fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Schenefeld (Kreis Pinneberg): 01.02.2006 03:59

Schenefeld (Kreis Pinneberg)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Schenefeld hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis : Pinneberg
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 36ÔÇ▓ N, 9┬░ 49ÔÇ▓ O
53┬░ 36ÔÇ▓ N, 9┬░ 49ÔÇ▓ O
H├Âhe : 21 m ├╝. NN
Fl├Ąche : 9,99 km┬▓
Einwohner : 17.852 (30. Juni 2005)
Bev├Âlkerungsdichte : 1.786 Einwohner je km┬▓
Postleitzahl : 22869
Vorwahl : 040
Kfz-Kennzeichen : PI
Gemeindeschl├╝ssel : 01 0 56 044
Adresse der Stadtverwaltung: Holstenplatz 3 - 5
22869 Schenefeld
Offizielle Website: www.stadt-schenefeld.de
E-Mail-Adresse: rathaus@stadt-schenefeld.de
Politik
B├╝rgermeister : Christiane K├╝chenhof (SPD)

Schenefeld ist eine Stadt im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Die Stadt Schenefeld im Kreis Pinneberg grenzt im S├╝den, S├╝dwesten und S├╝dosten an die Stadt Hamburg, genauer an die Stadtteile Osdorf, Iserbrook und Lurup ; im Nordwesten an die Stadt Pinneberg und im Norden und Nordosten an die Gemeinde Halstenbek.

Der Flu├č D├╝penau flie├čt quer durch sie Stadt und ist daher auch auf dem Schenefelder Stadtwappen eingezeichnet.

Schenefeld ist in vielf├Ąltiger Weise eng mit Hamburg verbunden, so geh├Ârt es zum Beispiel telefonisch zum Ortsnetz Hamburg und wird sogar h├Ąufig wie ein Stadtteil als Hamburg-Schenefeld bezeichnet.

Geschichte

Schenefeld entstand als Dorf und bewahrte sich den d├Ârflichen Charakter auch noch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Die erste urkundliche Erw├Ąhnung erfolgte 1256 . Erst nach 1918 entstand au├čerhalb des Dorfes eine Siedlung. Dieser Ortsteil wird auch heute noch als Schenefeld-Siedlung bezeichnet, w├Ąhrend der urspr├╝ngliche Dorfkern als Schenefeld-Dorf bezeichnet wird. Die Einwohnerzahl stieg, insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg, und 1972 erhielt Schenefeld die Stadtrechte.

Politik

Von den 30 Sitzen in der Ratsversammlung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2003 13 Sitze, die SPD neun Sitze, die Gr├╝nen drei, ebenso wie die Offensive D (ehemals Schill Partei). Die STATT Partei verf├╝gt ├╝ber zwei Sitze, die FDP ├╝ber einen.

Am 04. September 2005 wurde Christiane K├╝chenhof (SPD) als erste Frau zur B├╝rgermeisterin gew├Ąhlt. Sie ├╝bernahm am 1. Februar 2006 das Amt von ihrem parteilosen Vorg├Ąnger G├╝nter von Appen.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schenefeld (Kreis Pinneberg) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Schenefeld (Kreis Pinneberg) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de