fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kahla: 11.02.2006 13:43

Kahla

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Bild:Wappen fehlt.jpg
Wappen auf ngw.nl
Deutschlandkarte, Position von Kahla hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Saale-Holzland-Kreis
H├Âhe : 177 m ├╝. NN (Rathaus)
Fl├Ąche : 7,97 km┬▓
Einwohner : 7.457 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 936 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 07764 - 07768
Vorwahl : 036424
Kfz-Kennzeichen : SHK
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 74 044
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 10
07764 Kahla
Offizielle Website: www.kahla.de
E-Mail-Adresse: stadt@kahla.de
Politik
B├╝rgermeister : Bernd Leube ( FDP )

Kahla ist eine Kleinstadt im mittleren Saaletal , s├╝dlich von Jena. Kahla ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft S├╝dliches Saaletal, selbst aber kein VG-Mitglied.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Kahla erstreckt sich ├╝ber H├Âhenlagen zwischen 160 und 180 m ├╝. NN.

Angrenzende Gemeinden sind Altenberga, Bibra, Gro├čeutersdorf, Gro├čp├╝rsch├╝tz, Kleineutersdorf, Lindig, Sch├Âps und Seitenroda.

Geschichte

Unter dem Namen "Calo" wird der Ort 876 zum ersten Mal urkundlich erw├Ąhnt. Zwischen 1283 und 1333 erh├Ąlt Kahla die Stadtrechte. Ein schwerer Brand im Jahre 1345 vernichtet alle bis dato erhaltenen Urkunden. Nach einem weiteren Brand 1520 wird die Stadt wieder aufgebaut und bleibt in ihrer Baustruktur im gro├čen und ganzen bis heute erhalten.

W├Ąhrend der Reformation und den Bauernkriegen ist Kahla im protestantischen Lager zu finden: 1523 fallen die religi├Âsen Kunstwerke der Margarethenkirche einem Bildersturm zum Opfer. 1524 predigte der Reformator Martin Luther auch in Kahla.

1632 wird Kahla im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg gepl├╝ndert.

1843 bis 1844 beginnt in Kahla die Herstellung von Porzellan , ein Wirtschaftszweig, der bis heute existiert.

In den Jahren 1944 und 1945 wurde hier eines der unterirdischen R├╝stungsprojekte realisiert. Im Walpersberg entstanden 150.000 qm Produktionsfl├Ąche. 15000 Zwangsarbeiter wurden f├╝r dieses Projekt aus ihren Heimatl├Ąndern geholt. Es sollte der Strahlj├Ąger ME 262 in Serie gebaut werden.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1960 31. Dezember):

  • 1831 - 2.337
  • 1890 - 3.555
  • 1933 - 7.540
  • 1939 - 7.665
  • 1960 - 8.599
  • 1994 - 8.310
  • 1995 - 8.189
  • 1996 - 8.053
  • 1997 - 7.917
  • 1998 - 7.861
  • 1999 - 7.763
  • 2000 - 7.666
  • 2001 - 7.598
  • 2002 - 7.489
  • 2003 - 7.457
Datenquelle ab 1994: Th├╝ringer Landesamt f├╝r Statistik

Politik

St├Ądtepartnerschaften

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Sehensw├╝rdigkeiten in und um Kahla sind die nahezu vollst├Ąndig erhaltenen mittelalterliche Stadtmauer und die aus der selben Zeit stammenden Ackerb├╝rgerh├Ąuser, die aus dem 13. Jahrhundert stammende Leuchtenburg, das Rieseneck , eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Jagdanlagen Europas, sowie der Dohlenstein , ein 352 m hoher Kalkfelsen, dessen Felsabbr├╝che in vergangenen Jahrhunderten immer wieder den Lauf der Saale ver├Ąnderten und so das Landschaftsbild pr├Ągten.

Ber├╝hmte S├Âhne und T├Âchter

- Ron Winkler (*1973), Schriftsteller. In Kahla bis 1995. 2005 Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt.

Weblinks


Koordinaten: 50┬░ 47' 60" N 11┬░ 34' 60" O

Informationen aus der Umgebung

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kahla aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kahla verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de