fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Zwenkau: 17.01.2006 10:27

Zwenkau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Stadtwappen Zwenkau Deutschlandkarte, Position von Zwenkau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Regierungsbezirk : Leipzig
Kreis : Leipziger Land
Fläche : 46,21 km²
Einwohner : 8.963 (30. April 2005)
Bevölkerungsdichte : 194 Einwohner/km²
Mittlere H√∂he : 130 m √ľ. NN
Postleitzahl : 04442
Vorwahl : 03 42 03
Geografische Lage :
Koordinaten: 51¬į 13' 03" N, 12¬į 19' 27" O
51¬į 13' 03" N, 12¬į 19' 27" O
Kfz-Kennzeichen : L
Gemeindeschl√ľssel : 14379750
Gliederung des
Stadtgebiets:
6 Ortsteile/ Stadtbezirke
Adresse der
Stadtverwaltung:
B√ľrgermeister-Ahnert-Platz 1
04442 Zwenkau
Website: www.zwenkau.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@stadt-zwenkau.de
Politik
B√ľrgermeister : Herbert Ehme ( CDU )

Zwenkau ist eine Stadt In der Leipziger Tieflandsbucht zwischen Weißer Elster und Pleiße, am Landschaftsschutzgebiet "Elsteraue" und an der " Straße der Braunkohle ".

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt liegt etwa 15 km s√ľdlich von Leipzig, umgeben vom ehemaligen Tagebau Zwenkau, nordwestlich des Industriestandorts B√∂hlen / Lippendorf . Der Tagebau wurde am 30. September 1999 eingestellt. Dort entsteht jetzt der Zwenkauer See. Zur Gemeinde geh√∂ren die D√∂rfer Gro√üdalzig , Kleindalzig , Tellsch√ľtz, Zitzschen , Mausitz, L√∂bsch√ľtz und R√ľssen-Kleinstorkwitz. Zum Gemeindegebiet geh√∂ren auch Fl√§chen der durch Braunkohlenabbau abgebaggerten D√∂rfer Eythra und B√∂sdorf.

Wappen

In Silber ein blaugekleideter nimbierter Heiliger, in der Rechten einen schwarzen Rost, in der Linken einen gr√ľnen Palmzweig haltend. Das Wappenbild stellt den M√§rtyrer Laurentius , Schutzpatron der Stadtkirche Zwenkau dar. √Ąlteste Siegel aus dem 15. Jahrhundert zeigen nur den Rost, seit dem 17. Jahrhundert wird der Heilige selbst dargestellt. Das F√ľhren des Stadtwappens wurde ab 1971 durch die damaligen Staatsorgane untersagt. Ab 1992 wurde die F√ľhrung des Wappens in dieser Form genehmigt.

Geschichte

Zwenkau ist eine der √§ltesten St√§dte im westlichen Sachsen ; eine Besiedelung wurde durch arch√§ologische Funde f√ľr ca. 6000 v. Chr. nachgewiesen. Als Stadt trat Zwenkau schon als slawische Siedlung in Erscheinung; 974 wurde sie erstmals urkundlich erw√§hnt.

Wirtschaft

Zwenkau ist ein Unterzentrum im Kreis Leipziger Land.

Verkehr

Zwenkau ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Regionalverkehr Leipzig (RVL) und THÜSAC Personenverkehr GmbH (Busverbindungen) erreichbar. (Bahnhof Markkleeberg/OT Gaschwitz nach Leipzig und Altenburg, Bahnhof Großdalzig nach Gera/Zeitz und Leipzig). Ca. 10 Kilometer entfernt liegt der Autobahnanschluss an die BAB38.

Der n√§chste Flughafen Leipzig/Halle ist ca. 35 km entfernt. Am Ortsausgang gibt es den Flugplatz B√∂hlen/Zwenkau, Lage: 51¬į13'00 N,12¬į22'10 E; 430 ft.

Geplant ist eine Seilbahn √ľber den Zwenkauer See (ca. 800 m √ľber freies Wasser) um den Hafen mit dem Freizeitpark " Belantis " zu verbinden.

Literatur

  • Im Elsterland zwischen Zwenkau, Groitzsch und Pegau von Herbert Ehme, Maik Kunze, Peter Bringer, Hans J. Ketzer, Dietrich W√ľnschmann, Peter Thieme, Ingo Campen, Susanne Friedrich, Jan Noack, Markus Cottin; PRO LEIPZIG e.V. (Hsg.), 2002, ISBN: 3936508925

Weblinks

Informationen aus der Umgebung

Hotels in der Umgebung

Hotel Plz Ort Mail Url Kategorie Telefon
Markkleeberger Hof 04416 Markkleeberg http://www.cc-hotels.de/  034299 / 12-0

Weitere Artikel aus der Umgebung

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zwenkau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Zwenkau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de