fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ismaning: 31.01.2006 11:31

Ismaning

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Ismaninger Wappen Deutschlandkarte, Position von Ismaning hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : M├╝nchen
Fl├Ąche : 40,19 km┬▓
Einwohner : 14.646 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 360 Einwohner/km┬▓
H├Âhe : 485 m ├╝. NN
Postleitzahl : 85737
Vorwahl : 089
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 13' 33" N, 11┬░ 40' 21" O
48┬░ 13' 33" N, 11┬░ 40' 21" O
Kfz-Kennzeichen : M
Gemeindekennzahl : 09 1 84 130
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schlossstra├če 2
85737 Ismaning
Website: www.ismaning.de
E-Mail-Adresse: info@ismaning.de
Politik
B├╝rgermeister Michael Sedlmair ( FWG )

Ismaning (alt: Yserrain) ist eine Gemeinde im Norden des Landkreises M├╝nchen, Regierungsbezirk Oberbayern . Der Ort liegt etwa sieben Kilometer nord├Âstlich von M├╝nchen auf dem rechten Hochufer der Isar. Die urspr├╝nglich landwirtschaftlich gepr├Ągte Gemeinde ist seit Mitte der 1990er Jahre als bedeutender Medienstandort bekannt. Nord├Âstlich des Ortes befindet sich seit 1932 ein Gro├čsender des Bayerischen Rundfunks. Ismaning ist Mitglied der Nordallianz.

Inhaltsverzeichnis

Nachbargemeinden

Im Norden und Osten bildet die Gemeindegrenze von Ismaning die Grenze des Landkreises M├╝nchen. Der Ort grenzt im Norden an die Gemeinden Eching und Hallbergmoos (beide Landkreis Freising), im Osten an die Gemeinden Moosinning und Finsing (beide Landkreis Erding), im S├╝den an die Gemeinden Aschheim und Unterf├Âhring (beide Landkreis M├╝nchen) und im Westen an die Stadt M├╝nchen sowie an die Stadt Garching b.M├╝nchen (ebenfalls Landkreis M├╝nchen).

Wappen

Das Wappen der Gemeinde Ismaning stammt aus dem Jahr 1929 und steht f├╝r die ├╝ber Jahrhunderte w├Ąhrenden Bindungen zu der Stadt Freising. Im oberen Teil des Schildes ist ein Mohr mit roter Krone zu sehen, welcher urspr├╝nglich aus dem Wappen des Hochstiftes Freising stammt. Bischof Otto von Freising soll sich das Recht, einen Mohren im Wappen zu tragen, mit seiner Teilnahme am zweiten Kreuzzug verdient haben. Im unteren Teil des Schildes finden sich drei nebeneinander stehende silberne Rauten (Wecken genannt). Sie stammen aus dem Familienwappen des F├╝rstbischofs Johann Franz Eckher , welcher das Schloss Ismaning erbaute.

Geschichte

Kupferstich von Michael Wening in Topographia Bavariae um 1700.
Kupferstich von Michael Wening in Topographia Bavariae um 1700.
  • 6./7. Jahrhundert: erste bajuwarische Besiedelung
  • 809 erste urkundliche Erw├Ąhnung bez├╝glich einer Rechtsstreitschlichtung durch Bischof Atto
  • 1319 Verkauf der Ortschaften Ismaning, Unterf├Âhring, Englschalking und Daglfing an das Freisinger Hochstift durch den Herzog von Bayern und sp├Ąteren deutschen Kaiser Ludwig dem Bayern gegen "hundert March lotrings silber". Damit entsteht die "Grafschaft auf dem Yserrain" als geschlossenes Herrschaftsgebiet der Freisinger Bisch├Âfe.
  • 1530 ├╝bernimmt Bischof Philipp von Freising von den Haushaimern , einem Freisinger Domherrengeschlecht, deren Ismaninger Landsitz und erbaut ein Renaissanceschloss mit vier T├╝rmen. Aus der "Grafschaft Yserrain" wird die "Reichsgrafschaft Ismaning".
  • 1632 fallen im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg schwedische Truppen pl├╝ndernd und brandschatzend in Ismaning ein. Mehr als die H├Ąlte der Bewohner stirbt in der darauffolgenden Zeit an der Pest .
  • 1678 - 1902 Bau der barocken Johanniskirche.
  • 1716 - 1724 Barocke Umgestaltung des Ismaninger Schlosses unter F├╝rstbischof Johann Franz Eckher, unter entscheidender Mitwirkung von Johann Baptist Zimmermann.
  • 1802 / 1803 beendet die S├Ąkularisation die fast 500j├Ąhrige ├ära der Freisinger F├╝rstbisch├Âfe. Das Schloss und seine Einrichtung werden teilweise zerst├Ârt.
  • 1816 ├╝bernehmen der Stiefsohn Napleons , Eugen Beauharnais , und seine Gattin Auguste Amalie , Tochter des bayerischen K├Ânigs Maximilian I., das Ismaninger Schloss und lassen es durch Leo von Klenze klassizistisch umgestalten.
  • 1851 Tod von Auguste Amalie. Das Schloss wechselt mehrmals die Besitzer.
  • 1899 - 1919 Das Ismaninger Schloss ist Eigentum der Stadt M├╝nchen.
  • 1932 - Inbetriebnahme des Senders Ismaning
  • 1983 - der schon l├Ąngst au├čer Betrieb befindliche h├Âlzerne Sendeturm in Ismaning, der letzte seiner Art in Deutschland, wird wegen Bauf├Ąlligkeit abgerissen

Politik

B├╝rgermeister der Gemeinde ist seit Mai 1990 Michael Sedlmair von der Freien W├Ąhler-Gemeinschaft Ismaning . Seine Vorg├Ąnger in diesem Amt waren:

  • 1818 : Franz Schweinhamer
  • 1833 - 1838 : Johann Sellmayr
  • 1839 - 1841 : Andr├Ą Jungbeck
  • 1842 - 1844 : Koloman Stor
  • 1845 - 1853 : G. Schweinhammer
  • 1854 - 1876 : Nikolaus Zacherl
  • 1877 - 1881 : Josef Dax
  • 1882 - 1887 : Michael Reisinger
  • 1888 - 1896 : Anton Reisinger
  • 1896 - 1906 : Johann Sellmayr
  • 1906 - 1919 : Georg Kraus
  • 1919 - 1922 : Josef Reisinger
  • 1922 - 1933 : Benno Hartl
  • 1933 - 1945 : Korbinian Huber
  • 1945 - 1946 : Kaspar Deimel
  • 1946 - 1952 : Andreas Schweiger
  • 1952 - 1990 : Erich Zeitler (SPD)

Wirtschaft

Ein Hotel am Seebach in der historischen Ortsmitte von Ismaning.
Ein Hotel am Seebach in der historischen Ortsmitte von Ismaning.
  • 7.000 Privathaushalte
  • 2.048 Gewerbebetriebe
  • 84 Landwirtschaftliche Betriebe
  • 11 Hotelbetriebe

Stand: 31. Januar 2005

Verkehr

Durch seine Lage im Norden ist Ismaning gut erschlossen. Die M├╝nchner Innenstadt ist somit ebenso gut zu erreichen wie die Autobahn und der Flughafen. Ismaning liegt an der A99 , B471 , B388 und der Staatsstra├če 2053 (Unterf├Âhring-M├╝nchen).

Die S-Bahn -Linie S8 verbindet Ismaning im 20-Minuten-Takt mit jeweils etwa 20 Minuten Fahrzeit mit M├╝nchen und dem Flughafen.

Au├čerdem verf├╝gt Ismaning ├╝ber recht gute Busverbindungen zur Studentenstadt (Bus 231), zur Messe (Bus 228), nach Garching (Bus 230) und nach Erding (Bus 531).

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner
1900 1.951
1910 2.359
1919 2.402
1946 4.460
1950 4.795
1960 5.860
Jahr Einwohner
1970 8.038
1980 12.511
1990 13.527
2000 14.270
2003 14.638
2004 14.887

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Kriegerdenkmal.
Kriegerdenkmal.

Einrichtungen

In Ismaning gibt es eine Waldorfschule . Sie war urspr├╝nglich in der Oskar-Messter-Str. 14a ans├Ąssig. Im Sommer 2002 zog sie in den Neubau in der Dorfstra├če 77. Der Bau besteht aus einem Hauptgeb├Ąude mit gro├čem Saal f├╝r bis zu 800 Besucher . Daneben zueinandergerichtet stehen die Mittelstufen- und Oberstufengeb├Ąude. Au├čerdem gibt es eine Ganztagsbetreuung ( Hort ). Ein Werkgeb├Ąude , eine Turnhalle , sowie ein extra Haus f├╝r den in der Schule ans├Ąssigen Waldorfkindergarten sind geplant. Ebenfalls ist ein Schulbauernhof geplant. Homepage

Au├čerdem gibt es eine Realschule , zwei Grundschulen , vier Kinderg├Ąrten sowie ein Hallenbad (Erich-Zeitler-Stra├če 4, [1] ).

T├Âchter und S├Âhne der Gemeinde

  • 1900 , 28. September - Otto Braun , ÔÇá 15. August 1974, Schriftsteller

Grit Boettcher, Schauspielerin

Julia Stegner, Star-Model

Literatur

  • Therese Risinger: Ismaning - Geschichte eines Dorfes. Ismaning 2004

Eine ausf├╝hrlich und umfassend recherchierte Dokumentation dieses sch├Ânen Ortes.

Weblinks

Die Ismaninger denken aber auch weit ├╝ber ihre Gemeindegrenzen hinaus. Seit 1989 wird die Gemeinde Kitandililo in S├╝dtanzania unterst├╝tzt.

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schreiberhof 85609 Aschheim http://www.schreiberhof.de/  089 / 900060
Gasthof Zur Post 85609 Aschheim http://www.gasthofpost-aschheim.de/  089 / 900 480-0
Hotel Hoyacker Hof 85748 Garching b. M├╝nchen http://www.hoyackerhof.de  089 / 3 26 99 00
Hotel K├Ânig Ludwig II. 85748 Garching bei M├╝nchen http://www.hkl.de  089 / 320 50 46
Frey 85737 Ismaning http://www.hotel-frey.de/  08996 / 24230
R├Ąter-Park Hotel 85551 Kirchheim b. M├╝nchen http://www.raeter-park-hotel.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4089 / 90504-0
Lechnerhof 85774 Unterf├Âhring http://www.hotel-lechnerhof.de/  089 / 9 58 28-0
Feringapark 85774 Unterf├Âhring http://www.feringapark-hotels.com/  089 / 9 57 16-144
Tele-Hotel 85774 Unterf├Âhring http://www.tele-hotel.de/  089 / 95 84 65-0
Zum Gockl 85774 Unterf├Âhring   089 / 9 58 30-0
Hotel Coro Garni 85748 Garching bei M├╝nchen http://www.hotelcoro.de  089 / 326816-0
B├╝ro-Suite-Hotel Feringapark 85774 Unterf├Âhring http://www.feringapark-hotels.com/  089 / 9 92 72-0
Gasthof Zur Post 85774 Unterf├Âhring http://www.gasthof-zur-post-ufg.de/  089 / 950 98-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ismaning aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ismaning verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de