fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Siegstrecke: 05.02.2006 12:27

Siegstrecke

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Siegstrecke ist eine 100 km lange zweigleisige elektrifizierte Eisenbahnstrecke von K├Âln-Deutz nach Siegen ├╝ber Troisdorf ÔÇô Siegburg ÔÇô Hennef (Sieg) ÔÇô Au (Sieg) ÔÇô Betzdorf (Sieg) ( DB-Kursbuchstrecke 460 ). Zwei zusammen 5 km lange Abschnitte sind nur eingleisig ausgebaut. Beide Endpunkte der Strecke liegen in Nordrhein-Westfalen. Zwischen Au und Niederschelden verl├Ąuft die Strecke in Rheinland-Pfalz.

Bahnh├Âfe und Haltepunkte
ICE K├Âln Hbf km 0
ICE K├Âln Messe/Deutz 1
K├Âln Trimbornstr. 3
K├Âln Airport-Businesspark 7
K├Âln Steinstra├če 9
Porz (Rhein) 11
Porz-Wahn 14
Spich 18
RE Troisdorf 21
ICE Siegburg/Bonn 25
RE Hennef (Sieg) 32
Blankenberg (Sieg) 36
Merten (Sieg) 39
RE Eitorf 44
RE Herchen 51
(RE)1 Dattenfeld (Sieg) 56
RE Schladern (Sieg) 59
(RE) Rosbach (Sieg) 61
RE Au (Sieg), Anschluss der
Oberwesterwaldbahn
66
Landesgrenze NRW/RLP
Etzbach 68
RE Wissen (Sieg) 72
Niederh├Âvels 76
Scheuerfeld (Sieg) 81
RE Betzdorf (Sieg), Anschluss der
Daadetalbahn und Hellertalbahn
84
RE Kirchen, Anschluss der
ehem. Asdorftalbahn
87
Freusburg Siedlung 89
Brachbach 92
Mudersbach 93
RE Niederschelden2 95
Landesgrenze RLP/NRW
Niederschelden Nord 96
Eiserfeld (Sieg) 97
RE Siegen, Anschluss der
Ruhr-Sieg-Strecke und Dill-Strecke
101

1: einzelne RE
2: auf Mudersbacher Gemeindegebiet

Die Siegstrecke K├Âln - Siegen

Nahverkehrssangebot

Links: Elektro-Triebwagen der DB Baureihe 423 f├╝r die S 12, rechts: Diesel-Triebwagen der DB-Baureihe 640 f├╝r die Sieg-Dill-Bahn in Au (Sieg)
Links: Elektro-Triebwagen der DB Baureihe 423 f├╝r die S 12, rechts: Diesel-Triebwagen der DB-Baureihe 640 f├╝r die Sieg-Dill-Bahn in Au (Sieg)

Auf der Siegstrecke verkehrt im Schienenpersonennahverkehr die S 12 von K├Âln bis Hennef im 20-Minuten-Takt und bis Au im Stundentakt. Von Au nach Siegen (ÔÇô Dillenburg) verkehrt ebenfalls im Stundenrhythmus die Sieg-Dill-Bahn (RB 95) und auf der Gesamtstrecke von Aachen st├╝ndlich und weiter zweist├╝ndlich von Siegen nach Gie├čen der Rhein-Sieg-Express (RE 9) .

Betreiber des Rhein-Sieg-Expresses und der S 12 ist die DB Regio NRW , der Sieg-Dill-Bahn die DreiL├ĄnderBahn.

Folgende nicht elektrifizierte Nebenstrecken sind an die Siegstrecke angebunden:

  • in Au die Oberwesterwald-Bahn (RB 28)
  • in Betzdorf die Hellertalbahn (RB 96 /RMV-Linie 41) und die Daadetal-Bahn (RB 97) .

Tarife

Von K├Âln bis Au gilt der Tarif des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS) und von Niederschelden Nord bis Siegen der Tarif der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-S├╝d (VGWS). Zwischen Etzbach und Niederschelden gilt der Tarif des VRS, zwischen Wissen und Niederschelden der Tarif der VGWS f├╝r Fahrten mit Start oder Ziel im jeweiligen Verbundgebiet. Im Sinne des NRW-Tarifs gilt dieser Abschnitt als ÔÇ×TransitstreckeÔÇť, die bei Fahrten zwischen Zielen in NRW zum NRW-Tarif befahren werden darf.

Geschichte

Die Siegstrecke wurde als Teil der K├Âln-Gie├čener Eisenbahn von der C├Âln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft gebaut und zwischen 1859 und 1862 in mehreren Etappen von K├Âln-Deutz aus er├Âffnet. Urspr├╝nglich war der Abschnitt Betzdorf ÔÇô Siegen nur eine Zweigstrecke, w├Ąhrend die Hauptstrecke von Betzdorf nach Dillenburg und weiter nach Gie├čen verlief. 1870 war die Strecke vollst├Ąndig zweigleisig ausgebaut und wurde bis zum Ersten Weltkrieg auch von Schnellz├╝gen befahren.

Als Anfang des 20. Jahrhundert durch den Bau des Rudersdorfer Tunnels zwischen Siegen und Haiger eine durchgehende Verbindung von K├Âln nach Gie├čen ├╝ber Siegen entstanden war, verlor die Strecke von Betzdorf nach Dillenburg (Hellertalbahn) an Bedeutung. Sie ist heute zum gr├Â├čten Teil auf ein Gleis zur├╝ckgebaut. Noch heute erinnert die durchgehende Kilometrierung von K├Âln-Deutz aus an die alte Streckenf├╝hrung.

1945 wurden in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs zahlreiche Br├╝cken ├╝ber die Sieg zerst├Ârt. Viele dieser Br├╝cken wurden nur eingleisig wiederaufgebaut. 1991 wurde f├╝r den S-Bahn-Betrieb im Abschnitt Troisdorf ÔÇô Siegburg das zweite Gleis wiederhergestellt. Nach wie vor gibt es aber zwischen Blankenberg und Merten (3 km) sowie Schladern und Rosbach (2 km) eingleisige Streckenabschnitte.

1962 wurde der erste Abschnitt der Siegstrecke von K├Âln bis Troisdorf zusammen mit der rechten Rheinstrecke elektrifiziert, die gesamte ├╝brige Siegstrecke ab Troisdorf 1980 . Der fr├╝her umfangreiche G├╝terverkehr ist stark zur├╝ckgegangen und der Schienenpersonenfernverkehr eingestellt worden.

Im Sommer/Herbst 2003 hat das Unternehmen Connex auf der Siegstrecke kurzzeitig den Fernverkehrszug InterConnex von K├Âln ├╝ber Siegen, Marburg, Kassel, Berlin nach Rostock fahren lassen. Am 27. Oktober 2003 wurde die erst am 6. Juni desselben Jahres er├Âffnete Verbindung wieder eingestellt, weil Connex das Zugmaterial nun f├╝r die Verbindung HamburgFlensburg brauchte. Connex hatte den Flensburg-Express nach der Insolvenz dessen Betreibers ├╝bernommen. Da der ÔÇ×FlexÔÇť als Nahverkehrsverbindung vom Land Schleswig-Holstein finanziert wird, war der Einsatz des Wagenmaterials f├╝r Connex dort attraktiver, zumal die Auslastung des eigenwirtschaftlichen InterConnex hinter den Erwartungen zur├╝ckgeblieben war.

Im Fr├╝hjahr 2004 wurde der Abschnitt K├Âln ÔÇô Au durchgehend mit Hochbahnsteigen ausgestattet, um den Betrieb mit S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 423 zu erm├Âglichen. Bis dahin bestanden die Z├╝ge der S 12 aus Loks der Baureihe 143 und umgebauten Silberlingen . An einigen Bahnh├Âfen entstanden zun├Ąchst nur Bahnsteigprovisorien, die zum Teil auch heute (Herbst 2005) noch bestehen.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Siegstrecke aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Siegstrecke verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de