fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Weßling: 06.02.2006 15:41

Weßling

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Weßling hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Freistaat Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Starnberg
Geografische Lage :
Koordinaten: 48° 4' 41" N, 11° 15' 9" O
48° 4' 41" N, 11° 15' 9" O
Höhe : 590 m ü. NN
Fläche : 22,6 km²
Einwohner : 5.161
(31. Dezember 2003)
Bevölkerungsdichte : 227 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 82234
Vorwahl : 08153
Kfz-Kennzeichen : STA
Gemeindeschlüssel : 09 1 88 144
Stadtgliederung: Oberpfaffenhofen,
Hochstadt/Obb.
Adresse der
Stadtverwaltung:
Gautinger Straße 17
82234 Weßling
Website: www.gemeinde-wessling.de
E-Mail-Adresse: thorenz@gemeinde-wessling.de
Politik
Bürgermeister : Monika Meyer-Brühl

Weßling ist eine Gemeinde im Landkreis Starnberg, im Regierungsbezirk Oberbayern , Freistaat Bayern .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde Weßling liegt landschaftlich sehr reizvoll am Weßlinger See, dem kleinsten See im Fünfseenland. Sie ist aber sehr stark vom Durchgangsverkehr belastet.

Ortsteile der Gemeinde Weßling sind Oberpfaffenhofen und Hochstadt ( 1972 eingemeindet).
Zu den Siedlungen zählen Grünsink, Mischenried, Neuhochstadt und Weichselbaum.

Die Fläche beträgt 22.599,60 ha, die Länge der Straßen beträgt gesamt 99,489 km, davon sind 57,035 km Feld- und Waldwege.

Verkehrsanbindung: S-Bahn : S5 München - Herrsching , Busverkehr Linie 952; Linie 955, Autobahn A96 (München- Lindau ) Ausfahrt Oberpfaffenhofen

Geschichte

Die Geschichte der heutigen Gemeinde Weßling reicht bis in die Zeit zurück, die gemeinhin als bajuwarische Landnahme bezeichnet wird. Nach dem Abzug der Römer, die seit 15. v. Chr. als Legionen über die Alpen gezogen waren und ihre Zivilisation mitgebracht hatten, versinkt das nun herrenlose, aber keineswegs entvölkerte Land für fast ein Jahrhundert im Dunkel der Geschichte. Erst in der Mitte des 6. Jahrhunderts nehmen die Bajuwaren das Land zwischen Enns und Lech in ihren Besitz. Seit dieser Zeit kann also von einer kontinuierlichen Besiedlung gesprochen werden.

Das sich rund um den kleinen Weßlinger See erstreckende Dorf Weßling ist ein alter Pfarrort. Im Mittelalter gehörte Weßling zunächst zur andechsischen Vogtei Neufahrn; diese hatte ihren Sitz in Mamhofen. Nach dem Ende der Andechser im Jahre 1248 gelangte das Dorf Weßling in den Besitz der Herrschaft von Seefeld . Das 19. Jahrhundert brachte große Veränderungen der politischen Struktur und damit auch eine Veränderung der Besitzverhältnisse. Im Jahre 1848 erfolgte die Auflösung der Hofmarken, so auch der von Seefeld, so daß Weßling nunmehr zum Landgericht Starnberg gehört.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • Anton Besold, * 23. April 1904 , † 20. September 1991, Politiker (BP, CSU), MdB .
  • Anton G. Leitner , * 16. Juni 1961 , Schriftsteller, Herausgeber, Verleger.

Literatur

  • Hans Porkert: "Am Weßlinger See - Ein Heimatbuch in Wort und Bild", 1986 Gemeinde Weßling
  • H. Porkert, M. Wolleschak, Dr. Ostermayer, W. Follner, F. Hasler: "Weßling Oberpfaffenhofen Hochstadt - Alte Bilder erzählen aus unserer Heimat" 1999 Geiger-Verag, ISBN 3-89570-590-X
  • "Kirchen der Pfarrei Weßling" PDA - Kunstführer Nummer 473/1999, 1999 Kunstverlag Passau, ISBN 3-89643-131-5
  • Der Pfarrstadel Weßling CD-ROM mit Vereins-Chronik von 1990 bis 2002 von UNSER DORF e.V., März 2002
  • Diözese Augsburg: "St. Georg - Oberpfaffenhofen"
  • Roland von Rebay: "Anstatt beschämt zu schweigen - Anektoden aus dem Leben eines Weßlingers" 1986 Eulenspiegel Verlag Uli Singer
  • Passauer Universitätsschriften zur Archäologie - Band 7: Helmut Bender: "DIE RÖMISCHE SIEDLUNG VON WESSLING-FRAUENWIESE - Untersuchungen zum ländlichen Siedlungswesen während der Spätantike in Rätien" (C) 2002 Verlag Marie L. Leidorf GmbH, ISBN 3-89646-175-3 , ISSN 0945-327X
  • Franz Schaehle: "Chronik der Pfarrgemeinde Oberpfaffenhofen" Geschichte des Dorfes Oberpfaffenhofen, erforscht 1936 von Franz Schaehle, Überarbeitet 1993 von Rudi Eder, Weßling

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Gästehaus Florianshof 82237 Wörthsee http://www.florianshof.de  08153 / 8820
Hotel Garni Thalmeier 82205 Gilching http://www.hotel-thalmeier.com  08105 / 50 41
Hotel Mutz 82266 Bachern http://www.gasthof-mutz.de  08143 / 9307-0
Pension Jakl-Hof 82237 Wörthsee http://www.jakl-hof.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 308153 / 98100
Hotel Garni am Waldhang 82205 Gilching http://www.hotel-am-waldhang.de  08105 / 37240
Hotel Seehof Weßling 82234 Weßling http://www.hotelseehof.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 408153 / 935-0
Gasthof Plonner 82234 Oberpfaffenhofen http://www.gasthof-plonner.de  08153 / 91 61 27

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Weßling aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Weßling verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de