fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Grasbrunn: 31.01.2006 10:52

Grasbrunn

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Stadt Grasbrunn Deutschlandkarte, Position von Grasbrunn hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : MĂĽnchen
Fläche : 23,59 km²
Einwohner : 5.751 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 236 Einwohner je km²
Höhe : 555 m ü. NN
Postleitzahl : 85630
Vorwahl : 089
Geografische Lage :
Koordinaten: 48° 4' 60" N, 11° 45' 0" O
48° 4' 60" N, 11° 45' 0" O
Kfz-Kennzeichen : M
GemeindeschlĂĽssel : 09 1 84 121
Gliederung des
Stadtgebiets:
5 amtlich benannte
Gemeindeteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Lerchenstr. 1
85630 Grasbrunn
Website: www.grasbrunn.de
E-Mail-Adresse: info@grasbrunn.de
Politik
Bürgermeister : Otto Bußjäger (CSU)

Grasbrunn ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München und liegt östlich von München.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Gliederung des Gemeindegebiets

Die Gemeinde Grasbrunn umfasst 5 amtlich benannte Gemeindeteile.

  • Grasbrunn
  • Harthausen
  • Keferloh
  • Möschenfeld
  • Neukeferloh

Nachbargemeinden

Geschichte

Erstmals wurde Grasbrunn 1140 als Gramasprunnen genannt und 1155 wurden Ekkehardt von Gramanesprunnen und ein Iseverin von Gramanesprunnen als Zeugen in Kaufurkunden. Der Name bedeutet also in etwa "Brunnen des Gramman". In der Gegend südöstlich von München musste das Trinkwasser aus ca. 20 m Tiefe geholt werden, und um die jeweiligen Brunnen entstanden Ansiedlungen, die heutigen Orte, die auf -brunn enden (mit Ausnahme von Ottobrunn, das erst später entstand). Grasbrunn gehörte zum Rentamt München und zum Landgericht Schwaben des Kurfürstentums Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 2.756, 1987 dann 3.517 und im Jahr 2000 4.880 Einwohner gezählt.

Politik

Bürgermeister ist Otto Bußjäger jun. (CSU). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Wilhelm Dresel (CSU).

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 4744 T€, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 2348 T€.

Religionen

Kirchen im Ortsgebiet

Katholische Kirchen

  • St. Christophorus in Neukeferloh
  • St. Ulrich in Grasbrunn
  • St. Aegidius in Keferloh (schon im 12. Jahrhundert erbaut)
  • St. Ottilien in Möschenfeld
  • St. Andreas in Harthausen

Evangelische Kirchen

Seit dem Abriss der Stephanuskapelle gibt es im Ortsgebiet keine evangelische Kirche mehr. Evangelische Gottesdienste werden ca. alle zwei Wochen im katholischen Pfarrzentrum St. Christophorus in Neukeferloh gehalten. In der Petrikirche der evangelisch- lutherischen Kirchengemeinde Baldham - Vaterstetten- Neukeferloh finden wöchentlich Gottesdienste statt. [1]

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im Bereich der Land- und Forstwirtschaft 17, im produzierenden Gewerbe 353 und im Bereich Handel und Verkehr 1024 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 1046 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 1008. Im verarbeitenden Gewerbe gab es 3 Betriebe, im Bauhauptgewerbe 3 Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 1999 26 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1209 ha, davon waren 1186 ha Ackerfläche und 17 ha Dauergrünfläche.

Bildung

Im Jahr 1999 existierten folgende Einrichtungen:

  • Kindergärten: 170 Kindergartenplätze mit 178 Kindern
  • Volksschulen: 1 mit 11 Lehrern und 231 SchĂĽlern

Ă–ffentliche Einrichtungen

Freizeit- und Sportanlagen

Seit 2002 gibt es in der Gemeinde eine neugestaltete Sportanlage, die ein reichhaltiges sportliches Betätigungsfeld bietet. So gibt es neben drei Fußballfeldern, einem davon als Allwetterplatz mit Kunstrasen, Tennisplätze, ein Beachvolleyballfeld, Boule- und Sommerstockbahnen und natürlich eine Leichtathletikanlage mit 400m-Bahn, Kugelstoss- und Hoch- und Weitsprunganlagen. Abgerundet wird das Ganze durch Funsportanlagen wie Skateplatz und Kletterwand. Für das leibliche Wohl sorgt die angegliederte Sportgaststätte. Seit 1994 öffentlicher 18-Loch Golfplatz Harthausen e.V. mit Driving-Range und Clubhaus mit griechischer und bayerischer Küche.

Städtepartnerschaften

Die Gemeinde Grasbrunn unterhält eine Partnerschaft mit der französischen Stadt Le Rheu, welche sich in der Bretagne in der Nähe der Stadt Rennes befindet.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Grasbrunn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Grasbrunn verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de