fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Heidenau (Sachsen): 18.02.2006 20:23

Heidenau (Sachsen)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Stadtwappen Heidenau Deutschlandkarte, Position von Heidenau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Landkreis : Sächsische Schweiz
Geografische Lage :
Koordinaten: 50° 59' N, 13° 52' O
50° 59' N, 13° 52' O
Höhe : 113 m ü. NN
Fläche : 11 km²
Einwohner : 16.770 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 1.521 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 01801-01809
Vorwahl : 03529
Kfz-Kennzeichen : PIR
Adresse der
Stadtverwaltung:
Dresdner SraĂźe 47
01809 Heidenau
Offizielle Website: www.heidenau.de
E-Mail-Adresse: hauptamt@heidenau.de
Politik
BĂĽrgermeister : Michael Jacobs (CDU)

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Die Stadt Heidenau liegt südlich von Dresden im Oberen Elbtal, an der Mündung der Müglitz in die Elbe im Landkreis Sächsische Schweiz in Sachsen .

Geschichte

Das heutige Heidenau wurde 1920 aus den Dörfern Mügeln , Heidenau und Gommern gebildet. 1923 wurden der Ort Großsedlitz , im Jahr darauf die Orte Wölkau und Kleinsedlitz eingemeindet und der Gemeinde das Stadtrecht verliehen.

Während Heidenau, das 1347 erstmals urkundlich erwähnt wurde, bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts agrarisch geprägt blieb, befindet sich in Großsedlitz einer der bedeutendsten Barockgärten Sachsens. 1719 hatte Graf August Christoph von Wackerbarth das Rittergut Kleinsedlitz und weite Teile der Umgegend gekauft, und eine Schlossanlage, das Friedrichschlösschen Großsedlitz errichtet. 1723 verkaufte er sie an den Kurfürsten Friedrich August I. von Sachsen, genannt August der Starke .

1848 wird der Ortsteil Mügeln an die Eisenbahn Dresden-Pirna angeschlossen, was das Aufkommen der ersten Industriebetriebe in der Region zur Folge hat. 1890 wird die nach Altenberg (Sachsen) führende Müglitztalbahn eröffnet. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts entstehen Zellulose- und Papierfabriken, Unternehmen der Maschinen- und Metallwarenfabrikation, Elektrizitäts- und Elektromotorenwerke, Netz- und Farbwerke sowie chemische und fotochemische Industrie.

   
Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch unvollständig und weist folgende Lücken auf:

Zeit bis 1945
Hilf Wikipedia, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Am letzten Tag des Zweiten Weltkriegs , dem 8. Mai 1945, kommt es zu einem verheerenden Bombenangriff auf Heidenau, bei dem 40 Menschen starben. 32 Häuser wurden zerstört, 412 Gebäude zum Teil schwer beschädigt.

Zu DDR -Zeiten entstehen mehrere Neubauviertel. Bedeutendster Industriebetrieb nach dem Zweiten Weltkrieg war der VEB Kunstseidenwerk Heidenau, der aber nach der politischen Wende 1989 geschlossen wurde. Heidenau war ein bedeutender Industriestandort zwischen Dresden und Pirna. Heute zählen eine Papierfabrik, ein Tanklager der DEA und Unternehmen der Reifenproduktion zu den wichtigsten Arbeitgebern des Ortes.

Im August 2002 richtet das Hochwasser der MĂĽglitz schwere VerwĂĽstungen in Heidenau an.

   
Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch unvollständig und weist folgende Lücken auf:

Einwohnerentwicklung
Hilf Wikipedia, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Politik

Städtepartnerschaften

  • Troisdorf (NRW)
  • Benešov nad PlouÄŤnicĂ­ (Tschechische Republik)
  • Lwowek Slaski (Polen)

Heidenau gewann 2004 den Wettbewerb des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales "Familienfreundliche Gemeinde Sachsen".

Kultur und SehenswĂĽrdigkeiten

Parks

  • Barockgarten GroĂźsedlitz

Sport

  • Albert-Schwarz-Bad
  • Max-Leupold-Stadion
  • Radrennbahn

Vereine

  • Alpinclub Sachsen e.V.
  • Angelsportverein MĂĽglitztal e.V.
  • Caravan-Touristik-Club
  • DLRG - OG Heidenau e.V.
  • Dart Club Blinder Adler e.V.
  • Heidenauer Sportverein e.V.
  • Kegelsportverein Heidenau e.V.
  • MEC MĂĽglitztalbahn Heidenau e.V
  • Skatclub "reizen & spritzen" Heidenau e.V.
  • Schachklub Heidenau
  • Sport- und Spielverein Heidenau e.V.

Ă–ffentliche Einrichtungen

  • Stadtbibliothek Heidenau

Bildung

  • 3 Grundschulen
  • 1 Mittelschule
  • Pestalozzi-Gymnasium
  • Schule zur Lernförderung "Ernst-Heinrich-Stötzner"
  • BIP-Kreativitätsgrundschule
  • Musikschule Sächsische Schweiz e. V.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • Eugen Schönebeck
  • Jens Fiedler

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heidenau (Sachsen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Heidenau (Sachsen) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de