fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Kaltenkirchen: 10.02.2006 19:54

Kaltenkirchen

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Stadt Kaltenkirchen Deutschlandkarte, Position von  Kaltenkirchen hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis : Segeberg
Geografische Lage :
Koordinaten: 53° 50′ N, 09° 58′ O
53° 50′ N, 09° 58′ O
Fläche : 23,23 km²
Einwohner : 19.540 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte : 841 Einwohner je km²
Höhe : 29 m ü. NN
Höchster Punkt: 48 m ü. NN
Niedrigster Punkt: 20 m ĂĽ. NN
Postleitzahlen : 24559 - 24568
Vorwahl : 04191
Kfz-Kennzeichen : SE
GemeindeschlĂĽssel : 01 060 044
Website: kaltenkirchen.de
Politik
BĂĽrgermeister : Stefan SĂĽnwoldt ( SPD )

Die Stadt Kaltenkirchen liegt im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. In Kaltenkirchen befindet sich die Verwaltung der Stadt sowie des Amts Kaltenkirchen-Land. Am Stadtrand liegen die Ortsteile Moorkaten und Heidkaten.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Kaltenkirchen liegt ca. 35 km nördlich von Hamburg an der A7 sowie an der Regionalbahnlinie A1 der AKN .

Kaltenkirchen ist Endpunkt der Aufbauachse Nord ( Raumordnung in Schleswig-Holstein ) in der Hamburger Metropolregion sowie Mittelzentrum.

Geschichte

Steinzeitliche und bronzezeitliche Funde im Gemeindegebiet weisen auf eine frĂĽhgeschichtliche Besiedlung hin.

Der Stadtname leitet sich ab von der ersten urkundlichen Nennung im 14. Jahrhundert . Der damalige niederdeutsche Name lautete in der Vergangenheit "Koldenkarken" und "Koldenkirchen". Seit 1701 wird der heutige Name verwendet. Herkunft und Bedeutung des Namens sind unbekannt. Deutungsversuche verweisen auf eine Kirche am Abhang, eine Köhlerkirche oder auf eine einsame, allein stehende Kirche

Im Ortsteil Moorkaten, in dem sich während des Zweiten Weltkriegs ein Militärflugplatz befand, ist eine Gedenkstätte für sowjetische Kriegsgefangene und die Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme. Heute befindet sich in Moorkaten ein Truppenübungsplatz.

Kaltenkirchen erhielt 1973 die Stadtrechte.

Politik

Von den 27 Sitzen im Stadtrat hat die CDU seit der Kommunalwahl 2003 15 Sitze, die SPD hat acht Sitze und die FDP vier.

Partnerstädte

  • Kalisz Pomorski (Kallies) in Polen
  • Putlitz in Brandenburg
  • Rødekro in Dänemark

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Kleiner Markt 24568 Kaltenkirchen http://www.hotelkleinermarkt.de  04191 / 99 92-0
Jann Hinsch Hof 29308 Winsen http://www.landhotel-winsen.de/  05143 / 98 50-0
Gut Sunder Das Naturhotel 29308 Winsen http://www.gutsunder.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 305056 / 970 117
Landhotel Dreiklang 24568 Kaltenkirchen http://www.landhotel-dreiklang.de Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 404191 / 921-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kaltenkirchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Kaltenkirchen verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de