Ąche rund um die PCK Raffinerie und um die Papierwerke in Schwedt/Oder gebildet. Weiter wichtige St├╝tzen der Wirtschaft sind die Landwirtschaft, die Erzeugung regenerativer Energien (Solarmanufaktur (Herstellung von Solarzellen) in Prenzlau, Biogas-Anlagen in landwirtschaftlichen Betrieben und durch Windkraftanlagen im ganzen Kreisgebiet) sowie der Tourismus. Durch die 3 Gro├čschutzgebiete ( Nationalpark Unteres Odertal , Biosp├Ąhrenreservat Schorfheide-Chorin und den Naturpark Uckerm├Ąrkische Seen) kommen immer mehr Besucher in die Region.

In der Uckermark sind 6200 Unternehmen bei der IHK und Handwerkskammer registriert.

58 % (176.549 ha) der Region sind landwirtschaftliche Nutzfl├Ąchen, wovon z.B. auf 75 ha Tabak angebaut wird.

Verkehrsanbindung

Durch das Kreisgebiet verlaufen die Eisenbahnlinien von Berlin nach Vorpommern, nach Szczecin ( Stettin ) und nach Schwedt/Oder. Die Oder ist ein Binnenschifffahrtsweg . Durch das Kreisgebiet verlaufen au├čerdem die Bundesautobahn 11 und die Bundesautobahn 20.

St├Ądte und Gemeinden

Nach Abschluss der Gemeindestrukturreform 2003 gibt es im Landkreis Uckermark 34 Gemeinden, darunter 7 St├Ądte. In Klammern: Einwohnerzahl am 30. Juni 2005.

St├Ądte
┬╣ amtsangeh├Ârige Stadt

  1. Angerm├╝nde (15.521)
  2. Br├╝ssow┬╣ (2.350)
  3. Gartz (Oder)┬╣ (2.610)
  4. Lychen (3.914)
  5. Prenzlau (20.951)
  6. Schwedt/Oder (37.719)
  7. Templin (17.466)

Amtsfreie Gemeinden

  1. Boitzenburger Land (4.137)
  2. Nordwestuckermark (5.194)
  3. Uckerland (3.414)

├ämter und zugeh├Ârige Gemeinden

* Sitz der Amtsverwaltung

  1. Amt Br├╝ssow (Uckermark)
    1. Br├╝ssow, Stadt * (2.350)
    2. Carmzow-Wallmow (719)
    3. G├Âritz (846)
    4. Schenkenberg (666)
    5. Sch├Ânfeld (733)
  2. Amt Gartz (Oder)
    1. Casekow (2.370)
    2. Gartz (Oder), Stadt * (2.610)
    3. Hohenselchow-Gro├č Pinnow (886)
    4. Mescherin (785)
    5. Tantow (783)
  3. Amt Gerswalde
    1. Flieth-Stegelitz (704)
    2. Gerswalde * (1.838)
    3. Milmersdorf (1.805)
    4. Mittenwalde (493)
    5. Temmen-Ringenwalde (734)
  4. Amt Gramzow
    1. Gramzow * (2.131)
    2. Gr├╝now (1.006)
    3. Oberuckersee (1.946)
    4. Randowtal (1.073)
    5. Uckerfelde (1.085)
    6. Zichow (643)
  5. Amt Oder-Welse
    1. Berkholz-Meyenburg (1.202)
    2. Mark Landin (1.167)
    3. Passow (1.714)
    4. Pinnow * (956)
    5. Sch├Âneberg (942)

Sonstiges

Im Kreisgebiet wird gelegentlich noch ostniederdeutsches Platt gesprochen.

Die 3 fl├Ąchenm├Ą├čig gr├Â├čten Kommunen des Landkreises sind Templin (377 lm┬▓), Angerm├╝nde (326 km┬▓) und Boitzenburger Land (216 km┬▓).

Siehe auch

Uckerm├Ąrkische Seen

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Uckermark aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Landkreis Uckermark verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de