fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Heroldsbach: 12.02.2006 15:05

Heroldsbach

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Deutschlandkarte, Position von Heroldsbach hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberfranken
Landkreis : Forchheim
Fläche : 15,59 km²
Einwohner : 5.018 (31. Dez. 2003)
Bevölkerungsdichte : 322 Einwohner je km²
H√∂he : 280-370m √ľ. NN
Postleitzahl : 91336
Vorwahl : 09190
Geografische Lage : N49¬į41 E011¬į00
Kfz-Kennzeichen : FO
Gemeindeschl√ľssel : 09474135
Gemeindegliederung: Ortsteile: Heroldsbach, Oesdorf, Poppendorf, Thurn
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeinde Heroldsbach
Hauptstrasse 9
91336 Heroldsbach
Offizielle Website: www.Heroldsbach.de
E-Mail-Adresse: [mailto: ]
Politik
B√ľrgermeister : Richard G√ľgel (FW)


Heroldsbach liegt im Hirtenbachtal, ca. 6 km s√ľdwestlich von Forchheim. Zur Gro√ügemeinde geh√∂ren die Ortsteile Heroldsbach, Thurn, Oesdorf und Poppendorf.

Statistik

Einwohner: ca. 5.150 - Fl√§che: 15,3 km¬≤ - Lage: 280-370 m √ľ. NN

Gemeinde Heroldsbach bei Forchheim
Gemeinde Heroldsbach bei Forchheim

Geschichte

Die Geschichte aller Ortsteile Heroldsbachs ist eng mit der des ehemaligen K√∂nigshofs Forchheim, der etwa um das Jahr 750 errichtet wurde, verbunden. Anno 1007 wird Heroldsbach als "Herigoldesbach" (= am Bach des Herigoldes) erstmals urkundlich genannt. Der Ort geh√∂rte zum K√∂nigshof Forchheim und wurde von Kaiser Heinrich II. zusammen mit 14 weiteren Siedlungen dem neu gegr√ľndeten Bistum Bamberg als 'Schenkung' zugeschlagen.

Im Ortsteil Thurn (1422 beurkundet) wurde von dem Adelsgut Thurn gepr√§gt. Ende des 18. Jahrhunderts wurden die damals bauf√§lligen Schlossgeb√§ude abgetragen und die heutige Anlage, ein barockes , zweifl√ľgeliges Lustschloss in mitten eines breiten Wassergrabens errichtet. Der jetzige Besitzer, Hanfried Graf Bentzel-Sturmfeder-Horneck, hat das Areal des alten Schlossparks (ca. 300.000 qm) zu dem "Erlebnispark Schloss Thurn" umgestaltet.

Heroldsbach ist kein anerkannter Wallfahrtsort. Die Marienerscheinungsstätte und Gnadenkapelle in Thurn wurde 1998 vom Erzbistum Bamberg nur als Gebetsstätte anerkannt.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heroldsbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Heroldsbach verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de