fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Abtsbessingen: 16.11.2005 19:01

Abtsbessingen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Gemeinde Abtsbessingen
Deutschlandkarte, Position von Abtsbessingen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Th├╝ringen
Regierungsbezirk : Ebeleben
Landkreis : Kyffh├Ąuserkreis
H├Âhe : 260 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 14,09 km┬▓
Einwohner : 555 (Stand: 12/2003)
Bev├Âlkerungsdichte : 39,4 Einwohner je km┬▓
Postleitzahlen : 99713
Vorwahl : 036020
Kfz-Kennzeichen : KYF

Abtsbessingen liegt im nordwestlichen Teil vom Th├╝ringer Becken.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Abtsbessingen befindet sich 22 km s├╝dwestlich von Sondershausen sowie 5 km s├╝d├Âstlich von Ebeleben.

Ausdehnung des Gemeindegebiets

Der d├Ârfliche Grundriss best├Ątigt, dass Abtsbessingen ein Haufenwegedorf war. Die gesamte Abtsbessinger Flur beinhaltet 14,09 km┬▓. Darin enthalten sind 12,89 km┬▓ landwirtschaftliche Nutzfl├Ąche.

Klima

Die durchschnittliche j├Ąhrliche Niederschlagsmenge liegt bei 530 mm.

Geschichte

876 wurde Abtsbessingen zum erste Mal urkundlich in einer Zehntverteilung erw├Ąhnt, die eigentliche Ortsgr├╝ndung fand hingegen schon in den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung statt. 979 ├╝bergab Otto II. zu Botfeld Abtsbessingen an das Kloster Gandersheim .

Im Jahre 1282 gab Graf Dietrich von Hohnstein Abtsbessingen als Mitgift f├╝r seine Tochter, welche sich mit Graf Heinrich III. von Schwarzburg-Sondershausen verm├Ąhlte. Graf Heinrich V. von Hohnstein verpf├Ąndete 1339 den Ort an die Grafen von Hohnstein in Wernigerode, bevor es 1356 schwarzburgisch wurde.

1447 wurde Graf Heinrich XXVI. von Schwarzburg vom Kloster Fulda mit Abtsbessingen belehnt. Im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg wurde Abtsbessingen 1631 von 8 k├Âniglich-schwedische Reiter ├╝berfallen. Ein Jahr sp├Ąter ├╝bernachtete die Frau des K├Ânigs von Schweden f├╝r 2 N├Ąchte in Abtsbessingen. Die Pest suche 1635 Atsbessingen heim, in deren Verlauf 5 Menschen starben.

Im Jahre 1739 wurde eine Fayence -Manufaktur in Abtsbessingen errichtet, die bis 1790 bestand. Heute sind nur noch seltene Teile in Museen erhalten. Vor allem im Museum Sondershausen findet man verschiedene St├╝cke aus Abtsbessingen, welche auch in Europa eine besondere Bedeutung besitzen. Mitte des 18. Jahrhunderts kam es verst├Ąrkt zur Herstellung von Fayencen als Alternative zu Keramik aus Ostasien, die zur damaligen Zeit Luxus darstellte.

In Gr├╝ndungszeit wird die Manufaktur als "Hochf├╝rstliche Porzellanfabrik" beschrieben. Vor allem Gebrauchs- und Formengeschirr wurde hergestellt. Verantwortlich f├╝r die damalige Malweise (blau, rot, gelb) war Joseph Philipp Dannhofer , der drei Jahre in Abtsbessingen arbeitete. Von 1753 bis 1791 arbeitete Johann Gottfried Kiel in der Manufaktur. Zur gleichen Zeit, von 1760 bis 1772, war mit Georg Friedrich Fuchs ein weiterer bedeutender Porzellanmaler in Abtsbessingen t├Ątig.

1801 wurde Abtsbessingen durch einen Gro├čbrand fast vollst├Ąndig zerst├Ârt. Im Jahr 1813 befanden sich mehrere Truppen der russisch-preu├čischen Armee in Abtsbessingen. Ab 1823 erhielt Abtsbessingen das Recht, zweimal im Jahr einen Markt abzuhalten. Das Recht wurde jedoch 1830 an Ebeleben verkauft.

Im Ersten Weltkrieg fielen 32 M├Ąnner aus Abtsbessingen, im Zweiten Weltkrieg 38 M├Ąnner.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Bauwerke

  • 1703 wurde die St. Crucis Kirche erbaut.



Koordinaten: 51,25┬░ N, 10,7667┬░ O

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Hotel Th├╝ringer Hof 99713 Ebeleben http://www.thueringer-hof-ebeleben.de  036020 / 787-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Abtsbessingen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Abtsbessingen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de