fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Langenleuba-Niederhain: 18.02.2006 10:53

Langenleuba-Niederhain

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Deutschlandkarte, Positionvon Langenleuba-Niederhain hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: ThĂĽringen
Landkreis : Altenburger Land
Geografische Lage :
Koordinaten: 50° 58′ N, 12° 36′ O
50° 58′ N, 12° 36′ O
Höhe : 222 m ü. NN
Fläche : 39,65 km²
Einwohner : 2.065 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 52 Einwohner je km²
Postleitzahl : 04618
Vorwahl : 034497 u.a.
Kfz-Kennzeichen : ABG
GemeindeschlĂĽssel : 16 0 77 023
Gemeindegliederung: 8 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Hauptstr. 12
04618 Langenleuba-Niederhain
Website: www.wieratal.de
Politik
BĂĽrgermeister : JĂĽrgen Schneider ( CDU )

Langenleuba-Niederhain ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Wieratal im thĂĽringischen Landkreis Altenburger Land.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Penig liegt 9 km östlich, die Kreisstadt Altenburg 11 km westlich, Frohburg 11 km nördlich und Glauchau 16 km südlich.

Unterhalb des Dorfes Langenleuba-Niederhain wird die durch den Ort fließende Wyhra in der Talsperre Schömbach aufgestaut. Das Gewässer fasst 7,71 Mio. m³ und erstreckt sich nordwärts bis Altmörbitz, einem Ortsteil von Kohren-Sahlis in Sachsen.

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden sind (im Uhrzeigersinn) die Stadt Kohren-Sahlis mit den Ortsteilen Dolsenhain, Altmörbitz, der Kernstadt Kohren-Sahlis und Jahnshain im sächsischen Landkreis Leipziger Land, die Stadt Penig mit den Ortsteilen Langenleuba-Oberhain und Niedersteinbach im ebenfalls zu Sachsen gehörenden Landkreis Mittweida sowie Jückelberg, Frohnsdorf, Ziegelheim, Nobitz und Windischleuba im Landkreis Altenburger Land.

Gemeindegliederung

Ortsteile sind Langenleuba-Niederhain, Beiern, Boderitz, Buscha, Lohma, Neuenmörbitz, Schömbach und Zschernichen.

Geschichte

Langenleuba wurde 1290 in einer Urkunde der Vögte von Weida als "Longa luben" erstmals urkundlich erwähnt.

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994 - 2.236
  • 1995 - 2.236
  • 1996 - 2.201
  • 1997 - 2.173
  • 1998 - 2.171
  • 1999 - 2.153
  • 2000 - 2.118
  • 2001 - 2.095
  • 2002 - 2.091
  • 2003 - 2.072
  • 2004 - 2.067
Datenquelle: ThĂĽringer Landesamt fĂĽr Statistik

Wirtschaft und Infrastruktur

Langenleuba-Niederhain besaĂź einen Bahnhof an der inzwischen stillgelegten Bahnlinie von Altenburg nach Narsdorf, das weiter westlich gelegene Boderitz einen Haltepunkt. Zwischen dem Haltepunkt Wiesebach (zu Frohnsdorf) und dem Bahnhof Langenleuba-Niederhain wird das Tal der Wyhra durch die 330 Meter lange und 17 Meter hohe Wiesebacher BrĂĽcke ĂĽberspannt.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Zur LochmĂĽhle 09322 Penig OT Tauscha http://www.zur-lochmuehle.de/  03 73 81 / 8 02 46

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Langenleuba-Niederhain aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Langenleuba-Niederhain verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de