fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Jonastal: 16.02.2006 23:01

Jonastal

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Jonastal im Ilm-Kreis, zwischen Crawinkel und Arnstadt gelegen, wurde in den letzten Kriegsjahren des zweiten Weltkrieges zu einem Schauplatz geheimer Bauvorhaben des Nationalsozialismus . Zehntausende H├Ąftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald trieben im Jonastal im Rahmen des Sonderbauvorhabens III unter strengster Geheimhaltung 25 Stollen in den Berg. Bis heute ist unklar, was mit dieser unter dem Decknamen "Olga" bekannten Anlage genau bezweckt wurde.

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten wurden mehrere Au├čenlager des KZ Buchenwald errichtet.

Vermutungen

W├Ąhrend die g├Ąngige Geschichtsschreibung in der Stollenanlage ein weiteres F├╝hrerhauptquartier sieht, kursieren einige Ger├╝chte ├╝ber den Sinn des Baus. Mehrere Autoren vertreten die Ansicht, dass die Anlage lediglich als Teil eines gr├Â├čeren Komplexes zu sehen ist. Demnach sollte unmittelbar vor Kriegsende die gesamte Reichsregierung und kriegswichtige Industrie in eine Art "Th├╝ringer Alpenfestung" gebracht werden.

Aufgrund der Evakuierung des Forscherteams um den Kernforscher Kurt Diebner nach Stadtilm wird der Stollenkomplex oft mit der in den letzten Kriegsmonaten intensivierten Atomforschung in Zusammenhang gebracht. Autoren wie zuletzt Rainer Karlsch vertreten sogar die Meinung, dass in unmittelbarer N├Ąhe eine deutsche Atombombe unbekannter Bauart gestestet worden sein soll. Diese Theorie gilt nach Untersuchungen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt jedoch als unwahrscheinlich.

Auf dem benachbarten Truppen├╝bungsplatz Ohrdruf sowie im weiteren Umland existeren weitere Installationen oder werden zumindest vermutet. H├Ąufig ist die Rede von einem gro├čen Nachrichtenamt, dessen Kapazit├Ąten oft als Beweis f├╝r weitere noch unentdeckte Objekte gesehen werden.

Weitere Legenden

Wie einige andere Stollensysteme wurde auch das Jonastal nach dem legend├Ąren Bernsteinzimmer durchsucht. Daneben existieren einige esoterische Legenden um Todesstrahlen, Flugscheiben , best├Ąndig aktive Kraftwerke und nicht zuletzt soll auch die sogenannte Amerikarakete auf dem Gel├Ąnde einer nahe gelegenen Munitionsfabrik getestet worden sein.

Die US Armee unter General Patton soll sogar zugunsten des Jonastals den Angriff auf Berlin verschoben haben, um in den Besitz milit├Ąrischer Geheimnisse zu gelangen. In Friedrichroda wurden im Bau befindliche Nurfl├╝gler vom Typ Horten Ho IX gefunden, die dem heutigen Bomber B-2 Spirit sehr ├Ąhnlich sahen.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jonastal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Jonastal verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de