fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Burg Reisensburg: 18.01.2006 18:09

Burg Reisensburg

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schloss Reisensburg bei G√ľnzburg (in der N√§he von Ulm in Schwaben ) an der Donau war der Stammsitz von Berthold I. von Reisensburg, des Grafen von Geisenfeld. Urspr√ľnglich hie√ü es Burg Reisensburg. Sp√§ter lebten dort die vertriebenen Luitpoldinger Herz√∂ge in der Verbannung. Heute hat in der Reisensburg die Universit√§t Ulm unter Leitung von Professor Michael Motz ihr Wissenschaftszentrum eingerichtet.

Geschichte

Das Gel√§nde des heutigen Schlosses wurde bereits vor 4.000 Jahren besiedelt. Von den f√ľnf vorgeschichtlichen Siedlungsgruppen, die aber nicht direkt aufeinander folgten, wei√ü man heute Genaueres von einer Besiedelung in der Jungsteinzeit und einer in der Bronzezeit . Die erste Burganlage wird in der ersten H√§lfte des 6. Jahrhunderts vom Geographen von Ravena genannt, der sich auf den Goten Athanarid beruft. Im 10. Jahrhundert war die Burg im Besitz von Berthold I., der aus Bayern verbannt wurde, da er die Aufmarschpl√§ne von K√∂nig Otto I. verriet. Danach verschwindet die Burg aus den schriftlichen Quellen und wird erst im 12. Jahrhundert wieder im Zusammenhang mit einigen Burgherren genannt. Im 16. Jahrhundert kommt der Umbau zum Schloss. 1604 verlor die letzte Gruppe "der feudalen Herren die Reisensburg" (Uni-Ulm). 1632 wurde das Schloss von den Schweden niedergebrannt. Nach dem Wiederaufbau wurde Reisensburg 1763 an Freiherrn von Eyb vererbt. Der letzte Nachfahre von von Eyb starb am 21. M√§rz 1851 . Maximilian Alexander von Riedheim kaufte am 17. Juni 1852 Burg Reisensburg. Nach dem Zwangsverkauf 1920 durch politische Unruhen erwarb am 6. M√§rz 1966 der "Internationale Institut f√ľr wissenschaftliche Zusammenarbeit e. V." das Schloss.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burg Reisensburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Burg Reisensburg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de