fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Baruth/Mark: 13.02.2006 09:33

Baruth/Mark

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Baruth Deutschlandkarte, Position von Baruth (Mark)hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis : Teltow-Fl├Ąming
Fl├Ąche : 233,62 km┬▓
Einwohner : 4.541 (30. September 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 20 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 51 bis 145 m ├╝. NN
Postleitzahl : 15837
Vorwahl : 033704
Geografische Lage :
Koordinaten: 52┬░ 03' N, 13┬░ 30' O
52┬░ 03' N, 13┬░ 30' O
Kfz-Kennzeichen: TF
Gemeindeschl├╝ssel : 12 0 72 014
Stadtgliederung: 12 Ortsteile bzw.
Stadtbezirke
Adresse der
Stadtverwaltung:
Ernst-Th├Ąlmann-Platz 4
15837 Baruth/Mark
Website: www.stadt-baruth-mark.de
E-Mail-Adresse: info@stadt-baruth-mark.de
Politik
B├╝rgermeister : Peter Ilk ( LOB )

Baruth/Mark ist eine Stadt im Landkreis Teltow-Fl├Ąming in Brandenburg ( Deutschland ).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Baruth/Mark umfasst Teile des Niederen Fl├Ąmings und des Baruther Urstromtals . Es liegt in direkter Nachbarschaft zum Spreewald und liegt ca. 40 km von der S├╝dgrenze der Stadt Berlin entfernt an der Kreuzung der Bundesstra├čen B 96 und B 115 .

Geologie

Ausdehnung des Stadtgebiets

Nachbargemeinden

Stadtgliederung

Die Stadt gliedert sich in folgende Ortsteile:

  • Baruth/Mark mit dem Gemeindeteil Klein Ziescht
  • Dornswalde
  • Gro├č Ziescht mit dem Gemeindeteil Kemlitz
  • Horstwalde
  • Klasdorf mit dem Gemeindeteil Glash├╝tte
  • Lie├čen
  • Merzdorf
  • M├╝ckendorf
  • Paplitz
  • Petkus mit dem Gemeindeteil Charlottenfelde
  • Radeland
  • Sch├Âbendorf

Geschichte

  • Baruth/Mark wurde erstmals 1234 urkundlich erw├Ąhnt und wurde 1596 von Reichsgraf Otto zu Solms-Sonnewalde erworben. Seit 1616 besitzt Baruth/Mark das Stadtrecht. Mit Wiener Beschluss von 1815 wurde die Stadt Preu├čen zugeordnet.
  • Glash├╝tte entstand 1716 als Glasmachersiedlung und blieb bis heute fast unber├╝hrt. Seit 1983 steht der gesamte Gemeindeteil Glash├╝tte unter Denkmalschutz. Hierbei wurde eine Tradition fortgesetzt - erstmals wurde eine Glash├╝tte bei Baruth/Mark in einer Urkunde des Klosters Dobrilugk (Doberlug) 1234 erw├Ąhnt.

Politik

Stadtrat

Der Rat der Stadt Baruth besteht aus 16 Ratsfrauen und Ratsherren.

  • CDU 3 Sitze
  • SPD 4 Sitze
  • LOB 7 Sitze
  • PDS 2 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 26. Oktober 2003 )

B├╝rgermeister

Am 16. Juni 2002 wurde Peter Ilk von der LOB (Listenvereinigung Ortsteile Baruth) in einer Stichwahl zum B├╝rgermeister gew├Ąhlt.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Die Kirche in Baruth
Die Kirche in Baruth

Baruther Glash├╝tte

Das Museumsdorf Baruther Glash├╝tte ist der sch├Ânste und besterhaltene Glasmacherort Deutschlands. Zur├╝ckgehend auf das Jahr 1716 ist die denkmalgesch├╝tzte Siedlung mit ├╝ber 30 Geb├Ąuden heute ein lebendiges Museumsdorf.

Das Museum Baruther Glash├╝tte ist ein Spezialmuseum f├╝r Industriekultur und die Geschichte des Glases. Im Baudenkmal der H├╝tte von 1861 findet sich eine Dauerausstellung zur Kultur- und Technikgeschichte des Glases im Allgemeinen und zur Geschichte der Baruther Glash├╝tte im Speziellen. An einer kleinen Glaswanne erleben Besucher den Umgang mit hei├čem Glas. Die Burger-Ausstellung widmet sich Leben und Werk des 1866 in Glash├╝tte geborenen Apparatebl├Ąsers Reinhold Burger. Burgers bedeutendste Erfindung ist die alltagstaugliche Thermosflasche. 1903 meldete er ein Patent auf die Abst├╝tzung des evakuierten Hohlraums zwischen Innen- und Au├čenzylinder an. Versehen mit einem stabilen Mantel konnte die Thermosflasche ihren Siegeszug als Konsumgut antreten.

Im Museumsdorf haben sich verschiedene Gewerbebetriebe angesiedelt. Filzerei, T├Âpferei, Fabrikgasthof und Museumsherberge mit Biobadeteich machen den Ort zu einem "touristischen Vollprodukt".

Bauwerke

  • St. Sebastianskirche; gotische Kirche aus dem 14. Jahrhundert, mit neugotischer Doppelturmfassade und reicher Ausstattung.
  • Schlo├č aus dem 17. Jahrhundert

Parks

  • Lenn├ępark in Baruth/Mark mit Schloss und Gartenhaus. Im Jahr 1838 von Peter Joseph Lenn├ę angelegter Schlosspark.

Sport

  • Sportverein Fichte Baruth/Mark e.V. (Fu├čball, Gymnastik, Kegeln, Tischtennis, Volleyball)

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

├ľffentliche Einrichtungen

  • Eigenbetrieb WABAU, zur Wasserversorgung

Bildung

  • Das Schulzentrum Baruther Urstromtal vereint die Grundschule und Gesamtschule Baruth/Mark unter einem Dach. Die Grundschule bietet zudem einen Hort an.

Pers├Ânlichkeiten

  • Johann Gottlob Nathusius ; 1760 bis 1835 ; Unternehmer
  • Feodora zu Solms (* 1920 ) , Leichtathletin

Weblinks

Commons: Baruth/Mark ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Baruth/Mark aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Baruth/Mark verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de