fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schloss Mespelbrunn: 08.01.2006 17:07

Schloss Mespelbrunn

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserschloss Mespelbrunn
Wasserschloss Mespelbrunn
Westfl├╝gel mit ÔÇ×HafenÔÇť
Westfl├╝gel mit ÔÇ×HafenÔÇť
Schlossbr├╝cke und Eingangstor
Schlossbr├╝cke und Eingangstor
Ostfl├╝gel vom Innenhof aus gesehen
Ostfl├╝gel vom Innenhof aus gesehen
Treppenportal mit dem Hausspruch der Echters
Treppenportal mit dem Hausspruch der Echters
S├╝dfl├╝gel und Wassergraben
S├╝dfl├╝gel und Wassergraben

Das Wasserschloss Mespelbrunn liegt in der Gemeinde Mespelbrunn zwischen Frankfurt am Main und W├╝rzburg in einem abgelegenen Seitental des Elsava -Tals im Spessart.

Inhaltsverzeichnis

Ursprung

Schloss Mespelbrunn verdankt seine Entstehung einer Schenkung des Erzbischofs Johann von Mainz. Dieser ├╝bereignete am 1. Mai 1412 seinem kurf├╝rstlichen Forstmeister Hamann Echter den "Platz zum Espelborn", der im Talgrund an einem Weiher ein unbefestigtes Haus errichtete. Da der Spessart zu jener Zeit ein wilder und unerschlossener Wald war und Hussiten ihn als Zwischenstation f├╝r ihre Pl├╝nderungsz├╝ge nutzten, begann 1427 Hamann Echters gleichnamiger Sohn, aus dem unbefestigten Weiherhaus seines Vaters ein befestigtes Haus mit Mauern, T├╝rmen und einem Wassergraben zu errichten ( Forsthube ).

Umbauten

In den folgenden friedlicheren Zeiten verwandelten die nachkommenden Generationen das abweisende Gem├Ąuer in ein vertr├Ąumtes Renaissanceschloss . Sein heutiges Aussehen verdankt es gr├Â├čtenteils Umbauten zwischen 1551 und 1569 , die Peter Echter von Mespelbrunn und seine Frau Gertraud von Adelsheim durchf├╝hren lie├čen. ├ťber dem Turmportal des Nordfl├╝gels finden sich die Abbildungen beider und der Hausspruch:

Ehelich Lieb in Gott und stete Trew
Bringt Gl├╝ck und Segen ohn alle Rew.
Mit Ernst und Fleis haben wir Gott vertraut,
Den Unseren zu Gut dies Haus gebaut.

Die Echter von Mespelbrunn

Gertraud von Adelsheim brachte mehrere Kinder zur Welt, die alle am Echterepitaph in der Wallfahrtskirche Hessenthal zu sehen sind. Bekanntester Spross der Familie d├╝rfte Julius Echter gewesen sein, der als F├╝rstbischof in W├╝rzburg und Herzog in Franken 1576 das Juliusspital und 1583 die Universit├Ąt in W├╝rzburg gr├╝ndete und die m├Ąchtige Festung Marienberg erweitern lie├č.

Trotz des Kinderreichtums Peter Echters erlosch keine Hundert Jahre nach seinem Tod die m├Ąnnliche Linie, der Drei├čigj├Ąhrige Krieg forderte auch hier seine Opfer. Maria Ottilia, die letzte Echterin, heiratete 1648 Philipp Ludwig von Ingelheim . Dieser entstammte einem Freiherrengeschlecht derer von Ingelheim, das sp├Ąter in den Grafenstand erhoben wurde. Mit kaiserlicher Erlaubnis durften die beiden ihre Namen und Wappen zusammenf├╝gen. Noch heute lautet der Name der Familie "Grafen von Ingelheim genannt Echter von und zu Mespelbrunn".

Dank seiner versteckten Lage ├╝berstand das Wasserschloss Mespelbrunn unversehrt alle Kriegswirren und ist in seiner urspr├╝nglichen Form bis heute erhalten geblieben.

Heutige Zeit

Noch heute befindet sich Schloss Mespelbrunn in Privatbesitz. Die gr├Ąfliche Familie bewohnt den S├╝dfl├╝gel des Hauses, w├Ąhrend der Nordfl├╝gel seit Anfang der 1950er Jahre teilweise f├╝r die ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich gemacht wurde. Das Schloss ist von M├Ąrz bis November zu besichtigen.

Das heutige Familienoberhaupt Albrecht Graf von Ingelheim (CSU) engagiert sich in der Lokalpolitik der Gemeinde Mespelbrunn, des Landkreises Aschaffenburg und des Bezirks Unterfranken. Er bekleidet im Jahre 2006 unter anderem die ├ämter des Bezirkstagspr├Ąsidenten von Unterfranken, des Vorsitzenden des Universit├Ątsbundes W├╝rzburg und des 1. Vorsitzenden des Geschichts- und Kunstvereins Aschaffenburg e.V. Au├čerdem war er vom 1. Mai 1978 bis zum 31. Dezember 2005 B├╝rgermeister der Gemeinde und Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn. Sein R├╝cktritt von diesem Ehrenamt erfolgte aus gesundheitlichen Gr├╝nden.

Die Familie hat heute keine m├Ąnnlichen Erben.

Sonstiges

Schloss Mespelbrunn und Teile der Gemeinde wurden unter anderem 1958 als Drehort des deutschen Spielfilms " Das Wirtshaus im Spessart " mit Liselotte Pulver und Carlos Thompson sowie als Schauplatz f├╝r das gleichnamige Theaterst├╝ck bekannt.

Weblink

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schloss Mespelbrunn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schloss Mespelbrunn verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de