fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Oldenburg in Holstein: 17.02.2006 23:44

Oldenburg in Holstein

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt Deutschlandkarte, Position von Oldenburg hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis : Ostholstein
Fl├Ąche : 39,67 km┬▓
Einwohner : 9.938 (31. Dezember 2002)
Bev├Âlkerungsdichte : 251 Einwohner je km┬▓
H├Âhe : 8 m ├╝. NN
Postleitzahl : 23758
Vorwahl : 04361
Geografische Lage :
Koordinaten: 54┬░ 18' N, 10┬░ 53' O
54┬░ 18' N, 10┬░ 53' O
Kfz-Kennzeichen : OH, auslaufend OLD
Gemeindeschl├╝ssel : 01 0 55 033
Stadtgliederung: XX Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 1
23758 Oldenburg
Offizielle Website: www.oldenburg-holstein.de
E-Mail-Adresse: stadt.oldenburg@stadt-
oldenburg.landsh.de

Politik
B├╝rgermeister : Andreas Bigott

Oldenburg in Holstein ist eine Stadt in Schleswig-Holstein n├Ârdlich von L├╝beck im Kreis Ostholstein.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Oldenburg liegt zwischen der Hohwachter Bucht im Westen und der L├╝becker Bucht im Osten auf der Halbinsel Wagrien, knapp 50 km ( Luftlinie ) n├Ârdlich von L├╝beck unmittelbar n├Ârdlich des Oldenburger Grabens .

Von Oldenburg, das sich am Nordende der A1 befindet sind rund 21 km auf der B 207 zur Fehmarnsundbr├╝cke zur├╝ck zu legen. Unweit Oldenburg liegen die Seeb├Ąder Heiligenhafen, Gr├Âmitz und Neustadt in Holstein.

Geschichte

Oldenburg lag fr├╝her an einer Ostseebucht und war Hafen und Hauptort der slawischen Wagrier. Um das Jahr 700 entstand ein Burgwall, der sp├Ąter bis zu 18 Meter hoch war. Aus dem westlichsten slawischen F├╝rstensitz Starigard (Alte Burg) wurde der Ortsname Aldinborg, sp├Ąter dann Oldenburg. Der Ort war im fr├╝hen Mittelalter umk├Ąmpft.

St.Johannis
St.Johannis

Adam von Bremen erw├Ąhnt Oldenburg erstmals im Jahr 1076 : "Aldinborg civitas magna Sclavorum, qui Waigri dicuntur, sita est iuxta mare, quod Balticum sive Barbarum dicitur, itinere die ... ab Hammaburg" (Aldinburg ist eine gro├če Stadt der Slawen, die Wagrier genannt werden, gelegen in der N├Ąhe des Meeres, welches das Baltische oder das Barbarische genannt wird, ... Tagereisen von Hamburg entfernt). Zusammen mit Haithabu war Aldinburg bedeutendster Hafen f├╝r den Ostseehandel. Die Schiffe gingen bis in das Samland , der Handel reichte bis Kiew .

Im Zuge der Christianisierung war Oldenburg einige Jahre Bischofssitz und geh├Ârte zum Erzbistum Hamburg, ab etwa 1150 entstand die St.-Johannis-Kirche. Um diese Zeit waren die slawischen St├Ąmme entmachtet, sp├Ąter wurde der Bischofssitz nach L├╝beck verlegt. 1235 wurden Oldenburg von Graf Adolf IV. die Stadtrechte verliehen.

Wallmuseum
Wallmuseum

In den folgenden Jahrhunderten versandete die Bucht und Oldenburg verlor seine Stellung als Hafenstadt. Die Vergangenheit zeigt das Wall-Museum mit gro├čer Freilichtanlage und Ausstellungsr├Ąumen.

Wirtschaft

Verkehr

Die Stadt befindet sich an der Hauptverkehrsachse Hamburg- Kopenhagen (Vogelfluglinie, Bundesautobahn 1/Bundesstra├če 207/ Europastra├če 47) sowohl f├╝r den Auto - als auch f├╝r den Eisenbahnverkehr .

Die B 202 verbindet mit der Landeshauptstadt Kiel.

St├Ądtepartnerschaften

Entwicklung des Stadtgebiets

Bis zur Kreisreform von 1970 war Oldenburg Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises.

Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten

Die St. Johannis Toten- und Sch├╝tzengilde von 1192 ist die ├Ąlteste Gilde Deutschlands.

Seit dem 01.09.2005 hat Oldenburg wieder ein Kino : http://lichtblick-filmtheater.de/

Museen

  • Wall-Museum

Bauwerke

Weblinks

Siehe auch: Liste der Orte in Schleswig-Holstein

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
G├╝nther 23758 Oldenburg in Holstein http://www.hotel-guenther.de/  04361 / 2730
Strandhotel im Ferienzentrum Wei├čenh├Ąuser Strand 23758 Wangels http://www.weissenhaeuserstrand.de/strandhotel_start_de.php Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 404361 / 550

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oldenburg in Holstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Oldenburg in Holstein verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de