fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Mafia (Insel): 01.01.2006 02:47

Mafia (Insel)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mafia ist eine tansanische Insel im Indischen Ozean , vor der ostafrikanischen K├╝ste im M├╝ndungsdelta des Rufiji -Flusses. Sie ist die s├╝dlichste Insel des Archipels Sansibar und hat eine Fl├Ąche von etwa 518 km┬▓. Die Koralleninsel ist aufgrund ihrer gesch├╝tzten Lage, der vielen kleinen Inseln und des Korallenriffs ein Paradies f├╝r Taucher und Schnorchler .

Tierwelt

Der 17 km breite Mafia-Kanal, der die Insel vom Festland trennt, geh├Ârt zum Verbreitungsgebiet der Gabelschwanzseek├╝he (Dugongs), an der Ostk├╝ste legen Meeresschildkr├Âten ihre Eier ab. In den Korallenriffen rund um die Insel sind K├Ânigsfische, Marlins, Bastardmakrelen, F├Ącherfische und der Gro├če Felsendorsch zu finden.

Geschichtliches

Die ├Ąltesten arch├Ąologischen Funde belegen bereits f├╝r das 8. Jahrhundert Handelsbeziehungen zwischen Mafia und den umliegenden Gebieten ( Madagaskar , Mosambik , arabische Halbinsel).

W├Ąhrend des 16. und 17. Jahrhunderts war Portugal die vorherrschende Kolonialmacht im ostafrikanischen Raum, unterhielt jedoch nur an strategisch wichtigen Punkten (Beispiel: Mombasa ) befestigte Anlagen zur Kontrolle des Handels und zur Sicherung der Seewege nach Indien und den Molukken . 1698 unterlagen die Portugiesen omanischen Arabern, die von nun an das Gebiet zwischen Lamu und Kilwa , einschlie├člich Mafias, kontrollierten.

Im deutsch-britischen Helgoland-Sansibar-Vertrag von 1890 wurde die Insel der deutschen Interessenssph├Ąre zugeordnet. Jedoch erst nach einer Zahlung von 4 Millionen Reichsmark an den damaligen Sultan von Oman (Syed Ali ben Saad) konnte das Deutsche Reich die Insel und ein Territorium an der gegen├╝berliegenden K├╝ste 1892 ├╝bernehmen, die sp├Ąter zusammen mit weiteren Erwerbungen die Kolonie Deutsch-Ostafrika bildeten. Einige Monate nach Ausbruch des 1. Weltkriegs besetzten am 10. Januar 1915 britische Einheiten die Insel Mafia, 1918 den Rest der deutschen Kolonie. Der V├Âlkerbund ├╝berantwortete anschlie├čend beides als Mandatsgebiet an Gro├čbritannien, das die Gebiete als Tanganjika am 9. Dezember 1961 in die Unabh├Ąngigkeit entlie├č (seit 1964: Tansania ).


Koordinaten: 7┬░ 50ÔÇ▓ 57" S, 39┬░ 47ÔÇ▓ 10" O

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mafia (Insel) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Mafia (Insel) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de