fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Apolda: 20.02.2006 13:56

Apolda

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen Deutschlandkarte, Position von Apolda hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Landkreis : Weimarer Land
Fl├Ąche : 46,15 km┬▓
Einwohner : 24.971 (31. Dezember 2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 541 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 205 m ├╝. NN
Postleitzahlen : 99501 - 99510
Vorwahlen : 03644, 036462, 036465
Kfz-Kennzeichen : AP
Gemeindeschl├╝ssel : 16 0 71 001
Stadtgliederung: 9 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 1
99510 Apolda
Website: www.apolda.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@</br>apolda.de
Politik
B├╝rgermeister : Michael M├╝ller ( CDU )

Apolda ist Kreisstadt des mittelth├╝ringischen Landkreises Weimarer Land , im St├Ądtedreieck Weimar, Jena, Naumburg (Saale), am n├Ârdlichen Flusslauf der Ilm gelegen.

Telefonvorwahlen von Apolda sind:

  • 03644 (f├╝r Kernstadt und Ortsteile Nauendorf, Oberro├čla, Utenbach, Zottelstedt)
  • 036462 (f├╝r Ortsteil R├Âdigsdorf)
  • 036465 (f├╝r Ortsteile Herressen, Oberndorf, Sulzbach)

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Angrenzende Gemeinden sind Flurstedt, Kapellendorf, Mattstedt, Niederro├čla, Nirmsdorf, O├čmannstedt, Pfiffelbach, Saaleplatte, Wickerstedt, Wiegendorf und Willerstedt.

Geschichte

Karte von Apolda (1921)
Karte von Apolda (1921)

Apolda wurde nachweisbar erstmalig 1119 als "Apolle" in einer Urkunde erw├Ąhnt. 1633 wurde Apolda der Universit├Ąt Jena zugesprochen, da das letzte Mitglied der Schlossherrenfamilie Vitzthum verstorben war. Apolda geh├Ârte zum Herzogtum Sachsen-Weimar (sp├Ąter Gro├čherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach).

Seit 1600 gewann die Stadt zunehmend durch die Strickerei an Bedeutung. 1722 wurde die Glockengie├čerei begr├╝ndet. 1846 erhielt Apolda Anschluss an die Eisenbahn .

Seit 1922 war Apolda ein selbstst├Ąndiger Stadtkreis , wurde jedoch 1950 wieder in den Landkreis Weimar zur├╝ckgegliedert.

Am 5. Mai 1923 gelang dem Glockengie├čer Heinrich Ulrich der Guss der gr├Â├čten, freischwingenden und l├Ąutbaren Glocke der Welt, der St. Petersglocke.

Eingemeindungen

Am 27. M├Ąrz 1993 wurde Zottelstedt eingemeindet. Am 6. Mai 1993 folgten Oberndorf (bei Apolda) und Herressen-Sulzbach, am 4. Februar 1994 Oberro├čla und am 9. April 1994 Utenbach.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1960 31. Dezember):

  • 1830 - 3.333
  • 1925 - 22.600 ca.
  • 1946 - 33.439 1
  • 1950 - 32.736 2
  • 1960 - 29.292
  • 1981 - 28.949
  • 1984 - 28.725
  • 1986 - 28.230
  • 1994 - 27.857
  • 1995 - 27.720
  • 1996 - 27.728
  • 1997 - 27.135
  • 1998 - 26.644
  • 1999 - 26.301
  • 2000 - 25.899
  • 2001 - 25.526
  • 2002 - 25.142
  • 2003 - 24.971
  • 2004 - 24.720
Datenquelle ab 1994: Th├╝ringer Landesamt f├╝r Statistik

1 29. Oktober
2 31. August

Politik

Stadtrat

Der Apoldaer Stadtrat besteht aus 30 Sitzen. Die nachfolgende Aufteilung ist das Ergebnis der Stadtratsmitgliederwahl 2004.

  • 14 Sitze - CDU
  • 7 Sitze - PDS
  • 4 Sitze - SPD
  • 3 Sitze - FDP
  • 2 Sitze - FFW ( Freie W├Ąhler Weimarer Land )
Amt Name Partei
Stadtratsvorsitzender Pirl, Wolfgang CDU
Stellvertreter Pr├╝fer, Holger FDP
1. Beigeordneter Heinemann,Konrad FDP
2. Beigeordneter Dr. Burghoff, Ulrich parteilos
ehrenamtliche Beigeordnete Ramthor, G├╝nter CDU
Dr. Block, Dieter PDS

B├╝rgermeister

Michael M├╝ller ( CDU ) * 1954

St├Ądtepartnerschaften

  • Marks Kommun ( Schweden )
  • Rapid City ( USA )
  • Seclin ( Frankreich )

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Das Schloss Apolda beherbergt ein Kulturzentrum
Das Schloss Apolda beherbergt ein Kulturzentrum
  • Kunsthaus Apolda Avantgarde , Kunstverein
  • Glocken- und Stadtmuseum
  • Dauerausstellung "Olle DDR "
  • Schloss Apolda
  • Marktplatz mit Rathaus
  • Viadukt
  • Dobermanndenkmal
  • Franckestra├če
  • Lutherkirche (1894)
  • Martinskirche (erstmals 1119 erw├Ąhnt)
  • Bonifatiuskirche

Wirtschaft und Infrastruktur

Apolda war bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts bedeutendes Zentrum f├╝r die Herstellung von Strick- und Wirkwaren ( Strumpfindustrie ) und zu DDR -Zeiten f├╝r die Herstellung von Textilien f├╝r Armeen der Warschauer-Pakt -Staaten. Seit 1990 verschlechterte sich die Situation in Apolda durch fehlende Arbeitspl├Ątze und der damit verbundenen Abwanderung tausender Einwohner der Stadt. (siehe Einwohnerstatistik) .

Im VEB Th├╝ringer Obertrikotagen Apolda, dem gr├Â├čten Maschenwarenhersteller der DDR, waren 1988 2963 Arbeiter und Angestellte besch├Ąftigt. Der VEB Synthatex in Apolda war ein Produzent von Kunststoffen und Chemikalien in der DDR .
U.a. produzierte das VEB Synthatex f├╝r das VII. Turn- und Sportfest der DDR den gr├Â├čten Teppich der DDR mit einer Fl├Ąche von 110 x 80m (Gewicht 16 Tonnen). Dieser Teppich deckte den Rasen im Leipziger Zentralstadion ab. Nach der Veranstaltung wurde er in kleine, etwa mannsgro├če St├╝cke zerschnitten, die vorwiegend in Sporthallen von Schulen und Trainingsst├Ątten als Turnunterlagen o.├ä. verwendet wurden. Der Apolda European Design Award ist seit dem Start 1993 zu einem Sprungbrett f├╝r talentierte Mode-Designer geworden und z├Ąhlt heute zu einem der meist gesch├Ątzten Wettbewerbe f├╝r Mode-Design. Im Jahr 2002 wurden erstmals ausschlie├člich renommierte europ├Ąische Mode-Hochschulen mit ihren Diplomanden in das Projekt eingebunden. Durch diese klare Ausrichtung hat sich der Apolda European Design Award zu einer Talentschmiede f├╝r den europ├Ąischen Mode-Nachwuchs entwickelt.

In den Jahren 1904 bis 1928 wurden in der Apoldaer Firma Ruppe und Sohn (ab 1912 " Apollo-Werke AG ") Automobile der Marken "Piccolo" und "Apollo" in verschiedenen Ausf├╝hrungen hergestellt.

Glockengie├čerei, bis ca. 1950 , u. a. Herstellung der Glocken des K├Âlner Doms (Glocke "St. Peter").

Die Vereinsbrauerei Apolda erzielt immer gr├Â├čere Bekanntschaft, auch ├╝ber Th├╝ringen hinaus.

Pers├Ânlichkeiten

Ehrenb├╝rger

  • Wolfgang Hoppe (Bob-Olympiasieger)

S├Âhne und T├Âchter der Stadt

  • Karl Friedrich Louis Dobermann, Z├╝chter des Dobermann-Pinschers (* 2. Januar 1834; ÔÇá 9. Juni 1894)
  • Herrmann Bachstein , Eisenbahnpionier (* 15. April 1834; ÔÇá 4. Februar 1908)
  • Conrad Schneider , Ingenieur, Erbauer der (* 1843)
  • Hugo Ruppe , Automobilbauer (* 15.August 1879; ÔÇá 23. Januar 1949)
  • Adolf Aber , Musikwissenschaftler (* 28. Januar 1893; ÔÇá 21. Mai 1960)
  • Walter Gordon, Physiker (Professor) in Hamburg und Stockholm (* 3. August 1893; ÔÇá 24. Dezember 1939)
  • Otto Mei├čer, Professor f├╝r angewandte Geophysik an der Bergakademie Freiberg (* 19. Juni 1899; ÔÇá 23. Juli 1966)
  • Siegrun Siegl , geb. Thon, Leichtathletin, Olympiasiegerin (* 29. Oktober 1954)
  • Wolfgang Hoppe , Bobfahrer, Olympiasieger und Weltmeister (* 14. November 1957)
  • Nico Schwanz , Mr. Model of the World 2003 (* 1978)

Weitere Pers├Ânlichkeiten

  • Dietrich von Apolda (Theodericus de Apolda), Hagiograph, Autor der Lebensbeschreibungen des Heiligen Domenicus und besonders der Heiligen Elisabeth (13. Jahrhundert)
  • Peter Herold (ÔÇá 16. Mai 1700), Orgelbauer in Apolda, Erbauer der Orgel in Buttst├Ądt
  • Johann Nicolaus Mempell (* 1717; ÔÇá 26. Februar 1747), Kantor in Apolda ab 1740, vermutlich Sch├╝ler von Johann Peter Kellner oder von Johann Gottfried Walther und Mitautor einer wichtigen Quelle f├╝r die Orgelmusik Johann Sebastian Bachs
  • Hugo Michel , Briefmarkenh├Ąndler (erster MICHEL-Briefmarken-Katalog 1910 in Apolda) (* 4. April 1866; ÔÇá 9. Juni 1944)

Sonstiges

Der Rassehund Dobermann hatte seine Wiege in der Stadt Apolda. Der Apoldaer B├╝rger Friedrich Louis Dobermann ( 1834 bis 1894 ) z├╝chtete diesen auf der Grundlage verschiedener Ausgangsrassen.

Weblinks


Koordinaten: 51┬░ 01' 29" N, 11┬░ 30' 50" O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Weimarer Berg 99510 Apolda http://www.hotelweimarerberg.com Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 303644 / 50520
Hoyer 99510 R├Âdigsdorf http://home.arcor.de/cafe-hoyer/hoyerstart/  036462 / 32002
Gasthaus & Hotel Falkenburg 99510 Apolda http://www.hotel-falkenburg.de  03644 / 562245
Hotel am Schloss Apolda 99510 Apolda http://www.hotel-apolda.de/  03644 / 580-0
Hotel 2 L├Ąnder 99510 Apolda http://www.hotel-2-laender-apolda.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 303644 / 50 22 0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Apolda aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Apolda verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de