fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Klein Wesenberg: 28.11.2005 18:24

Klein Wesenberg

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch fehlt noch
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Landkreis : Stormarn
Amt (Gebietsk├Ârperschaft) : Nordstormarn
Geografische Lage :
Koordinaten: 53┬░ 49ÔÇ▓ 0" N, 10┬░ 33ÔÇ▓ 0" O
53┬░ 49ÔÇ▓ 0" N, 10┬░ 33ÔÇ▓ 0" O
Einwohner : 749 (2002)
Kfz-Kennzeichen : OD

Klein Wesenberg ist eine Gemeinde im ├Ąu├čersten Osten des Kreises Stormarn Schleswig-Holstein.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Klein Wesenberg wurde erstmals 1251 in ein Kaufvertrag des Klosters Reinfeld erw├Ąhnt. Das Dorf d├╝rfte jedoch erheblich ├Ąlter sein. Set 1358 hatte das Kloster die Herrschaft ├╝ber den Ort. Mit der Einf├╝hrung der Reformation und der damit verbundenen Aufhebung der weltlichen Rechte des Klosters kam der Ort zum alten landesherrlichen Amt Reinfeld .

Mit der Niederlegung des Vorwerk Klein Wesenberg 1743 wurde auch die Leibeigenschaft aufgehoben. Nach der Annexion Schleswig-Holsteins durch Preu├čen 1867 wurde der Ort in den neugegr├╝ndeten Kreis Stormarn eingegliedert. Die Einf├╝hrung der preu├čischen Kommunalverfassung 1889 machte Klein Wesenberg zum Sitz des gleichnamigen Amtsbezirkes , dem au├čerdem noch Ahrensfelde, Klein und Gro├č Barnitz, Klein Schenkenberg, Westerau und die Gutsbezirke Trenthorst und Wulmenau angeh├Ârten. 1948 wurde der Amtsbezirk aufgel├Âst und Klein Wesenberg Kam zum Amt Reinfeld-Land . Mit der Amtsreform 1972 gelangte der Ort zum Amt Nordstormarn.

Religionen

Ein eigenes Kirchspiel ist f├╝r den Ort seit dem 13. Jahrhundert nachgewiesen.

Eingemeindungen

  • 1974 : Klein Schenkenberg

Ortsteile

Heidberg

Aus dem Heidberghof hervorgegangene Siedlung, westlich von Klein Wesenberg.

Klein Schenkenberg

Gegr├╝ndet wurde Klein Schenkenberg wahrscheinlich Ende des 12. Jahrhunderts vom Kloster Reinfeld . Die erste urkundliche Erw├Ąhnung erfolgte 1428 . Mit der Reformation gelangte der Ort zum landesherrlichen Amt Reinfeld . 1671 wurde es dem landesherrlichen Amt Rethwisch zugeordnet. Die Leibeigenschaft wurde 1743 aufgehoben. Mit Annexion Schleswig-Holsteins durch Preu├čen wurde Klein Schenkenberg 1867 dem neuen Kreis Stormarn zugeordnet. Die Einf├╝hrung der preu├čischen Kommunalverfassung 1889 brachte die Zugeh├Ârigkeit zum Amtsbezirk Klein Wesenberg . Nachdem das Dorf 1948 zum Amt Reinfeld-Land gekommen war, wechselte es 1972 zum Amt Nordstormarn. 1974 erfolgte die Eingemeindung nach Klein Wesenberg. Klein Schenkenberg hatte damals 50 Einwohner.

Literatur

  • Christian Uecker , Wenn der Tod tanzt, Kiel, 1994

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
G├Ąstehaus Freyer 23858 Reinfeld (Holstein) http://www.hotel-freyer.de/  04533 / 70010
Landhotel Klempaus Kiek In 23628 Krummesse http://www.landhotel-klempau.de Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 304508 / 264
Stadt Reinfeld 23858 Reinfeld (Holstein) http://www.hotel-stadt-reinfeld.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 304533 / 203203

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Klein Wesenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Klein Wesenberg verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de