fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Zwiesel: 03.02.2006 10:19

Zwiesel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Zwiesel Deutschlandkarte, Position von Zwiesel hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Niederbayern
Landkreis : Regen
Geografische Lage :
Koordinaten: 49° 01' N, 13° 14' O
49° 01' N, 13° 14' O
Höhe : 580 bis 750 m ĂŒ. NN
FlĂ€che : 41,14 kmÂČ
Einwohner : 10.259 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 255 Einwohner je kmÂČ
Postleitzahlen : 94227 (alt: 8372)
Vorwahl : 09922
Kfz-Kennzeichen : REG
GemeindeschlĂŒssel : 09 2 76 148
Stadtgliederung: 8 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Stadtplatz 27
94277 Zwiesel
Netz: www.zwiesel.de
E-Post: poststelle@zwiesel.de
Politik
BĂŒrgermeister : Robert Zettner (CSU)

Zwiesel ist eine Stadt mit 10.259 Einwohnern im Landkreis Regen ( Regierungsbezirk Niederbayern ) und seit 1972 staatlich anerkannter Luftkurort .

Die Stadt im Bayerischen Wald ist bekannt fĂŒr die Glasindustrie (Schott), Kristallmanufakturen (Theresienthal) und die Glasfachschule. Zwiesel nennt sich aus diesem Grund auch „die Glasstadt“. In Zwiesel befinden sich noch zahlreiche weitere Glasherstellungs- und Glasveredelungsbetriebe.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Zwiesel liegt am Zusammenfluss des Großen und Kleinen Regen zum Schwarzen Regen.

Stadtgliederung

Ortsteile:

  • BĂ€rnzell
  • Griesbach
  • Innenried
  • Klautzenbach
  • Lichtenthal
  • Rabenstein (Bergdorf am Fuße des Hennenkobels)
  • Theresienthal
  • Zwieselberg

Geschichte

Die ersten Siedler waren der Sage nach GoldwÀscher. Erstmals wird Zwiesel 1255 als Dorf mit einer hölzernen Kapelle erwÀhnt. 1280 ist der Ort ein wichtiger Umschlagplatz nach Böhmen. Ab 1313 wird Zwiesel bereits als Markt erwÀhnt, dem am 11. September 1560 von Herzog Albrecht V. von Bayern das heute noch aktuelle Wappen verliehen wurde.

Die Entwicklung Zwiesels wurde immer wieder von Brandkatastrophen, Kriege und Seuchen behindert. So wurde der Ort 1431 von den Hussiten und 1633 von den Schweden eingeĂ€schert. 1741 fielen die Panduren ein und 1809 gab es eine große Schlacht am "Landwehrbergl" mit einer Horde böhmischer PlĂŒnderer.

Doch wurde der Markt immer wieder neu aufgebaut. 1767 wurde die Bergkirche errichtet und 1838 das jetzige Rathaus erbaut. In den Jahren 1891 bis 1896 wurde die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus erbaut. 1904 wurde Zwiesel zur Stadt erhoben und stieg rasch zum wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum des Mittleren Bayerischen Waldes auf. Von Beginn an waren Glas und Holz die bestimmenden Faktoren in der weiteren Entwicklung. Die Glasindustrie im Zwieseler Winkel geht bis ins 15. Jahrhundert (Rabenstein 1421) zurĂŒck. 1836 wurde die Krystallglasfabrik Theresienthal gegrĂŒndet und 1872 begann der Glasmeister Anton MĂŒller den Bau der GlashĂŒtte "Annathal", der spĂ€teren Schott-Werke, die nun als Zwiesel-Kristallglas AG firmieren und der grĂ¶ĂŸte Kelchglasproduzent Deutschlands sind. 1904 wurde die Glasfachschule gegrĂŒndet, die in der Folge zum Staatlichen Bildungszentrum fĂŒr Glas avanciert ist.

Ein weiteres wirtschaftliches Standbein Zwiesels ist der Tourismus.

Religionen

  • katholisch

Bereits im Jahre 1356 hatte der Ort einen eigenen Seelsorger, der als Vikar dem Pfarrer von Regen unterstand. 1558 wurde die Expositur Zwiesel zur Pfarrei erhoben.

  • evangelisch

Nach dem bayerischen Religionsedikt des KurfĂŒrsten Maximilian 1803 ließen sich in Zwiesel evangelische Christen nieder. 1885 wurde der Evangelische Verein Zwiesel gegrĂŒndet, der erreichte, dass Zwiesel 1889 Sitz einer Reisepredigerstelle wurde. Am 29. Mai 1895 konnte die neugotische Kirche in der Bahnhofstraße (heute Dr.-Schott-Straße) eingeweiht werden. 1922 erfolgte die Erhebung zur Pfarrei .

Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten

  • Stadtpfarrkirche St. Nikolaus: dreischiffiger, neugotischer Backsteinbau, erbaut 1892 bis 1896 , mit 86 m hohem Turm, wird als „Dom des Bayerischen Waldes“ bezeichnet
  • Katholische Bergkirche „Maria Namen“: Rokokokirche , erbaut 1767 , mit DeckengemĂ€lden von Franz Anton Rauscher (1731 - 1777)
  • Waldmuseum Zwiesel : In 17 RĂ€umen werden ca. 8.000 Exponate aus den Bereichen Wald, Holz, Glas und Heimat gezeigt. In großrĂ€umigen Dioramen ist die Tier- und Pflanzenwelt des Waldes hergestellt. Eine Pilzlehrschau rundet das Waldbild ab. Neu ist das komplett erhaltene Inventar der Stadtapotheke aus dem Jahr 1870. Im Waldmuseum wird auch der kĂŒnstlerische Nachlass des niederbayerischen Komponisten Erhard Kutschenreuter aufbewahrt.
  • Glasmuseum Theresienthal: In einem ehemaligen Herrenschloss der Familie Poschinger befindet sich eine Sammlung mit GlĂ€sern, die zwischen 1800 und 1930 hergestellt wurden. Zu sehen sind Glasobjekte der Kristallmanufaktur Theresienthal, welche im 19. Jahrhundert an vielen europĂ€ischen Höfen zu bewundern waren.
  • Spielzeugmuseum Zwiesel : In 6 AusstellungsrĂ€umen mit mehr als 45 Vitrinen werden Spielzeug-RaritĂ€ten aus zwei Jahrhunderten gezeigt.
  • Vom 25. Mai bis 14. Oktober 2007 findet in Zwiesel die Bayerische Landesausstellung "Bayern-Böhmen" statt.

Tourismus

Zwiesel liegt an der Glasstraße . Diese 270 Kilometer lange touristische Route fĂŒhrt von Neustadt an der Waldnaab bis nach Passau und wurde 1997 vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl eröffnet. In vielen Orten der Route - so auch in Zwiesel - kann man den Glasmachern bei ihrer Arbeit zusehen.

Mit ca. 4000 GÀstebetten in allen Kategorien und zwei CampingplÀtzen lassen sich in Zwiesel alle Urlaubsmöglichkeiten realisieren.

Das "Zwieseler Erlebnisbad" bietet Wasserfreuden zu jeder Jahreszeit:

  • 25 m Schwimmbecken
  • Kinder-Erlebnis-Welt
  • Warmwassermassagen
  • Kneipptretbecken
  • Außenbecken mit Strömungskanal
  • KrĂ€uterinhalation
  • Dampfbad
  • Cafeteria
  • 3 Solarien
  • Infrarot-WĂ€rmekabine

Mit der Bayerwald-Sauna - gleich neben dem "Zwieseler Erlebnisbad" steht in Zwiesel Einheimischen und GĂ€sten ein weiteres, attraktives Wellness-Angebot zur VerfĂŒgung. Auf ca. 1.500 qm FlĂ€che können sich die SaunagĂ€ste in der Hochsitz-Sauna, der Tennen-Sauna, der KrĂ€uter-Sauna, der BĂ€rwurz-Sauna, der Leucht-Sauna, im Gradierwerk fĂŒr Inhalationen, im Sole-Thermalbecken, im Kaminzimmer "zum Ratschen", im Saunagarten und im Ruheraum entspannen und erholen. Im ebenfalls vorhandenen Bistro wird der Gast mit Speis und Trank versorgt. Als weitere Attraktionen werden eine SprĂŒhnebel-Anlage mit Zwieseler Quellwasser, ein Kneipp-Guss und wechselnde Glas-Inszenierungen angeboten

Wintersport

Die Wintersportregion Zwiesel zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten und schönsten Skigebieten des Bayerischen Waldes. Aufgrund der Höhenlage (bis 1.456 m am Großenr Arber) herrschen von Ende November bis zum FrĂŒhjahr ausgezeichnete Schnee- und PistenverhĂ€ltnisse fĂŒr Carver, LanglĂ€ufer und Boarder. Modernste Seilbahnen und Lifte, sowie bestens prĂ€parierte Pisten sind selbstverstĂ€ndlich. Über 150 km umfaßt das Loipennetz um Zwiesel, von AnfĂ€ngerloipen am Skistadion bis zur anspruchsvollen Loipe am Kaisersteig. Durch Zwiesel verlĂ€uft die insgesamt 180 km lange Bayerwald-Loipe, eine fĂŒr sportliche LanglĂ€ufer besonders interessante Strecke.

Der Arber ist im Begriff, ein Markenzeichen im alpinen Ski-Weltcup zu werden. Er wurde vom Deutschen Skiverband als fester Bestandteil in den Weltcup-Kalender aufgenommen. Im Wechsel mit einem Ort aus dem AllgĂ€u werden ab dem Winter 2006/2007 im Zwei-Jahres-Rhythmus Weltcup-Rennen am Arber stattfinden - und zwar Slalom und Riesenslalom der Damen. Die letzten Weltcup-Rennen der Damen am Arber hatten am 7./8. Februar 2004 ĂŒber 10 000 Zuschauer angelockt. Die Schwedin Anja PĂ€rson siegte im Slalom und im Riesenslalom. Lokalmatadorin Monika Bergmann-Schmuderer wurde im Slalom Zweite.

Auch abseits der Skiabfahrten hat der Zwieseler Winter viel zu bieten: Auf bestens prÀparierten Winterwegen wandern, mit dem Pferdeschlitten durch den tief verschneiten Nationalpark fahren, oder auf Schneeschuhen fast lautlos auf Entdeckungsreise gehen.

Offizielle Tourist Information

Bauwerke

Unterirdische GĂ€nge

RegelmĂ€ĂŸige Veranstaltungen

  • Grenzlandfest (Volksfest)
  • Zwieseler Fink - Volksmusik-Wanderpreis

Veranstaltungskalender

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Glasherstellung: UngefÀhr 2000 Menschen verdienen durch die Herstellung von Glas ihren Lebensunterhalt. Mehr als 15 BlÀsereien, Studios und Malereien befinden sich aktuell in Zwiesel.

Verkehr

Zwiesel hat den wichtigsten Bahnhof des Bayerischen Waldes, der auch als Zwieseler Spinne bekannt ist. Der Ort liegt an der Kursbuchstrecke 905 , der sogenannten Waldbahn Plattling - Bayerisch Eisenstein und ist Ausgangspunkt der Kursbuchstrecken 906 nach Grafenau und 907 nach Bodenmais.

Zwiesel ist mit Buslinien der RBO an das Bussystem des Bayerischen Waldes angeschlossen.

Öffentliche Einrichtungen

Kreiskrankenhaus Zwiesel, Finanzamt, Vermessungsamt, Grenzpolizeiinspektion, Grenzschutzdienststelle

Bildung

Gymnasium , Realschule , Grundschule, Hauptschule, MĂ€dchenwerk, Glasfachschule

Persönlichkeiten

  • Walter Demel , SkilanglĂ€ufer und Mitglied des SC Zwiesel
  • Klaus Fischer , ehemaliger Fußball-Nationalspieler begann seine Fußballerlaufbahn beim SC Zwiesel
  • Franz Bernreiter , Biathlon - DSV -Trainer Lehrgangsgruppe IIa Herrenteam, Bronze Olympiastaffel 4x7,5 km in Lake Placid 1980

PartnerstÀdte

Der Zwieseler Stadtrat hat am 23. Juni 2005 die Aufnahme einer StĂ€dtepartnerschaft mit Brake an der Unterweser begrĂŒĂŸt. Ein Ă€hnlicher Beschluss erging im Oktober 2005 in Brake. Der Partnerschaftsvertrag soll im Mai 2006 unterzeichnet werden. Der Ausbau der Beziehungen und Kontakte, die schon seit lĂ€ngerem bestehen, soll auf humanitĂ€rem, kulturellem, wirtschaftlichem, touristischem, sportlichem und kommunalpolitischem Gebiet stattfinden. Die Begegnung junger Menschen ist als weiterer Schwerpunkt angedacht. Der „Shantychor Brake“ hat schon öfters in Zwiesel gastiert.

Literatur

Stadt Zwiesel Heimatbuch, mehrbÀndig, Morsak Verlag, Grafenau, 1997-1998

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Ferien-Hotel Eibl-Brunner 94258 Frauenau http://www.eibl-brunner.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 409926 / 951-0
Landgasthof Hubertus 94258 Frauenau http://www.landgasthof-hubertus.de  09926 / 950-0
Hotel-GĂ€stehaus Falkenau 94258 Frauenau http://www.gaestehaus-falkenau.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309926 / 715
Waldhotel Naturpark 94227 Lindberg http://www.waldhotel-naturpark.de  099225 / 94110
Hotel-Gutshof-Pension Falter 94209 Regen http://www.hotel-pension-falter.de  09921 / 88030
Haus am Berg - Hotel / Restaurant / Cafe 94269 Rinchnach http://www.hotel-am-berg.de  09922 / 3063
Zur Waldbahn Hotel & Restaurant 94227 Zwiesel http://www.zurwaldbahn.de  09922 / 30 01 oder 85 70
Glas Hotel Bergfeld 94227 Zwiesel http://www.glashotel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309922 / 8540
Hotel Bavaria 94227 Zwiesel http://www.hotel-zwiesel.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 409922 / 8550
Sonnenhotel EichenbĂŒhl 94264 Langdorf http://www.sonnenhotels.de/eichenbuehl2/hotel/index.htm  09921 / 95 96-0
Hotel Schachten 94227 Lindberg http://www.hotel-schachten.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309925 / 249
Gasthof - Pension MĂŒhle 94269 Rinchnach http://www.gasthof-muehle.de  09922 / 1206
Pension Haus Iris 94227 Zwiesel http://www.haus-iris.de  09922 / 26 30
Hotel Zum GoldwĂ€scher in den GrĂŒben 94227 Zwiesel http://www.hotel-goldwaescher.de  09922 / 9512
St. Florian 94258 Frauenau http://www.st-florian.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 48054 / 90 366
Zur Post 94264 Langdorf http://www.langdorf-zurpost.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 409921 / 88 28-0
WohlfĂŒhlhotel St. Gunther 94269 Rinchnach http://www.st-gunther.de  09921 / 2142 od. 8090
Landhotel Zum singenden Musikantenwirt 94209 Regen http://landhotel-muehl.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309921 / 9560
Hotel Wieshof 94209 Regen http://www.hotelwieshof.de Kategorie: 2Kategorie: 209921 / 97016-0
Gasthof - Pension - Metzgerei Zum Wurstglöckl 94209 Regen http://www.wurstgloeckl.de  09921 / 2400
Landgasthof zur Post 94209 Regen http://www.gasthof-wurzer.de  09921 / 8629 od. 2393
Berggasthof Pension Hinhart 94209 Regen http://www.berggasthof.de  09921 / 94 34-0
Restaurant Waldprophet - Pension Heidi 94227 Zwiesel http://www.waldprophet-zwiesel.de  09922 / 4397
Hotel - Gasthof Kapfhammer 94227 Zwiesel http://www.hotel-kapfhammer.de  09922 / 84310
Gasthof Zwieseler Hof 94227 Zwiesel http://www.zwieseler-hof.de  09922 / 84070
Pension Leithenwald 94227 Zwiesel http://www.pension-leithenwald.de  09922 / 12 01
Ferien - Appartement - Hotel Chrysantihof 94227 Zwiesel http://www.chrysantihof-zwiesel.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309922 / 6881
Ferienhaus Huber 94227 Zwiesel http://www.ferienhaus-huber.de  09922 / 94 02
Hotel BĂŒchler 94258 Frauenau http://www.hotel-buechler.de  09926 / 94040
Hotel-Pension Am Freibad 94258 Frauenau http://www.hotel-am-freibad-frauenau.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 309926 / 9 40 30

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zwiesel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Zwiesel verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de