fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Internationaler Seegerichtshof: 07.02.2006 22:21

Internationaler Seegerichtshof

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Internationale Seegerichtshof (englisch: International Tribunal for the Law of the Sea, ITLOS) ist ein internationales Gericht, das auf der Grundlage der 1994 in Kraft getretenden Seerechtskonvention (Seerechts├╝bereinkommen der Vereinten Nationen) von 1982 mit Sitz in Hamburg errichtet wurde. Seine 21 Richter werden von den Vertragsstaaten gew├Ąhlt. Der Internationale Seegerichtshof steht den Vertragsstaaten der Seerechtskonvention offen.

Dem Internationalen Seegerichtshof wurde mit der UN-Resolution 51/204 ( 17. Dezember 1996 ) der Beobachterstatus bei der UN-Generalversammlung zugesprochen und garantiert diesem somit die Teilnahme an Sitzungen der Generalversammlung, wenn Themen behandelt werden, die den Seegerichtshof betreffen.

Literatur

  • Christoph F. Bornhorn: Der Internationale Seegerichtshof. Flaggschiff oder Geisterschoner?, 1999, ISBN 3980391159

Weblinks


Koordinaten: 53┬░ 33' 4" N, 9┬░ 51' 3" O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Internationaler Seegerichtshof aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Internationaler Seegerichtshof verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de