fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Neuhardenberg: 13.11.2005 21:01

Neuhardenberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Lage Neuhardenbergs hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis : Märkisch-Oderland
Amt : Neuhardenberg
Geografische Lage :
Koordinaten: 52¬į 36' N, 14¬į 15' O
52¬į 36' N, 14¬į 15' O
H√∂he : 9 m √ľ. NN
Fläche : 77,93 km²
Einwohner : 3.035 (31. Dezember 2003)
Bevölkerungsdichte : 39 Einwohner je km²
Postleitzahl : 15320
Vorwahl : 033476
Kfz-Kennzeichen : MOL
Gemeindeschl√ľssel : 12 0 64 340
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Verwaltung:
Karl-Marx-Allee 72
15320 Neuhardenberg
Website: Amt Neuhardenberg
Politik
B√ľrgermeister : Mario Eska ( Parteilos )

Neuhardenberg ist eine Gemeinde im Bundesland Brandenburg im (Landkreis Märkisch-Oderland).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Gemeindegliederung

  • Neuhardenberg
  • Quappendorf
  • Altfriedland
  • Wulkow

Geschichte

Eine erste urkundliche Erwähnung erfährt Neuhardenberg im Jahre 1348 als "Quilicz" (später auch "Quilitz").

1763 wurde Neuhardenberg als K√∂nigliche Dotation an Joachim Berhard von Prittwitz , Rittmeister der Zietenschen Husaren, vergeben. Ein Gro√übrand zerst√∂rte 1801 mehr als den halben Ort und deswegen wurde er nach Pl√§nen von Karl Friedrich Schinkel neu angelegt. Neun Jahre sp√§ter, 1810, fiel dann Quilitz von Friedrich Wilhelm Bernhard von Prittwitz an die Krone zur√ľck. Vier Jahre danach erfolgte 1814 erneut eine K√∂nigliche Dotation des Ortes. Dieses mal ging er an Staatskanzler Karl August F√ľrst von Hardenberg (1750-1822), der ihn sogleich in "Neu-Hardenberg" umbennen lie√ü.

Nach dem zweiten Weltkrieg erfuhr der Ort 1949 abermals eine Umbenennung in "Marxwalde" durch die DDR -Beh√∂rden, da es verp√∂nt war, einen Ort nach einem Adeligen benannt zu sehen. Doch nach der Wende erfolgte 1991 die R√ľckbenennung des Ortes in "Neuhardenberg". 1996, nach der R√ľck√ľbertragung des Schlosses Neuhardenberg an die Familie von Hardenberg, wurde dieses an den Deutschen Sparkassen- und Giroverband ver√§u√üert. Ein Jahr sp√§ter begann die Restaurierung des Schlosses, die Fertigstellung war 2000 .

Politik

Schloss Neuhardenberg
Schloss Neuhardenberg

Gemeinderat

Der Rat der Gemeinde Neuhardenberg besteht aus 16 Ratsfrauen und Ratsherren.

  • CDU 3 Sitze
  • Kinder & Jugend Neuhardenberg 4 Sitze
  • PDS 8 Sitze
  • Einzelbewerber 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl am 26. Oktober 2003 )

Eine knapp 70 Leute starke B√ľrgeraktion "PRO Flughafen Neuhardenberg" k√§mpft f√ľr die Aktivierung des Flugplatzes und das politische JA der Regierungschefs von Berlin, Herrn Wowereit und Brandenburg, Herrn Platzeck. Von November 2003 bis Juni 2004 sammelten sie mehr als 10.000 Unterschriften.

Kultur und Sehensw√ľrdigkeiten

Bauwerke

Ausstellungsgebäude und Schinkelkirche
Ausstellungsgebäude und Schinkelkirche
  • Schloss Neuhardenberg
  • Klassizistische Kirche: 1802-09 unter Einbeziehung der Reste des ausgebrannten barocken Vorg√§ngerbaus neu errichtet. Nachdem der Staatskanzler Karl August von Hardenberg 1814 das damalige Quilitz als Schenkung erhalten hatte, wurde Schinkel mit der Neugestaltung des Innenraums beauftragt. Die Einweihung der neuen Innenausstattung erfolgte 1817 anl√§sslich des 300. Reformationsjubil√§ums . Nach dem Tod von Hardenbergs wurde 1823 an der Ostwand der Kirche ein ebenfalls von Schinkel entworfenes Mausoleum in Gestalt eines dorischen Antentempels angebaut. In dem davor liegenden Garten sind Nachfahren des Staatskanzlers beigesetzt.
  • Denkmal f√ľr K√∂nig Friedrich II. d. Gr.: 1792 von Johann Meil entworfen und von Giuseppe Martini ausgef√ľhrt; zeigt Joachim Bernhard von Prittwitz und Gaffron und dessen Gattin, die als Mars und Minerva kost√ľmiert an der Urne Friedrichs II. trauern.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Bei Neuhardenberg liegt der Flugplatz Neuhardenberg

√Ėffentliche Einrichtungen

  • Die Gemeinde ist Amtssitz der Amtsverwaltung des Amtes Neuhardenberg.

Weblinks


Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Parkhotel Schlo√ü Wulkow 15320 Wulkow bei Neuhardenberg http://www.parkhotel-schloss-wulkow.de  033476 / 58-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Neuhardenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Neuhardenberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de