fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Markt Indersdorf: 02.02.2006 18:46

Markt Indersdorf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Markt Indersdorf hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk : Oberbayern
Landkreis : Dachau
Geografische Lage :
Koordinaten: 48┬░ 22' N, 11┬░ 22' O
48┬░ 22' N, 11┬░ 22' O
H├Âhe : 471 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 68,60 km┬▓
Einwohner : 9.185 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 134 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 85229
Vorwahl : 08136
Kfz-Kennzeichen : DAH
Gemeindeschl├╝ssel : 09 1 74 131
Adresse der
Verwaltung:
Markt Markt-Indersdorf
Marktplatz 1
85229 Markt-Indersdorf
Website: www.markt-indersdorf.de
E-Mail-Adresse: Poststelle
Politik
B├╝rgermeister : Josef Kreitmeir

Markt Indersdorf ist ein Markt ca. 35 km nordwestlich von M├╝nchen im oberbayerischen Landkreis Dachau. ÔÇ×MarktÔÇť ist amtlicher Bestandteil des Namens der Gemeinde, so dass man auch vom Markt "Markt Indersdorf" sprechen kann.

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Der Zickzackbalken erinnert an die Wittelsbacher als Gr├╝nder des Augustinerchorherrenstifts Indersdorf. Die L├Âwen werden f├╝r das Wappen der Herren von Underesdorf gehalten, die im Jahre 1122 ihr Dorf zur Klostergr├╝ndung geschenkt hatten.

Offizielle Wappenbeschreibung: Gespalten von Silber und Blau, links ein roter Zickzackbalken, rechts zwei sich abwendende und wieder ansehende bewehrte goldene L├Âwen mit verschlungenen Schw├Ąnzen.

Geschichte

Der Ort kann auf eine weit ├╝ber 1000 Jahre w├Ąhrende Geschichte zur├╝ckblicken. Markt Indersdorf wurde bereits im Jahre 972 erstmals urkundlich erw├Ąhnt, die Ortsteile Langenpettenbach und Glonn sogar bereits in den Jahren 773 bzw. 774.

Das 1120 gegr├╝ndete Kloster der Augstinerchorherren war lange der wirtschaftliche und geistige Mittelpunkt der Umgebung. 1783 von M├╝nchner Kanonikern ├╝bernommen, folgten Orden der Salesianerinnen und der Barmherzigen Schwestern und die Di├Âzese M├╝nchen und Freising als Besitzer des Klosters.

Markt Indersdorf vergr├Â├čerte sich mit der 1978 abgeschlossenen Gemeindegebietsreform. Neun ehemals politisch selbstst├Ąndige Gemeinden wurden eingemeindet, n├Ąmlich Ainhofen, Eichhofen, Frauenhofen, Glonn, Hirtlbach, Langenpettenbach, Niederroth, Ried und Westerholzhausen.

Sehensw├╝rdigkeiten

Markt Indersdorf bietet zahlreiche Wander- und Radwege, die durch das Glonntal und die abwechslungsreiche H├╝gellandschaft f├╝hren. Au├čerdem zahlreiche Sporteinrichtungen, Hallen- und Freibad, M├Ąrkte, Volksfest, der gr├Â├čte Faschingszug Oberbayerns und gem├╝tliche Bierg├Ąrten sorgen f├╝r Erholung und Abwechlsung.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Gasthof Funk 85229 Kloster Indersdorf http://www.gasthof-funk.de  08136 / 12 00
G├Ąstehaus Zur M├╝hle & Gastst├Ątte Hohenester 85229 Markt Indersdorf http://www.gaestehaus-zur-muehle.de  08136 / 9 99 99

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Markt Indersdorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Markt Indersdorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de