fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Diepholz: 20.02.2006 13:32

Diepholz

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Diepholz Deutschlandkarte, Position von Diepholz hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis : Diepholz
Fl├Ąche : 104,45 km┬▓
Einwohner : 16.562 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 159 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 38 m ├╝. NN
Postleitzahl : 49356
Vorwahl : 0 54 41
Geografische Lage :
Koordinaten: 52┬░ 36' N, 8┬░ 22' O
52┬░ 36' N, 8┬░ 22' O
Kfz-Kennzeichen : DH
Gemeindeschl├╝ssel : 03 2 51 012
Adresse der Stadtverwaltung: Stadt Diepholz
Rathausmarkt 1
49356 Diepholz
Tel.: 05441 909-0
Fax: 05441 909-252
Offizielle Website: www.stadt-diepholz.de
E-Mail-Adresse: webmaster@stadt-diepholz.de
Politik
B├╝rgermeister : Dr. Schulze

Diepholz ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im ehemaligen Regierungsbezirk Hannover in Niedersachsen und die viertgr├Â├čte Stadt im Landkreis.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Diepholz liegt ziemlich genau mittig zwischen Bremen im Norden und Osnabr├╝ck im S├╝den. Es befindet sich ├Âstlich der Dammer Berge und n├Ârdlich des D├╝mmers , dem zweitgr├Â├čten See Niedersachsens in der Diepholzer Moorniederung. Diepholz ist nach Syke die zweitgr├Â├čte Stadt im Landkreis.

Fl├╝sse

Durch Diepholz flie├čen mehrere Fl├╝sse, zu einem Gro├čteil allerdings Nebenfl├╝sse.

  • Hunte
  • W├Ątering
  • Lohne
  • Grawiede
  • Fl├Âthe
  • Strothe

Nachbargemeinden

Zu den Nachbarst├Ądten und -gemeinden z├Ąhlen 3 St├Ądte des Landkreises Vechta, welche sich in unmittelbarer N├Ąhe zu Diepholz befinden.

  • Vechta (Nord-West) 18 Km
  • Lohne (Nord-West) 15 Km
  • Damme (West) 22 Km

Des Weiteren grenzt Diepholz an Drebber bzw. Barnstorf im Norden, Steinfeld im Westen, an Wetschen bzw. Rehden im Osten sowie im S├╝den an Lemf├Ârde bzw. H├╝de.

Stadtgliederung

Diepholz besteht aus der Kernstadt Diepholz, welche mehrere Ortsteile umfasst, sowie den folgenden Ortsteilen:

Geschichte

Der Ursprung der Stadt Diepholz geht auf die Edelherren de Thefholte zur├╝ck, die im 10./11. Jahrhundert in der Umgebung eine Wasserburg errichteten. Rasch entstand eine Siedlung im Schutze der Burg, der Name wandelte sich von Thefholte ├╝ber Deefholt zu Diepholz. 1380 verlieh Johann III. von Diepholz seinen B├╝rgern das Osnabr├╝cker Stadtrecht. Im Jahr 1531 nahmen die Diepholzer Herrscher den Grafentitel an, nachdem sie die Lehnshoheit der Herz├Âge von Braunschweig-L├╝neburg angenommen hatte. Das Geschlecht, welches den Diepholzer Grafen gestellt hatte, starb 1585 aus. Deshalb fiel das Gebiet an das Herzogtum Braunschweig-L├╝neburg . NIcht jedoch das Amt Auburg, welches die Diepholzer Grafen schon 1523 den Landgrafen von Hessen-Kassel als Lehen aufgetragen hatten. Im 18. und 19. Jahrhundert bildete Diepholz zusammen mit Hoya eine Provinz des Kurf├╝rstentums , sp├Ąter K├Ânigreichs Hannover, an das die Grafschaft im Jahre 1885/1723 gekommen war.

Bis zum Tod des letzten Grafen war die Burg die Residenz der Edelherren. Der 43 m hohe Schlossturm ist bis heute erhalten geblieben. Erbaut im 12. Jahrhundert, wurde sie im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg teilweise zerst├Ârt und sp├Ąter wieder aufgebaut. Seit 1852 ist die Anlage Sitz des Amtsgerichts. Ebenfalls von besonderer geschichtlicher Bedeutung ist die M├╝nte als ehemalige gr├Ąfliche M├╝nzst├Ątte.

Politik

Gemeinderat

  • CDU 15 Sitze
  • SPD 12 Sitze
  • Gr├╝ne 1 Sitz
  • FDP 5 Sitze

Stand: Kommunalwahl vom 9. September 2001

St├Ądtepartnerschaften

Diepholz unterh├Ąlt gute Beziehungen zu seinen beiden Partnerst├Ądten Thouars (Frankreich) und Starogard Gda┼äski (Polen).

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Theater

In Diepholz befindet sich ein Tourneetheater mit rund 550 Pl├Ątzen. Das Geb├Ąude befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den Berufsbildende Schule (BBS) Diepholz im Schulzentrum. Die Auff├╝hrungen werden haupts├Ąchlich vom Kulturring Diepholz organisiert und finden zumeist im Winterhalbjahr statt. W├Ąhrend des Sommers wird das Theater von Zeit zu Zeit anderweitig genutzt, so finden z. B. die Entlassung der Abiturienten oder die Begr├╝├čung der neuen Sch├╝ler der Graf-Friedrich-Schule im Theater statt.

Museen

Im Diepholzer Schloss befindet sich das Diepholzer Heimatmuseum. Im Ortsteil Aschen liegt das gro├če Freigel├Ąnde des Aschener Heimatmuseums.

Parks

Am Diepholzer Freibad liegt der M├╝ntepark mit gro├čen Rasenfl├Ąchen und einer Minigolfanlage. In der N├Ąhe befindet sich der Schlosspark, in dessen Mitte das Diepholzer Schloss steht.

Sport

Diepholz verf├╝gt ├╝ber mehrere Sportpl├Ątze. So zum einen den Sportplatz im Schulzentrum und zum anderen den Sportplatz an der M├╝hlenkampschule. Im Schulzentrum befindet sich des weiteren eine Sporthalle und ein Hallenbad. W├Ąhrend der Sommermonate ist au├čerdem das Freibad ge├Âffnet.

Ein weiteres Sportangebot stellen der Sportpalast sowie der Fitness und Wellnessclub 'INJOY' dar, welche ├╝ber Squashhallen, Fitnessr├Ąume, Saunas, Bowlingbahnen, Billiardtische und noch weitere Angebote verf├╝gen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Stra├če

Diepholz ist durch mehrere Bundesstra├čen zu erreichen:

  • Von Nord-Westen ├╝ber die B69 aus Richtung Vechta/Oldenburg
  • Von Nord-Osten ├╝ber die B51 aus Richtung Bremen
  • Von S├╝den ├╝ber die B51 aus Richtung Osnabr├╝ck
  • Von Osten ├╝ber die B214 aus Richtung Nienburg /Hannover
  • Von Westen ├╝ber die B214 aus Richtung Lingen

Seit dem Jahr 2003 verf├╝gt Diepholz ├╝ber eine Umgehungsstra├če , die nach mehr als 20 Jahren Diskussion fertiggestellt wurde. Sie verbindet die n├Ârdliche B51 ├╝ber ein Teilst├╝ck mit der B69 welche wiederum ├╝ber ein Teilst├╝ck mit der s├╝dlichen B51 verbunden ist. Ein weiteres Teilst├╝ck zum Anschluss der B214 aus Richtung Nienburg ist bereits geplant.

├ťber die Autobahn A1 ist Diepholz ├╝ber die Anschlussstellen Holdorf, Lohne -Dinklage sowie Ahlhorner Heide / ( Dreieck Ahlhorner Heide ) zu erreichen.

├ľPNV

Diepholz liegt direkt an der Bahnlinie Bremen - Osnabr├╝ck und verf├╝gt ├╝ber einen Bahnhof mit 3 Bahnsteigen. Es verkehren t├Ąglich Regionalverkehrsz├╝ge. Die Stadt geh├Ârt dem Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen an.

Ans├Ąssige Unternehmen

  • Sch├Âma :

Bau von Diesellokomotiven f├╝r Spezialnutzung ( Bergbau , Tunnelbau , etc.)

  • ZF Lemf├Ârder Fahrwerkstechnik
  • Stankowitz Test Equipment
  • Nitag Neue Informationstechnologie AG:

Elektromagnetische Abschirmung von Computeranlagen

  • Schaffer PurFormTechnik - Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Polyurethankunststoffen
  • Kreissparkasse Grafschaft Diepholz

Gr├Â├čtes Kreditinstitut im s├╝dlichen Landkreis Diepholz

├ľffentliche Einrichtungen

Bildung

Schulen

In Diepholz gibt es:

  • 4 Grundschulen (Grundschule Aschen , Grundschule St. H├╝lfe, Grundschule M├╝hlenkampschule, Grundschule an der Hindenburgstra├če)
  • bis zum Schuljahr 2003 / 2004 : 1 Orientierungsstufe
  • 1 Hauptschule (Jahnschule)
  • 1 Realschule
  • 1 Gymnasium ( Graf-Friedrich-Schule )
  • 1 Berufsbildende Schule ( BBS Diepholz )
  • 1 Sonderschule (Dr.-Wilhelm-Kinghorst-Schule)

Die Geb├Ąude der Jahnschule, der Graf-Friedrich-Schule, der Realschule Diepholz sowie der BBS Diepholz befinden sich im Schulzentrum, welches sich an der Ecke der Thouarsstra├če und der Schlesierstra├če befindet. Die Sonderschule und die Grundschule an der Hindenburgstra├če befinden sich an der B214 (Hindenburgstra├če) in der N├Ąhe des Bremer Eck.

Hochschulen

  • 1 Fachhochschule

Hierbei handelt es sich um die Private Fachhochschule f├╝r Wirtschaft und Technik (FHWT) . Diese hat eine Zweigstelle in Diepholz, an welcher die Studienbereiche Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen beheimatet sind. Die FHWT verf├╝gt ├╝ber R├Ąumlichkeiten im Geb├Ąude der BBS Diepholz.

Sonstiges

Milit├Ąr

Diepholz verf├╝gt seit 1997 ├╝ber eine Staffel des Objektschutzbataillons der Luftwaffe .

Kreismedienzentrum

In Diepholz befindet sich eines der zwei Kreismedienzentren des Landkreises. Die Kreismedienzentren verf├╝gen ├╝ber einen Bestand von Filmen sowie diversem Audio- und Video-Equipment, welches dieses entgeltlos an Schulen und gemeinn├╝tzige Vereine verleiht.

Diepholzer Moorschnucke g.U.

Das Fleisch der in der Region gez├╝chteten Diepholzer Moorschnucke g.U. ist in der EU unter diesem Namen als gesch├╝tzte Ursprungsbezeichnung eingetragen und darf mit dem entsprechenden Siegel ausgezeichnet werden.

Pers├Ânlichkeiten

Ehrenb├╝rger

  • Herbert Major
  • Gustav Br├╝ning, ehemaliger B├╝rgermeister

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • Erich Hedemann (* 1567 ÔÇá 1636 )
  • Wilhelm Heile , deutscher Politiker
  • Dr. rer. nat. Fritz Klatte (* 1880 ÔÇá 1934 )
  • Georg Moller
  • Dr. Frieda Duensing

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Diepholz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Diepholz verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de