fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Ilfeld: 29.01.2006 14:32

Ilfeld

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch Deutschlandkarte, Position von Ilfeld hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Nordhausen
Fl├Ąche : 62,33 km┬▓
Einwohner : 3.141
(31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 50 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 240 bis 332 m ├╝. NN
Postleitzahl : 99768
Vorwahl : 036331
Geografische Lage :
Koordinaten: 51┬░ 35' N, 10┬░ 47' O
51┬░ 35' N, 10┬░ 47' O
Kfz-Kennzeichen : NDH
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 62 022
Gemeindegliederung: XX Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ilgerstra├če 23
99768 Ilfeld
Offizielle Website: www.ilfeld.de
E-Mail-Adresse:
Politik
B├╝rgermeister : Rene Schr├Âter-Appenrodt ( CDU )

Ilfeld ist eine Gemeinde im Landkreis Nordhausen (Th├╝ringen).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Ilfeld befindet sich n├Ârdlich von Nordhausen, an der s├╝dlichen Grenze zum Harz und geh├Ârt zur Verwaltungsgemeinschaft Hohnstein/S├╝dharz . Durch Ilfeld flie├čt der Bach Behre, der bei Niedersachswerfen in die Zorge m├╝ndet. Die Gemeinde wird im Osten vom Poppenberg ├╝berragt, der 600 m hoch ist.

Geschichte

Um 1100 wurde auf dem heutigen Burgberg in Ilfeld eine Burg von den Bielsteiner Grafen errichtet. Fortan nannten sie sich Ilburger. Graf Elger II. und seine Gemahlin Lutrude bauten dann 1189 am Ausgang des Beretals ein Kloster , in dem Pr├Ąmonstratenser aus der N├Ąhe von Herzberg am Harz siedelten. W├Ąhrend die Burg verfiel, bestand das Kloster noch bis 1546 , dann lie├č der letzte Abt , der zum Protestantismus ├╝bergetreten war, hier eine Klosterschule einrichten.

Johann Wolfgang von Goethe ├╝bernachtete in Ilfeld im Jahre 1777 im Gasthaus "Zur Krone". 1866 kam Ilfeld an Preu├čen . Nachdem die Harzquerbahn im Jahre 1898 Ilfeld erreichte, setzte langsam der Fremdenverkehr ein. In der Zeit des Nationalsozialismus diente die Klosterschule als Erziehungsanstalt , ab 1948 stand die Anlage dem Nordh├Ąuser Krankenhaus (bis zu seinem Neubau) zur Verf├╝gung. Ein Jahr sp├Ąter wurde das ehemalige Klosterdorf Wiegersdorf eingemeindet.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (jeweils 31.12.):

  • 1994 - 2.955
  • 1995 - 2.991
  • 1996 - 3.082
  • 1997 - 3.091
  • 1998 - 3.105
  • 1999 - 3.118
  • 2000 - 3.144
  • 2001 - 3.146
  • 2002 - 3.147
  • 2003 - 3.141
  • 2004 - 3.131

Politik

Gemeinderat

Seit der Kommunalwahl vom 27. Juni 2004 setzt sich der Gemeinderat wie folgt zusammen:

  • CDU - 9 Sitze (53,7 %)
  • PDS - 4 Sitze (24,0 %)
  • SPD - 3 Sitze (22,3 %)

B├╝rgermeister

Bei der B├╝rgermeisterwahl 2004 erhielt Rene Schr├Âter-Appenrodt von der CDU 64,0 % der Stimmen, seine Gegenkandidatin Gisela G├Ąrtner von der SPD 36,0 %.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Bahnhof Ilfeld
Bahnhof Ilfeld

Ilfeld befindet sich an der Bundesstra├če 4. Seit 2004 ist Ilfeld Endpunkt einer Stra├čenbahnlinie aus Nordhausen. Auf dieser Linie verkehren Hybrid-Fahrzeuge, die in Nordhausen elektrisch und mit Oberleitung fahren, auf der Strecke nach Ilfeld jedoch Dieselantrieb nutzen. Die Verbindung nach Nordhausen erfolgt werktags au├čer an Samstagen mindestens st├╝ndlich, an Samst- und Sonntagen mindestens alle zwei Stunden. Die Fahrzeit betr├Ągt 30 Minuten (2005). Die von der Stra├čenbahn mitbenutzte Bahnstrecke geh├Ârt zum Netz der Harzer Schmalspurbahnen (HSB). Die HSB verbinden Ilfeld mit der Harzquerbahn, der Selketalbahn und der Brockenbahn. Zum Brocken verkehrt t├Ąglich ein Dampfzug.

├ľffentliche Einrichtungen

Ilfeld besitzt zwei protestantische Kirchen (St. Jacobi und St. Georg Marien) und eine Klinik (Neanderklinik), die nach einem bedeutenden Rektor der Ilfelder Klosterschule, Michael Neander , benannt wurde.

Lange Wand

Ein aus verschiedensten Gesichtspunkten ├╝beraus interessanter Ort ist die "Lange Wand" am s├╝dlichen Ortseingang. Zum einen findet sich eine Art geologischer Aufschluss am Ufer der Behre, wo sich an einem Steilhang die geologische Entstehung des Harzes und Harzvorlandes nachvollziehen l├Ąsst. Zum anderen ist nahe der "Langen Wand" eine alte Kupfermine gelegen, die besichtigt werden kann und Besuchern die Geschichte des Bergbaus im S├╝dharz n├Ąherbringt.

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Landhotel Neust├Ądter Hof 99762 Neustadt / S├╝dharz http://www.landhotel-neustaedter-hof.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4036331 / 909-0
Avena 99734 Nordhausen   03631 / 60 65 - 9
Zur Sonne 99734 Nordhausen http://www.zur-sonne-nordhausen.de  03631 / 46360
Zur Goldenen Aue 99735 Nordhausen http://www.hotel-zur-goldenen-aue.de  03631 / 603021
Hotel und Restaurant ┬ô Zur Helme ┬ô 99734 Nordhausen http://www.hotel-zur-helme.de  03631 / 600915 od. 601126
Handelshof 99734 Nordhausen   03631 / 62 50
Hotel & Restaurant "Am Stadtpark" 99734 Nordhausen http://www.am-stadtpark-nordhausen.de  03631 / 98 21 75
Parkhotel S├╝dharz 99755 S├╝lzhayn http://www.xn--parkhotel-sdharz-tzb.de  036332 / 2860
Hotel und Restaurant ┬ô Zur Helme ┬ô 99735 Nordhausen http://www.hotel-zur-helme.de  03631 / 600915 od. 601126

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ilfeld aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Ilfeld verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de