fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Hofheim in Unterfranken: 30.01.2006 18:44

Hofheim in Unterfranken

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Unterfranken
Landkreis : Haßberge
Geografische Lage :
Koordinaten: 50¬į 8' N, 10¬į 11' O
50¬į 8' N, 10¬į 11' O
H√∂he : m √ľ. NN
Fläche : 56,35 km²
Einwohner : 5.234 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 97 Einwohner je km²
Postleitzahl : 97461
Vorwahl : 09523
Kfz-Kennzeichen : HAS (vor 1972: HOH)
Amtlicher Gemeindeschl√ľssel : 09674149
Adresse der Stadtverwaltung: Obere Sennigstr. 4
97461 Hofheim i. UFr.
Tel.: 0 95 23 / 92 29-0
Fax: 0 95 23 / 2 67
Website: www.stadt-hofheim.de
E-Mail-Adresse: info@stadt-hofheim.de
Politik
B√ľrgermeister : Wolfgang Borst (CSU) seit 2005

Die Stadt Hofheim in Unterfranken liegt im Landkreis Haßberge, Regierungsbezirk Unterfranken, Bayern.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Hofheim, Eichelsdorf, Erlsdorf, Go√ümannsdorf, Lendershausen , Manau, Ostheim, Reckertshausen, R√ľgheim und Sulzbach.

Acker-, Garten- und Obstbau. Kleinindustrie, u.a. Metallverarbeitung, Textilindustrie, Brauerei.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

780 - 800 karolingisches Verwaltungszentrum
1576 Verleihung der Stadtrechte durch F√ľrstbischof Julius Echter von Mespelbrunn.
18. Jahrhundert Bau des Lendershäuser Tor und des Goßmannsdorfer Tors.
1803 Hofheim kam unter bayerischer Verwaltung
1806 - 1814 Unterstand dem neuen Gro√üherzogtum W√ľrzburg, danach √Ąnderung zur einer k√∂niglich-bayerische Stadt
1862 - 1900 Zuweisung zum königlichen Bezirksamt Königshofen
1892 Anschluss an das Eisenbahnnetz
1972 Auflösung des Landkreises Hofheim und Eingemeindung den Landkreis Haßberge im Zuge der bayerischen Gebietsreform
1976 400jähriges Stadtjubiläum
1995 Stillegung der Eisenbahnverbindung nach Ha√üfurt und R√ľckbau der Gleisanlagen 1996/97 zu einem 15 km langen Fahrradweg

Marktplatz mit Brunnen
Marktplatz mit Brunnen

√Ėffentliche Einrichtungen

Bildung

  • Grund- und Hauptschule
  • Staatliche Realschule
  • Fachakademie f√ľr Sozialp√§dagogik
  • Fachschule f√ľr Altenpflege
  • Volkshochschule
  • Kindergarten St. Josef

Medizinische Versorgung

  • Ha√übergkliniken - Haus Hofheim (Fachklinik f√ľr innere Medizin)
  • Caritas Altenservicezentrum mit Tagespflege
  • 1 Facharzt f√ľr innere Medizin, 4 Allgemein√§rzte, 3 Zahn√§rzte, 3 Tier√§rzte

Behörden

  • Verwaltungsgemeinschaft
  • Finanzamt (Au√üenstelle des Finanzamtes Zeil am Main)
  • Landwirtschaftsamt

Sehensw√ľrdigkeiten

  • Ausgedehnte Wanderwege und Radwege in den angrenzenden Ha√übergen
  • Historische Altstadt mit fr√§nkischen Fachwerkh√§usern und alten Stadtmauern
  • Bettenburg
  • Kloster Eichelsdorf und der Aussichtsturm Schwedenschanze
  • Eisenbahnmuseum

Freizeitangebot

  • Freibad
  • Hallenbad
  • Tennispl√§tze
  • Kegelbahn im 1976 er√∂ffneten Kulturzentrums "Haus des Gastes"

Ansässige Unternehmen

  • ELSO Elbe GmbH & Co. KG

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hofheim in Unterfranken aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Hofheim in Unterfranken verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de