fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel St. Gangloff: 11.01.2006 18:18

St. Gangloff

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von St.Gangloff hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Saale-Holzland-Kreis
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 51' N, 11┬░ 54' O
50┬░ 51' N, 11┬░ 54' O
Fl├Ąche : 9,45 km┬▓
Einwohner : 1.339 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 142 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 07629
Vorwahl : 036606
Kfz-Kennzeichen : SHK
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 74 093
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rosa-Luxemburg-Str. 2
07629 St. Gangloff
Website: www.vg-hermsdorf.de
Politik
B├╝rgermeister : Frank Wiederh├Âft

St. Gangloff ist eine Gemeinde im Saale-Holzland-Kreis in Th├╝ringen und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

St. Gangloff liegt an der Staatsstra├če vom Hermsdorfer Kreuz nach Gera. Es soll eine Gemeinsamkeit mit Rom haben, indem es auf sieben H├╝geln angelegt ist.

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden sind Eineborn, Lippersdorf-Erdmannsdorf, M├Ârsdorf, Ottendorf, Reichenbach, Schleifreisen und Tautendorf im Saale-Holzland-Kreis sowie Kraftsdorf und Lindenkreuz im Landkreis Greiz.

Geschichte

Erstmals wurde der Ort 1266 urkundlich erw├Ąhnt. Eine dem Heiligen Gangloff (oder Gangolf ) geweihte Wallfahrtskapelle gab dem Ort seinen Namen.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Sehenswert sind neben den herrlichen W├Ąldern einige alte Fachwerkh├Ąuser im "Alten Dorf", eines davon mit einem originalen Lehmbackofen, die Kirche mit dem alten Friedhof, sowie der Waldfriedhof.

Bildung

Nach dem Brand der alten Schule wurde im Jahre 1980 die Schule von St. Gangloff als "POS Werner Lamberz " er├Âffnet, w├Ąhrend sie heute eine Staatliche Regelschule darstellt.

Wirtschaft und Infrastruktur

St. Gangloff verf├╝gt ├╝ber ein gut erschlossenes Gewerbegebiet, in dem sich in Laufe der Zeit einige Firmen angesiedelt haben. Das bekannteste Unternehmen ist dabei vermutlich die Firma Goldm├Ąnnchen Tee.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994 - 1.355
  • 1995 - 1.354
  • 1996 - 1.358
  • 1997 - 1.350
  • 1998 - 1.377
  • 1999 - 1.379
  • 2000 - 1.351
  • 2001 - 1.362
  • 2002 - 1.356
  • 2003 - 1.339
Datenquelle: Th├╝ringer Landesamt f├╝r Statistik

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel St. Gangloff aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels St. Gangloff verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de