fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Vacha: 05.01.2006 22:47

Vacha

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch Deutschlandkarte, Position von Vacha hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Wartburgkreis
Fl├Ąche : 19,32 km┬▓
Einwohner : 3.902 (31. Dezember 2004)
Bev├Âlkerungsdichte : 202 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 227 m ├╝. NN
Postleitzahlen : 36404
Vorwahl : 036962
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 50' N, 10┬░ 1' O
50┬░ 50' N, 10┬░ 1' O
Kfz-Kennzeichen : WAK
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 63 082
Stadtgliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 4
36404 Vacha
Offizielle Website: www.vacha.de
E-Mail-Adresse: info@vacha.de
Politik
B├╝rgermeister : Frank Pach ( SPD )

Vacha ist eine Stadt im Westen von Th├╝ringen im Wartburgkreis, direkt an der Landesgrenze zu Hessen. In Vacha liegt der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Vacha

Durch die Stadt f├╝hrt die Deutsche Fachwerkstra├če.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Vacha liegt im Werratal an den n├Ârdlichen Ausl├Ąufern der Rh├Ân. Eisenach liegt etwa 30 km nord├Âstlich und Bad Hersfeld liegt etwa 25 km westlich von Vacha entfernt.

Stadtgliederung

Die Stadt besteht neben der Kernstadt aus den Ortsteilen Badelachen, Oberzella, Poppenberg und Unterzella.

Geschichte

Im Codex Eberhardi des Klosters Fulda erf├Ąhrt Vache 817 seine erste Erw├Ąhnung. Hier wird best├Ątigt, dass der Abt Ratgar von Kaiser Ludwig dem Frommen die Meiereien Vacha, Geisa und Spahl im Austausch gegen Ibstadt am Rhein bekommt. Der Stadtname wird auf das althochdeutsche vah zur├╝ckgef├╝hrt, das Wehr oder Fischreuse bedeutet.

Im Jahr 1186 erfolgt die erste Erw├Ąhnung als Stadt in Besitz der Abtei Fulda. Abt Heinrich IV. lie├č die Stadt im 13. Jahrhundert befestigen. Ab dem Jahr 1406 geh├Ârte den Landgrafen von Hessen teilweise die Stadt. Ab 1648 geh├Ârte die Stadt vollst├Ąndig zu Hessen bis sie 1815 an das Gro├čherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach abgegeben wurde.

Politik

St├Ądtepartnerschaften

  • Blatn├í ( Tschechien )
  • Philippsthal (Hessen)
  • Sarg├ę les-Le Mans (D├ępartement Sarthe in Frankreich , seit 1992 )

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Museen

  • Museum Burg Wendelstein [1]

Bauwerke

  • historische Marktplatzbebauung mit Rathaus erbaut in hessischem Renaissancestil im Jahre 1613
  • Werrabr├╝cke (gebaut 1342 )
  • Burg Wendelstein
  • Ruine des Servitenklosters
  • Stadtkirche (romanischem Westportal aus dem 9. Jahrhundert )
  • Klosterkirche mit alten erhaltenen Wandmalereien(heute Friedhofskirche)
  • St. Elisabeth Kirche

Regelm├Ą├čige Veranstaltungen

  • weihnachtlicher Herzermarkt
  • Karneval
  • Kirmes

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Durch das Gebiet der Stadt f├╝hrt die Bundesstra├čen B 62 und die B 84.

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Vacha aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Vacha verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de