fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Bayerisch Eisenstein: 06.01.2006 14:55

Bayerisch Eisenstein

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Lage der Gemeinde Bayerisch Eisenstein in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Niederbayern
Landkreis : Regen
Geografische Lage :
Koordinaten: 49┬░ 7ÔÇ▓ n. Br., 12┬░ 7ÔÇ▓ ├Â. L.
49┬░ 7ÔÇ▓ n. Br., 12┬░ 7ÔÇ▓ ├Â. L.
H├Âhe : 823 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 47,34 km┬▓
Einwohner : 1.312 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 28 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 94252
Vorwahl : 09925
Kfz-Kennzeichen : REG
Gemeindeschl├╝ssel : 09 2 76 115
Ortsgliederung: 8 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Anton-Pech-Weg 2
94252 Bayer. Eisenstein
Website: www.bayerisch-
eisenstein.de
B├╝rgermeister : Thomas M├╝ller ( CSU )

Bayerisch Eisenstein (seit 1951; vorher: 'Eisenstein') ist eine Gemeinde im Landkreis Regen ( Regierungsbezirk Niederbayern ) und liegt unmittelbar an der Grenze zu Tschechien .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde im Bayerischen Wald liegt im s├╝dlichen Teil des Tals des Gro├čen Regens, dem ÔÇ×Eisensteiner TalÔÇť, zwischen Zwercheck, Spitzberg und Panzer im Norden sowie dem Gro├čen Arber im S├╝den, das durch das die Grenze zu Tschechien geteilt ist. Auf der tschechischen Seite befindet sich ┼Żelezn├í Ruda (B├Âhmisch Eisenstein). Es umfasst das Gebiet der einstigen Gemeinden Markt Eisenstein und Dorf Eisenstein.

Geschichte

Die nachweisbare Geschichte des "Eisensteiner Tals" beginnt 1569, als unter b├Âhmischer Oberhoheit von bayerischen Berg- und Hammerleuten ein Erzbergwerk mit Eisenhammer errichtet wurde, das aber nur bis 1577 betrieben wurde. Dem Abbau von Eisenerzen verdankt das ganze Gebiet seinen Namen. Mitte des 17. Jahrhunderts wurden die ersten Bauern aus den k├╝hnischen Freigerichten des B├Âhmerwaldes und des Bayerischen Waldes angesiedelt. 1691 wurde auf dem Boden der sp├Ąteren Ortschaft Markt Eisenstein die erste Glash├╝tte gegr├╝ndet und bald darauf lie├čen sich auch andere Handwerker nieder.

Bis zum Jahr 1764, als durch einen bayerisch-b├Âhmischen Vertrag die Grenze zwischen Bayern und B├Âhmen festgelegt wurde, war das gesamte Gebiet eine politische Einheit gewesen.

Eine wirtschaftliche Bl├╝te erlebte das Gebiet beiderseits der Grenze im 18. Jahrhundert, als die Glasindustrie ihre h├Âchste Vollendung erreichte.

1835 hat sich der bayerische Teil des Tales unter dem Namen "Eisenstein" als bayerische Landgemeinde konstituiert. Mit dem Bahnbau und der Er├Âffnung der Er├Âffnung der Eisenbahnlinie von Plattling nach Pilsen 1877 begann die eigentliche Entwicklung des Ortes zwischen dem ├Ąlteren Neu-Waldhaus und dem Grenzbahnhof. Das gro├čz├╝gig konzipierte Bahnhofsgeb├Ąude steht zur einen H├Ąlfte auf deutschem, zur anderen H├Ąlfte auf tschechischem Gebiet. Der Grenzverlauf f├╝hrt mitten durch das Geb├Ąude. Tourismus und Holzindustrie brachten nach dem Niedergang der Glash├╝tten neuen Aufschwung.

Bayerisch Eisenstein hat sich zu einen beliebten Urlaubsort entwickelt, seiner Abgeschiedenheit, der N├Ąhe zum Gro├čen Arber und des Schneereichtums wegen. Bundespr├Ąsident Theodor Heuss hat hier 1954 seinen Urlaub verbracht.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Seit 1995 existiert auf dem Gel├Ąnde des Grenzbahnhofs das Localbahnmuseum , das die eisenbahngeschichtliche Erschlie├čung Bayerns und der angrenzenden Bereiche Tschechiens und ├ľsterreichs in der Zeit von 1870 bis 1950 dokumentiert. Aus allen Epochen der bayerischen Lokalbahnen sind mehr als 20 historische Fahrzeuge ausgestellt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Nach dem 2. Weltkrieg wurden im Eisensteiner Tal s├Ąmtliche Verkehrsverbindungen zum tschechischen Nachbarn durch die Errichtung des Eisernen Vorhangs unterbrochen. Erst im Jahre 1969 wurde der Stra├čengrenz├╝bergang Eisenstein-Landstra├če wieder er├Âffnet und es gab einen bescheidenen Grenzverkehr, der jedoch nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" 1989 betr├Ąchtliche Ausma├če erreichte.

1991 wurde dann auch die Bahnverbindung nach Tschechien wieder aufgenommen und der Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein konnte seine eigentliche Funktion wieder erf├╝llen. Nun ist die Eisenbahnstrecke von M├╝nchen ├╝ber Bayerisch Eisenstein nach Pilsen und Prag wieder befahrbar.

Literatur

Franz Wudy, Eisensteinbuch, 420 S., 900 Abb., 2005, Lindberg (Eigenverlag)

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bayerisch Eisenstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Bayerisch Eisenstein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de