fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Wandersleben: 12.02.2006 17:13

Wandersleben

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lage von Wandersleben hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Gotha
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 54ÔÇ▓ N, 10┬░ 51ÔÇ▓ O
50┬░ 54ÔÇ▓ N, 10┬░ 51ÔÇ▓ O
Fl├Ąche : 12,63 km┬▓
Einwohner : 1 741
(31. Dez. 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 138 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 270 m ├╝. NN
Postleitzahl : 99869
Vorwahl : 036202
Kfz-Kennzeichen : GTH
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 67 073
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstra├če 38
99869 Wandersleben
Offizielle Website: http://www.drei-gleichen.de
E-Mail-Adresse: vorsitzender@drei-gleichen.de
Politik
B├╝rgermeister : Dr. Gerhard P├Ąselt ( CDU )

Wandersleben ist eine Gemeinde im Landkreis Gotha in Th├╝ringen. Wandersleben ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft ÔÇ×Drei GleichenÔÇť. Die Gemeinde hat ca. 1750 Einwohner und eine Fl├Ąche von 1263 ha.

In der N├Ąhe von Wandersleben befindet sich die Burg Gleichen .

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Wandersleben liegt im Flusstal der Apfelst├Ądt in einer H├Âhe von 270 m ├╝. NN fast in der Mitte des Dreiecks Gotha - Erfurt - Arnstadt. Die durch den Fluss getrennten Teile der Gemeinde sind durch zwei Br├╝cken (eine nur f├╝r Fu├čg├Ąnger) miteinander verbunden. Wandersleben ist ├╝ber die Autobahnabfahrt Wandersleben der Autobahn A4 und ├╝ber die Eisenbahnlinie Gotha - Erfurt verkehrstechnisch gut angebunden. Ein Fahrradweg f├╝hrt bis nach Erfurt.

Wandersleben ist beliebter Ausgangspunkt f├╝r Wanderungen zu den Drei Gleichen.

Nachbargemeinden

Wandersleben grenzt an die Gemeinden Apfelst├Ądt, M├╝hlberg, G├╝nthersleben-Wechmar, Seebergen und Grabsleben.

Geschichte

Wandersleben wird erstmalig im 9. Jahrhundert in einem Schenkungsverzeichnis des Klosters Fulda urkundlich erw├Ąhnt. Die Geschichte der Gemeinde wurde lange durch die nahe Burg Gleichen bestimmt. Ab Mitte des 10. Jahrhunderts bis zu ihrem Aussterben im Jahre 1631 hatten die Grafen von Gleichen hier ihren Sitz. Nachfolger wurden die Grafen von Hatzfeld bis 1793 als auch dieses Geschlecht ausstarb. 1802 wurde Wandersleben preu├čisch.

Einwohnerentwicklung

  • 31. Dezember 2002 1 766
  • 31. Dezember 2003 1 741

Politik

Wappen am Rathaus von Wandersleben
Wappen am Rathaus von Wandersleben

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Wandersleben setzt sich wie folgt zusammen:

  • 47,1 % CDU
  • 33,7 % Freie W├Ąhler Gruppe
  • 19,2 % SPD

Stand 2004

B├╝rgermeister

Der B├╝rgermeister von Wandersleben ist Dr. Gerhard P├Ąselt (CDU).

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Wandersleben von Osten
Wandersleben von Osten

Bauwerke

Mittelalterlicher Wohnturm

Der Wohnturm von Wandersleben wurde um 1250 als Teil eines Herrenhofes errichtet. Nachdem der Herrensitz 1450 niedergebrannt wurde, bezog man den Wohnturm 1599 in ein neues gro├čes Geb├Ąude ein.

1985 wurde dieses gro├če Geb├Ąude wegen Bauf├Ąlligkeit abgebrochen und der Wohnturm wurde wiederentdeckt. Durch den sch├╝tzenden ÔÇ×UmbauÔÇť war der Wohnturm ├╝ber diese lange Zeit kaum Umwelteinfl├╝ssen ausgesetzt und ist dadurch gut erhalten. Nach der Entdeckung fand sich schnell eine Interessengemeinschaft ÔÇ×Mittelalterlicher WohnturmÔÇť zusammen, die sich um den fr├╝hgotischen Wohnturm bem├╝ht.

St. Petri Kirche

Die Kirche war urspr├╝nglich romanisch . Sie wurde 1143 erstmals urkundlich erw├Ąhnt. Auf ihren Mauern steht die heutige Kirche mit ihrem vermutlich im 14. Jahrhundert errichteten Turm. Die Innenausstattung aus dem Barock wird von der Schr├Âter- Orgel und dem Annen-Altar gepr├Ągt.
Wandersleben von S├╝den
Wandersleben von S├╝den

In der Kirche finden von Zeit zu Zeit Konzerte statt.

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

Wandersleben ist Ziel der j├Ąhrlich stattfindenden Th├╝ringer Burgenfahrt, der nach Aussage der Veranstalter gr├Â├čten Radsternfahrt der Welt.

Jedes Jahr an einem Wochenende im September findet der Wanderslebener Bauernmarkt statt. Hier werden Artikel der Region angeboten, mit Lanz-Technik Getreide gedroschen und vieles mehr.

Pers├Ânlichkeiten

S├Âhne und T├Âchter der Gemeinde

  • Christian Friedrich Hunold (* 1680; ÔÇá 1721) ber├╝hmter Romanautor und Dichter der ersten H├Ąlfte des 18. Jahrhunderts, der unter dem Synonym ÔÇ×MenantesÔÇť ver├Âffentlichte.

Sonstiges

In der Nacht vom 10. zum 11. August 2005 brannte das Einkaufszentrum des Ortes bis auf die Mauern nieder. Die Freiwillige Feuerwehr des Ortes, die ihr Ger├Ątehaus 50 Meter entfernt hat, konnte trotz Unterst├╝tzung der Feuerwehren der umliegenden Orte das Feuer nur kontrollieren und eine Ausbreitung auf weitere Geb├Ąude verhindern.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wandersleben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Wandersleben verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de