fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kanton Baden: 19.01.2006 15:20

Kanton Baden

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kanton Baden war ein Kanton der Helvetischen Republik . Er wurde aus der ehemaligen Grafschaft Baden, den Freien ├ämtern und dem Kelleramt gebildet. Er umfasste im Wesentlichen die ├Âstlichen Gebiete des heutigen Kantons Aargau.

Ein Verfassungsentwurf vom Januar 1798 hatte noch vorgesehen, diese Gebiete dem Kanton Zug anzuf├╝gen. Doch dieser Plan wurde von der franz├Âsischen Besatzungsmacht abgelehnt. Diese verf├╝gten am 11. April 1798 die Bildung des Kantons Baden.

Der Kanton wurde in die f├╝nf Distrikte Baden (Hauptort des Kantons), Bremgarten, Muri, Sarmenstorf und Zurzach eingeteilt und erhielt die in der Helvetischen Republik ├╝bliche Verwaltung. Diese bestand aus dem Regierungsstatthalter mit der Verwaltungskammer, je einen Unterstatthalter in den Distrikten sowie Agenten in den Gemeinden. 1799 wurden 45'982 Einwohner gez├Ąhlt, die j├╝dische Bev├Âlkerung wurde allerdings nicht mitgerechnet.

Da sich die mehrheitlich katholische, konservative Bev├Âlkerung gegen├╝ber dem neuen Staat passiv oder gleichg├╝ltig verhielt, mussten Beamte und Politiker aus Nachbarkantonen "importiert" werden. Der Kanton war innerlich zerrissen und einige Gemeinden strebten eine Zugeh├Ârigkeit zu anderen Kantonen an. Die reformierten Gemeinden im Limmattal wollten zum Kanton Z├╝rich, das Amt Hitzkirch zum Kanton Luzern, das obere Freiamt zum Kanton Zug oder gar zum Kanton Schwyz.

Der Kanton konnte sich aufgrund der fehlenden wirtschaftlichen Basis nicht zu einem lebensf├Ąhigen Staatswesen entwickeln. 1801 (Verfassung von Malmaison) und 1802 (zweite Verfassung der Helvetik) wurde eine Verschmelzung mit dem Kanton Aargau beschlossen, aber nicht vollzogen. Mit der von Napol├ęon Bonaparte unterzeichneten Mediationsakte wurde am 19. Februar 1803 der Kanton Baden aufgel├Âst und mit dem Kanton Aargau und dem Kanton Fricktal vereinigt. Das Amt Hitzkirch wurde zum Kanton Luzern zugeschlagen, die Gemeinden H├╝ttikon, Oetwil an der Limmat, Dietikon und Schlieren zum Kanton Z├╝rich. Im Gegenzug wechselte das luzernische Amt Merenschwand zum neuen Kanton.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kanton Baden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kanton Baden verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de