fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kloster Seligenporten: 26.12.2005 00:15

Kloster Seligenporten

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kloster Seligenporten ist ein ehemaliges Kloster der Salesianerinnen und später der Zisterzienser in der Marktgemeinde Pyrbaum in Bayern in der Diözese Eichstätt.

Stich des Klosters aus dem "Churbaierischen Atlas" des Anton Wilhelm Ertl 1687

Geschichte

Das der Heiligen Jungfrau Maria , heute Maria Himmelfahrt geweihte Kloster wurde durch Gottfried von Sulzb√ľrg und seine Frau Adelheid von Hohenfels gegr√ľndet. 1247 wurde das damals "Felix Porta" genannte Kloster dem Zisterzienser-Orden inkorporiert. An 1576 war das Kloster verwaist und wurde 1661 dem Salesianerinnenkloster Amberg √ľbergeben. Im Zuge der S√§kularisierung 1803 gingen Geb√§ude und Besitzungen in private H√§nde √ľber. Die Geb√§ude wurden gr√∂√ütenteils abgebrochen. Die erhaltenen Klostergeb√§ude √ľbernahmen 1931 Zisterzienser.

Weblink

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kloster Seligenporten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kloster Seligenporten verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de