fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Burg Prunn: 29.01.2006 16:35

Burg Prunn

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Burg Prunn steht auf einem steil abfallenden Jurafelsen in der N├Ąhe der niederbayerischen Stadt Riedenburg (Landkreis Kelheim) im Altm├╝hltal.

Geschichte

Burg Prunn
Burg Prunn
Burg Prunn
Burg Prunn

Der ├Ąlteste bekannte Besitzer war Wernherus de Prunne, der mitsamt seiner Burg 1037 erstmals urkundlich erw├Ąhnt wurde. Aus dieser romanischen Zeit stammen auch die Grundmauern und der imposante 31 Meter hohe Bergfried der Anlage.

1147 ging die Burg an die Herren von Laaber (sp├Ąter von Laaber und Praiteneck), von denen zahlreiche Baut├Ątigkeiten ausgingen. So erweiterten diese w├Ąhrend der Sp├Ątgotik z.B. die Wohngeb├Ąude der Burg mit einem gro├čen Saal im zweiten Geschoss des Palas .

1288 wird die Burg an Herzog Ludwig von Bayern verkauft, der sie dem Verk├Ąufer Wernherr von Praiteneck als Lehen zur├╝ckgibt.

Die Erw├Ąhnung eines Hauses "Fraunberger zu Prunn" im Jahr 1311 l├Ąsst darauf schlie├čen, dass Burg Prunn im fr├╝hen 14. Jahrhundert den Besitzer gewechselt hat. 1338 wurde die Anlage an die Familie Fraunberger vom Haag verkauft. 1567 oder 1575 fand Wigul├Ąus Hundt , Humanist und Geschichtsschreiber Herzog Albrechts V. von Bayern, auf der Burg eine Handschrift des Nibelungenliedes , den sogenannten "Prunner Codex", der sich heute in der Bayerischen Staatsbibliothek in M├╝nchen befindet.

Im 15. Jahrhundert war Burg Prunn - vermutlich als Pfand - vor├╝bergehend im Besitz des Geschlechts von Gumppenberg, kehrte jedoch in den Besitz der Fraunberger zur├╝ck. Mit dem Erl├Âschen des Hauses Fraunberg vom Haag zu Prunn fiel die Burg zur├╝ck an den bayerischen Herzog .

Durch den Kauf mit 18.000 Gulden gelangte die Anlage an die Familie K├Âckh zu Mauerstetten und Boodenmais. Diese erweiterte die Burg durch einen neuen schlossartigen Anbau im Jahr 1604 . Weitere Instandsetzungsarbeiten folgten 1631 im Stil der Renaissance , wobei weniger auf Authentizit├Ąt als auf Wohnlichkeit Wert gelegt wurde. Burg Prunn nimmt zu dieser Zeit immer mehr Schlosscharakter an. Heute findet sich deshalb oft auch der Name Schloss Prunn obwohl Burg Prunn wegen seiner mittelalterlichen Entstehung und der urspr├╝nglichen Bausubstanz eindeutig eine Burg ist.

Doch der Drei├čigj├Ąhrige Krieg setzte dem finanziellen Wohlstand der K├Âckhschen Familie ein Ende, und so ging die verschuldete Hofmark 1646 in den Besitz des Feldmarschallleutnants Georg von Truckmiller ├╝ber, der die besch├Ądigten Geb├Ąude reparieren lie├č.

Bereits 1672 fand ein erneuter Besitzerwechsel statt: Die Jesuiten aus Ingolstadt kauften "Schloss und Hofmark". Der Orden f├╝hrte weitere Umgestaltungen und Erweiterungen am Baubestand durch. So lie├č er unter anderem die Schlosskapelle im Stile des Rokoko neu gestalten; sie kann heute noch f├╝r Trauungen bis max. 30 Personen genutzt werden.

Nach Aufhebung des Jesuitenordens 1773 wurde Burg Prunn den Johannitern ├╝berlassen. Deren Kommende wurde jedoch 1822 aufgel├Âst, womit die Burg ein weiteres Mal zur├╝ck an die Krone Bayerns fiel.

1827 setzte sich K├Ânig Ludwig I. von Bayern in der Epoche der Romantik f├╝r den Erhalt der Burganlage als historisches Denkmal ein. Er lie├č Sicherungs- und sp├Ąter (Ende des 19. Jh. ) weitere Instandsetzungsarbeiten durchf├╝hren. Trotzdem verwahrloste die Anlage zusehends.

1946 kam sie in den Besitz der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schl├Âsser, G├Ąrten und Seen. Erneut wurden Restaurierungsarbeiten durchgef├╝hrt. Dabei wurden auch sp├Ątgotische Merkmale wiederhergestellt: In der ehemaligen Wachstube sind Fragmente von Fresken und Ochsenblut-Malereien an den Deckenbalken zu sehen, die aus dem 14. Jahrhundert stammen und zwischenzeitlich ├╝berputzt waren.

Die Burg Prunn kann heutzutage besichtigt werden und bietet einen sch├Ânen Blick ├╝ber das Altm├╝hltal.

Literatur

  • Luise Hager, Burg Prunn. Amtlicher F├╝hrer. 8. erw. Auflage. M├╝nchen 1996.

Weblinks

Commons: Burg Prunn ÔÇô Bilder, Videos oder Audiodateien


Koordinaten: 48┬░ 57' 2" N, 11┬░ 44' 34" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Schlo├č Eggersberg Gast im Schlo├č 93339 Riedenburg 09442  09442 / 91870

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Burg Prunn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Burg Prunn verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de