fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Heist (Holstein): 16.01.2006 16:38

Heist (Holstein)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Deutschlandkarte, Position von Heist hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis : Pinneberg
Geografische Lage :
Koordinaten: 53¬į 39' n. Br. 9¬į 39' √∂. L.
53¬į 39' n. Br. 9¬į 39' √∂. L.
Fläche : 9,96 km²
H√∂he : 6 m √ľ. NN
Einwohner : 2.741 (30. Juni 2005)
Bevölkerungsdichte : 275 Einwohner je km²
Postleitzahlen : 25492
Vorwahl : 04122
Kfz-Kennzeichen : PI
Gemeindeschl√ľssel : 01 0 56 024
Adresse der Amtsverwaltung: Amt Moorrege
Amtsstraße 12
25436 Moorrege
Offizielle Website: www.amt-moorrege.de
E-Mail-Adresse: info@amt-moorrege.de
Politik
B√ľrgermeister : Bernhard Siemonsen

Heist ist eine Gemeinde im Kreis Pinneberg im Bundesland Schleswig-Holstein, zugehörig dem Amt Moorrege.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Heist liegt am Geestrand angrenzend an die Haseldorfer Marsch, an der das Gemeindegebiet auch einen Anteil hat. Die Gemeinde grenzt an Holm im S√ľden, an Hetlingen, Haseldorf und Haselau im Westen, an Moorrege im Norden und an Appen im Osten.

Geschichte

Die erste urkundliche Erw√§hnung von Heist erfolgte 1276 . Es geh√∂rte dem Adelsgeschlecht derer von Heest. Der Ritter Hartwich von Heest verkaufte das Dorf im Jahre 1361 an das Kloster Uetersen. Mitte des 19. Jahrhunderts betrug die Einwohnerzahl ca. 400 und ver√§nderte sich bis zum 2. Weltkrieg nur wenig auf ca. 500. Nach 1945 stieg die Einwohnerzahl durch den Zuzug von Fl√ľchtlingen aus den Ostgebieten sprunghaft auf ca. 1.500 an. Gegenw√§rtig liegt sie bei ca. 2.300.

Wirtschaft und Verkehr

Heist ist hauptsächlich landwirtschaftlich geprägt.

Heist liegt an der Bundesstraße B 431 zwischen den Städten Wedel und Uetersen. Mit diesen Orten bestehen auch Busverbindungen .

Auf dem Gebiet der Gemeinde liegt auch ein Verkehrslandeplatz, der Flugplatz Uetersen, ICAO-Kennung EDHE, daran anschlie√üend das Naturschutzgebiet T√§vsmoor. Der Verkehrslandeplatz Uetersen z√§hlt seit den 1970er Jahren zu den meistfrequentierten Flugpl√§tzen f√ľr die Allgemeine Luftfahrt in Deutschland (j√§hrlich ca. 60.000 Flugbewegungen). Beheimatet sind dort zwei Segelflugvereine, mehrere Motorflugvereine und gewerbliche Flugschulen.

Politik

Von den 17 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2003 neun Sitze, die Freie W√§hlergemeinschaft hat f√ľnf und die SPD drei.

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Esinger Hof 25436 Tornesch http://www.esingerhof.de/ Kategorie: 3Kategorie: 3Kategorie: 304122 / 9527 - 0
Im Rosarium 25436 Uetersen http://www.hotel-rosarium.de/ Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 4Kategorie: 404122 / 92180
M√ľhlenpark 25436 Uetersen http://www.muehlenpark.de/  04122 / 9255-0
Haselauer Landhaus 25489 Haselau http://www.haselauer-landhaus.de/  04122 / 98710

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heist (Holstein) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Heist (Holstein) verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de