fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Neudietendorf: 24.12.2005 08:12

Neudietendorf

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Neudietendorf hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Gotha
Fl├Ąche : 6,66 km┬▓
Einwohner : 3.086
(31. Dezember 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 463 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 246 m ├╝. NN
Postleitzahl : 99192
Vorwahl : 036202
Geografische Lage :
Koordinaten: 50┬░ 55' N, 10┬░ 55' O
50┬░ 55' N, 10┬░ 55' O
Kfz-Kennzeichen : GTH
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 67 051
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Zinzendorfstra├če 1
99192 Neudietendorf
Offizielle Website: www.ndfnet.de (inoffiziell)
E-Mail-Adresse: (nicht vorhanden)
Politik
B├╝rgermeister : Werner Holbein ( CDU )

Der wirtschaftlich und kulturell aufstrebende Ort Neudietendorf liegt im St├Ądtedreieck Erfurt, Gotha und Arnstadt im Herzen von Th├╝ringen und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt f├╝r die Eisenbahn .

Zusammen mit der Grund- und Regelschule "Prof. Herman Anders Kr├╝ger", dem "von-Buelow-Gymnasium", der Evangelischen Akademie Th├╝ringen und dem "Haus der Parit├Ąt " bildet Neudietendorf auch den Mittelpunkt der Verwaltungsgemeinschaft "Nesse-Apfelst├Ądt-Gemeinden", die hier ihren Sitz hat.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ort "Dietendorf" wurde erstmalig im Jahre 1147 in Verbindung mit dem Adelsgeschlecht von Dietendorf (G├╝nther von Dietendorf und seine S├Âhne waren Zeugen bei der Best├Ątigung des Nonnenklosters Ichtershausen durch den Mainzer Erzbischof Heinrich ) urkundlich erw├Ąhnt.

Das Rittergut "Altenhof" kam im Jahr 1306 in den Besitz der Herren von Wittern . Aufst├Ąndische Bauern zerst├Ârten in den Bauernkriegen diesen Rittersitz. Die Wirren des Drei├čigj├Ąhrigen Krieges ( 1618 - 1648 ) brachten gro├če Not ├╝ber die Bewohner von Dietendorf. Die Menschen starben vor Hunger und ihre Wohnh├Ąuser wurden fast alle zerst├Ârt. Weitsichtige Ortseinwohner zogen damals (1667) einen wichtigen Schluss. Die mit vielen Holzteilen erbauten H├Ąuser w├╝rden im Falle eines Brandes sehr schnell ein Raub der Flammen. Deshalb organisierten sie - wie urkundliche Hinweise belegen - eine Feuerbek├Ąmpfung. In dieser Zeit spielte auch der Anbau der F├Ąrbepflanze Waid in Dietendorf eine gro├če Rolle. In ├╝ber 300 D├Ârfern Th├╝ringens wurde damals diese Pflanze ges├Ąt, geerntet und verarbeitet.

Im Jahre 1734 erwarb Gustav Adolph Graf von Gotter den "Altenhof", worauf die Gr├╝ndung eines neuen Ortes "Neu-Dietendorf" n├Ârdlich der Apfelst├Ądt erfolgte. Die ersten Mitglieder und Freunde der Herrnhuter Br├╝dergemeine siedelten sich im Januar 1743 an. Nach der ├ťberwindung anf├Ąnglicher Schwierigkeiten mit dem Gothaer Oberkonsistorium nahm die "Kolonie der Br├╝dergemeine" eine gute Entwicklung. Das Br├╝der- und das Schwesternhaus wurde zum Ausgangspunkt gewerblichen Flei├čes. Die beiden Ortsteile Dietendorf und Neu-Dietendorf bildeten sich zu einem interessanten Wirtschaftsgebiet im Herzogtum Gotha heraus. Besonders die Herrnhuter Br├╝dergemeine trug die Gr├╝ndung von Manufakturen (Aromatique-Fabrikation, Siegellackherstellung , Weberei und F├Ąrberei , Brauerei , Tischlerei und Schmiede ) zu einem schnellen Aufstieg bei.

Mit dem Anschluss des Ortes an das Streckennetz der Th├╝ringer Eisenbahn ( 1847 ) wurde ein "Tor zur Welt" aufgesto├čen. F├╝r Waren aus S├╝d-, West- und Ostdeutschland stellte sich der G├╝terbahnhof als wichtiger Rangierplatz dar. Mit dem fortschreitenden Ausbau des Personen- und G├╝terbahnhofes als Eisenbahnknotenpunkt wandelte sich die soziale Struktur des Ortes. Neudietendorf wurde zu einem Industriestandort , der mit dem deutschen Post - und Telefonnetz ( 1899 ) in Verbindung kam.

Bedeutung erlangte Neudietendorf auch als Schulort. Eine h├Âhere M├Ądchenschule (heute Gymnasium ), eine Haushaltsschule und sp├Ąter die Erste Th├╝ringer Bauernhochschule pr├Ągten das geistig-kulturelle Leben. Neudietendorf zog Pers├Ânlichkeiten wie den Schriftsteller Prof. Herman Anders Kr├╝ger ( 1871 - 1945 ), die Schriftstellerinnen Frieda und Margarethe von B├╝low sowie ├ärzte und Wissenschaftler an. Die heutige Gestalt der Gemeinde Neudietendorf hat sich aus der Zusammenlegung von Dietendorf und Neudietendorf (1933) sowie dem Anschluss von Kornhochheim ( 1974 ) ergeben.

Politik

B├╝rgermeister: Werner Holbein (CDU)

Gemeinderat (Stand 2004): CDU 9 Sitze, PDS 2 Sitze, SPD 1 Sitz, B├╝rgerinitiative 4 Sitze

Verkehrsanbindung

A 4, A 71, Bahn- und Busstrecken in Richtung Erfurt, Gotha, Arnstadt

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Krone 99310 Arnstadt http://www.krone-2000.de Kategorie: 103628 / 77 06 0
Hotel Anders 99310 Arnstadt http://www.hotel-anders.de  03628 / 745-3
Hotel Residenz 99334 Ichtershausen http://www.hotelresidenz.net  03628 / 663817
Landhotel Burgen Blick 99192 Molsdorf http://www.hotelburgenblick.de  036202 / 81111
Landgasthof & Hotel Krone 99334 Ichtershausen http://www.krone-thueringen.de Kategorie: 2Kategorie: 203628 / 75877
Veste Wachsenburg 99310 Holzhausen http://www.veste-wachsenburg.de  03628 / 7424-0
Goldene Sonne 99310 Arnstadt http://www.goldene-sonne.arnstadt.de  03628 / 602776
M├╝hlen Motel 99869 M├╝hlberg http://www.muehlenmotel.de  036256 / 80591
Hotel Prox 99310 Arnstadt http://www.prox.de  03628 / 61 22 0
Park Inn Erfurt Apfelst├Ądt 99192 Apfelst├Ądt http://www.countryinns.de  036202 / 850
Brauhaushotel 99310 Arnstadt http://www.arnstadt-stadtbrauerei.de  03628 / 60 74 00
Hotel Romantik Drei Burgen 99310 Holzhausen (bei Arnstadt) http://www.hotel-romantik.de  03628 / 72 31 61

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Neudietendorf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Neudietendorf verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de