fair-hotels - Ein Service wie gemalt
Hotelsuche Urlaubsregionen A-Z Index der Orte Hotels nach PLZ Neuaufnahme

Werbung

Parkhotel Schloß Wulkow

Hotel Parkhotel Schloß Wulkow
Hausanschrift Hauptstr. 24
15320 Neuhardenberg
Telefon 033476 / 58-0
Fax 033476 / 58-444
Url www.parkhotel-schloss-wulko...
E-Mail E-Mail an das Hotel schreiben
  Google Earth Placemark ?
Für Hotels Änderungsmeldung

Online-Buchung von: Parkhotel Schloß Wulkow

Anreise *
Abreise *
Zimmeranzahl
Zimmertyp
 

Wir möchten Sie einladen, die gewünschten Detaildaten und Informationen direkt auf der Homepage Parkhotel Schloß Wulkow zu suchen.

Das schreibt das Hotel "Parkhotel Schloß Wulkow" über sich

Homepage ImageWir möchten Sie einladen zu einer Reise in die Mark Brandenburg, in eine einzigartige Landschaft aus Baumalleen, Wäldern, grünen Wiesen, weiten Kornfeldern, sanften Hügeln und Seen - einer Landschaft, von der bereits Theodor Fontane mit Begeisterung sprach: "Lieber Freund, ob Du reisen sollst, reisen in die Mark? ... Wag' es getrost, Du wirst es nicht bereuen. Eigentümliche Freuden und Genüsse werden Dich begleiten. Du wirst Entdeckungen machen, denn überall, wohin Du kommst, wirst Du eintreten wie in jungfräuliches Land ..."
Rückseite Ein besonderer Reiz unseres Hauses ist die relative Nähe Berlins. Alle touristischen Attraktionen der Bundeshauptstadt, die Sehenswürdigkeiten der alten preußischen Residenzstadt Potsdam, das Oderbruch sowie der landschaftlich unvergleichliche Spreewald sind bequem in Tagesausflügen zu erreichen.

Weitere Informationen über die Region:
Reiseland Brandenburg
Märkische Schweiz
Märkisch Oderland
Rückseite

Haupttreppe

Remise

Schloss Wulkow im Winter

Die Geschichte unseres Hauses
Von 1361 bis 1646 war die Adelsfamilie von Scharpeloh hier Grundherr. Am 3. Februar 1643 wurde Anton von Scharpeloh durch schwedische Raubritter ermordet. Seit 1646 war Georg von Derflingen in Wulkow; er heiratete Margarete Tugendreich von Scharpeloh. Wulkow kam also als Frauenerbe in den Besitz der Derflinger. Am 29. Januar 1724 starb der Sohn des Derflingers kinderlos. Wulkow und Hermersdorf gingen in den Besitz seines Schwestersohnes, Rittmeister Georg Friedrich von Ziethen, über. Im Jahre 1792 kaufte jedoch der Landrat des Nieder-Barnimschen Kreises und Domherr zu Halberstadt, Albrecht Wilhelm von Pannewitz, die drei Dörfer Wulkow, Hermersdorf und Trebnitz für das Meistgebot von 109.000 Talern. Er war Grundherr bis ins Jahr 1825. Am 5. Januar 1825 starb der Landrat von Pannewitz kinderlos. Durch die Vermählung des Feldmarschalls Wilhelm Magnus von Brünneck in erster Ehe mit Wilhelmine von Pannewitz und später nach deren Tode mit deren Schwester kam die Familie von Brünneck in den Besitz der Rittergüter Wulkow, Trebnitz und Hermersdorf. Das Gut Wulkow und auch Hermersdorf waren an den Ökonomierat Fischer verpachtet. Ab 1909 führte der Major von Brünneck das Gut selbst, später, ab dem Jahre 1929, sein Sohn Dr. Wilhelm von Brünneck bis zum Kriege.

Zu Zeiten der DDR wurde das Haus verschiedenen Nutzungen zugeführt. Unter anderem wurde das Schloss Wulkow als Krankenhaus, Flüchtlingsheim sowie für Schulungen einzelner Kombinate genutzt. Am 31.08.1992 erwarb die Familie Heselhaus, stammend aus dem westfälischen Münsterland, den Adelssitz von der Treuhandgesellschaft zu Berlin und renovierte ihn grundlegend. Im Jahre 1994 wurde das Parkhotel Schloss Wulkow eröffnet.
 
 
fair-hotels – Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de