fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Veltlin: 12.02.2006 12:55

Veltlin

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Veltlin ( ital. Valtellina) ist das Tal der Adda mit seinen Seitent├Ąlern.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Veltlin ist Teil der italienischen Region Lombardei und speziell der Provinz Sondrio . Es beginnt im Nordosten im Kessel von Bormio und endet mit der M├╝ndung der Adda in den Comer See. Das Veltlin besteht aus zwei sehr unterschiedlichen Teilst├╝cken: Das obere Veltlin ist ein enges, steiles, haupts├Ąchlich in s├╝dlicher und s├╝dwestlicher Richtung verlaufendes Tal. Etwa von Tirano an verl├Ąuft das untere Veltlin breit und fast ohne Gef├Ąlle in westlicher Richtung. Das obere Veltlin wird von der Ortlergruppe einerseits und den Grosina-Alpen andererseits ges├Ąumt; das untere Veltlin wird rechter Hand von der Berninagruppe und linker Hand von den Bergamasker Alpen ges├Ąumt.

Das untere Veltlin ist Teil der gro├čen Verwerfung ( Periadriatische Naht ), die die (zentralen) Ostalpen von den S├╝dalpen trennt.

Vom oberen Veltlin f├╝hren das Stilfser Joch nach S├╝dtirol , der Umbrailpass ins Val M├╝stair , der Passo di Fraele ins Unterengadin und der Passo di Foscagno nach Livigno. Vom unteren Veltlin f├╝hren der Apricapass ins Val Camonica (und weiter ├╝ber den Tonalepass ins Trentino ), der Berninapass ins Oberengadin und der Murettopass ins Bergell .

Hauptort ist Sondrio, weitere bedeutende Orte sind Morbegno und Tirano.

Geschichte

Das Veltlin geh├Ârte seit dem 14. Jahrhundert zum Herzogtum Mailand. Von 1512 an war es zusammen mit Chiavenna ein Untertanenland des Freistaats der Drei B├╝nde (so hie├č damals das heutige Graub├╝nden), welches ein zugewandter Ort der alten Eidgenossenschaft war. Als Mailand 1535 habsburgisch wurde, erlangte das Veltlin f├╝r die damalige Weltmacht Habsburg h├Âchste strategische Bedeutung als Verbindung von Tirol und Oberitalien. Dementsprechend versuchten die Habsburger mehrfach, das Veltlin wieder an Mailand und damit an ihren Machtbereich anzugliedern. In der Zeit der Reformation blieb das Veltlin mehrheitlich katholisch, w├Ąhrend B├╝nden, insbesondere das Engadin , die Reformation einf├╝hrte. Den daraus resultierenden konfessionellen Konflikt zwischen katholischen Untertanen und reformierten B├╝ndner Herren versuchten sich die katholischen Habsburger nutzbar zu machen, insbesondere w├Ąhrend des Drei├čigj├Ąhrigen Kriegs - allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. Nachdem die B├╝ndner auf die habsburgische Seite gewechselt waren, gaben ihnen die Spanier das Veltlin wieder zur├╝ck. Der Schweizer Dichter Conrad Ferdinand Meyer verarbeitet diese Auseinandersetzungen in seinem Roman " J├╝rg Jenatsch ".

Die B├╝ndner Herrschaft endete 1797, als Napoleon das Veltlin der neugegr├╝ndeten Cisalpinischen Republik zuschlug. Durch den Wiener Kongress wurde 1815 das Veltlin dem neugegr├╝ndeten Lombardo-Venetianischen K├Ânigreich zugeschlagen, das in Personalunion mit ├ľsterreich verbunden war, was den Veltlinern mehrheitlich recht war, da sie unter der Vogtschaft der B├╝ndner zeitweise schwer zu leiden gehabt hatten. 1859 fiel das Veltlin mit der Lombardei an Sardinien-Piemont bzw. 1861 an das neugegr├╝ndete K├Ânigreich Italien.

Im August 1987 l├Âste sich in der Ostflanke des Pizzo Copetto (Grosina-Alpen) ein Bergsturz, der das Dorf San Antonio Morignone unter sich begrub und die Adda vor├╝bergehend aufstaute. Der Talboden ist seither auf mehrere Kilometer L├Ąnge versch├╝ttet. Die Staatsstra├če 38 wurde in den Berg verlegt.

Wirtschaft

Tourismus

Von Tirano f├╝hrt die Rh├Ątische Bahn ( Berninabahn ) ins schweizerische Puschlav und weiter ins Oberengadin. Eine Linie von Trenitalia (Tochtergesellschaft des Grupo FS ) f├╝hrt ├╝ber Sondrio und Lecco nach Mailand bzw. Bergamo sowie ├╝ber Sondrio nach Chiavenna. Das Hochgebirge bietet dem Alpinisten vielseitige M├Âglichkeiten. Im Veltlin liegen mehrere Wintersportorte, darunter Bormio, Chiesa in Valmalenco und Caspoggio . Das Val Masino ist f├╝r Kletterer interessant (Bergellgranit).

Wein

Bekannt ist der Veltliner . Er wird seit Jahrhunderten aus der haupts├Ąchlich in den weitl├Ąufigen Weinbergen des mittleren und unteren Veltlins wachsenden Nebbiolo -Traube hergestellt. Die Qualit├Ąt dieses Rotweines (es gibt jedoch auch Ros├ęs und Wei├čweine), der in verschiedenen St├Ąrken und Geschmacksrichtungen hergestellt wird (z.B. Inferno, Sforzato, Grumello, Montagna, etc.) ist sehr hoch. Der Wein wird, au├čer dem Konsum im Tal selber, vor allem in die Schweiz exportiert und ist in Graub├╝nden noch heute das Nationalgetr├Ąnk bei geselligen aber auch bei gediegenen Anl├Ąssen. Der leicht herbe Veltliner passt am besten zu rotem Fleisch aber auch zu Trockenfleisch wie B├╝ndnerfleisch, Bresaola, Salsiz, Speck, Salametti, Mortadella usw., welche alle auch Spezialit├Ąten des Veltlins sind.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Veltlin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Veltlin verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de