fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Oder: 31.01.2006 09:59

Oder

Wechseln zu: Navigation, Suche
Oder zwischen Kienitz und Zollbr├╝cke
Oder zwischen Kienitz und Zollbr├╝cke
Blick von der Fluss-Insel Ziegenwerder in Frankfurt (Oder) nach Słubice in Polen
Blick von der Fluss-Insel Ziegenwerder in Frankfurt (Oder) nach Słubice in Polen

Die Oder ( polnisch und tschechisch Odra) ist ein 866 km langer Strom , der durch Tschechien , Polen und Deutschland zur Ostsee flie├čt.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Sie entspringt am Lieselberg (tschech. Fidl┼»v Kopec) im m├Ąhrischen Odergebirge , einem ├Âstlichen Ausl├Ąufer der Sudeten bei Olm├╝tz (Olomouc), hier bildet sie zum Teil die Grenze zwischen Schlesien und M├Ąhren , ├╝berquert hinter Ostrau ( Ostrava ) die Grenze zwischen Tschechien und Polen und flie├čt durch Schlesien und dessen Hauptstadt Breslau (Wroc┼éaw).

Ab der Nei├čem├╝ndung bei Ratzdorf n├Ârdlich von Guben in Brandenburg markiert ihre Mitte bis n├Ârdlich von Schwedt/Oder die Grenze zwischen Polen und Deutschland. Zwischen Schwedt/Oder und Gartz (Oder) teilt sich die Oder in die beiden Arme Westoder (poln.: Odra Zachodnia) und Ostoder (poln.: Odra Wschodnia). Die Westoder ist bis Mescherin Grenzfluss, ehe sie wie die Ostoder beidseitig auf polnischem Territorium weiterflie├čt. Das Gef├Ąlle der letzten 30 km vor Stettin betr├Ągt nur noch wenige Zentimeter. Die Oder m├╝ndet in das zur Ostsee geh├Ârende Stettiner Haff.

Verschiedenes

Durch Begradigung verk├╝rzte sich die Oder, die von der Ostsee flussaufw├Ąrts durch das Stettiner Haff bis nach Stettin (Szczecin) f├╝r Seeschiffe befahrbar ist, seit etwa 1850 von 1.040 km auf 866 km L├Ąnge. 1997 kam es zum letzten gro├čen Oderhochwasser.

Die M├╝ndung der Nei├če in die Oder
Die M├╝ndung der Nei├če in die Oder

Nebenfl├╝sse

Hauptartikel: Liste von Nebenfl├╝ssen der Oder

Linke Nebenfl├╝sse

  1. Oppa
  2. Zinna
  3. Hotzenplotz
  4. Glatzer Nei├če
  5. Oława
  6. Lohe
  7. Weistritz
  8. Katzbach
  9. Bober
  10. Lausitzer Nei├če
  11. Welse
  12. Alte Oder

Rechte Nebenfl├╝sse

  1. Olsa
  2. Raude
  3. Birawka
  4. Klodnitz
  5. Malapane
  6. Weide
  7. Bartsch
  8. Pleiske
  9. Eilang
  10. Warthe

Regionen

Die Oder durchflie├čt oder passiert unter anderen diese Regionen:

  • Land Lebus
  • Oderbruch
  • Neumark
  • Neuenhagener Oderinsel
  • Uckermark
  • Nationalpark Unteres Odertal im Naturraum "Untere Odertalniederung"

Ortschaften

Hauptfluss

  • Ostrau ( Ostrava , Tschechien)
  • Ratibor ( Racib├│rz , Polen)
  • Kandrzin-Cosel ( K─Ödzierzyn-Ko┼║le ) (Polen)
  • Krappitz ( Krapkowice , Polen)
  • Oppeln ( Opole , Polen)
  • Brieg ( Brzeg , Polen)
  • Ohlau ( O┼éawa , Polen)
  • Jeltsch-Laskowitz ( Jelcz-Laskowice ) (Polen)
  • Breslau ( Wroc┼éaw ), Polen)
  • Dyhernfurth ( Brzeg Dolny (Polen)
  • Steinau a. O. ( ┼Ücinawa ) (Polen)
  • Schlichtingsheim ( Szlichtyngowa ) (Polen)
  • Glogau ( G┼éog├│w , Polen)
  • Beuthen a. O. ( Bytom Odrza┼äski ) (Polen)
  • Neusalz ( Nowa Sol , Polen)
  • Crossen ( Krosno Odrza┼äskie , Polen)
  • Eisenh├╝ttenstadt (Deutschland)
  • Frankfurt (Oder) (Deutschland) und S┼éubice (Polen)
  • Lebus (Deutschland)
  • K├╝strin ( Kostrzyn , Polen)
  • Zehden ( Cedynia , Polen)
  • Schwedt/Oder (Deutschland)
  • Gartz (Oder) (Deutschland)
  • Greifenhagen ( Gryfino , Polen)
  • Stettin ( Szczecin , Polen)
  • P├Âlitz ( Police , Polen)

Dziwna-Zweig

(zwischen Insel Wollin ( Wolin ) und dem polnischen Festland)

  • Cammin ( Kamien Pomorski , Polen)
  • Dievenow ( Dziwnow , Polen)

Swina -Zweig

(zwischen Insel Wolin und Insel Usedom)

  • Swinem├╝nde ( Swinoujscie , Polen)

Stettiner Haff

Peene-Zweig

(zwischen Insel Usedom und dem deutschen Festland)

Siehe auch

  • Liste der Fl├╝sse in Deutschland
  • Liste von Nebenfl├╝ssen der Oder
  • Donau-Oder-Kanal

Weblinks

Commons: Oder ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oder aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Oder verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de