fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Seelingstädt: 07.10.2005 12:40

Seelingstädt

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lage von Seelingstädt in Deutschland
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis : Greiz
Höhe : 295 bis 345 m ü. NN
Fläche : 17,97 km²
Einwohner : 1.528 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 85 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 07580
Vorwahl : 036608
Kfz-Kennzeichen : GRZ
Gemeindeschlüssel : 16 0 76 069
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ronneburger Str. 68a
07580 Seelingstädt
Politik
Bürgermeister : Regina Hilbert

Seelingstädt (auch Seelingstädt b. Werdau) ist eine Gemeinde und Verwaltungssitz der Verwaltungsgemeinschaft Ländereck im Osten des Landkreises Greiz (Thüringen).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden sind Berga , Braunichswalde, Gauern und Teichwolframsdorf im Landkreis Greiz sowie Crimmitschau und Langenbernsdorf im sächsischen Landkreis Zwickauer Land.

Gemeindegliederung

Seelingstädt gliedert sich in die Ortsteile Chursdorf, Friedmannsdorf, Seelingstädt Bahnhof, Seelingstädt Dorf und Zwirtzschen.

Geschichte

Seelingstädt wurde 1230 erstmals urkundlich erwähnt.

Religionen

Seelingstädt gehört zum Bistum Dresden-Meißen .

Eingemeindungen

1997 wurde Friedmannsdorf eingemeindet.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994 - 1.652
  • 1995 - 1.610
  • 1996 - 1.590
  • 1997 - 1.727
  • 1998 - 1.715
  • 1999 - 1.654
  • 2000 - 1.602
  • 2001 - 1.574
  • 2002 - 1.557
  • 2003 - 1.535
  • 2004 - 1.528
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Politik

Seit der Kommunalwahl vom 27. Juni 2004 setzt sich der Gemeinderat wie folgt zusammen:

  • CDU - 5 Sitze (22,7 %)
  • FWGSCZF - 5 Sitze (46,5 %)
  • OWGS - 4 Sitze (30,8 %)

Die Wahlbeteiligung lag bei 65,5 %.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Letzter Betriebstag der Eisenbahn am 29. Mai 1999
Letzter Betriebstag der Eisenbahn am 29. Mai 1999

Durch Seelingstädt führt die Bundesstraße 175 . Von 1876 bis zum 29. Mai 1999 besaß die Gemeinde Anschluss an die Eisenbahn von Wünschendorf (Elster) nach Werdau. Zum 30. Mai wurde der Personenverkehr eingestellt.

Ansässige Unternehmen

Bei Seelingstädt befand sich in der DDR eine Uranerzaufbereitungsanlage der SDAG Wismut .

Öffentliche Einrichtungen

In Seelingstädt befindet sich das Berufsförderungswerk Seelingstädt, ein Modelleisenbahnclub (MEC Seelingstädt) sowie die Regelschule der Verwaltungsgemeinschaft .

Weblinks


Koordinaten: 50° 46' 60" N 12° 15' 0" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Am Fuchsbach 07980 Berga/Elster http://www.landhotel-fuchsbach.de/  036623 / 616-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seelingstädt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Seelingstädt verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de